Alle Artikel in: Gesellschaft & Politik

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Statistiken aus dem Standesamt Lörrach

Lörrach. Die Zahl der Geburten bleibt in Lörrach auf einem hohen Niveau. Beurkundete das Standesamt Lörrach 2017 insgesamt 2387 Geburten, lag die Zahl für 2018 bei 2409 Geburten. Auch in diesem Jahr ist die Anzahl an geborenen Jungen und Mädchen nahezu gleich.

Kurz notiert. Das Wiesental im Fokus. meinWiesental.de

Johannes Albrecht liegt in Feldberg vorne

Zweiter Wahlgang am 27. Januar / Wahlbeteiligung bei 57,9 Prozent Feldberg (vw). Bei der Bürgermeisterwahl in Feldberg lag am Sonntag Johannes Albrecht vorne. Mit 48,75 Prozent verfehlte er nur knapp die absolute Mehrheit. Er bekam 428 Stimmen. Der 49-Jährige kommt aus Menzenschwand, war über 20 Jahre lang Manager bei Peugeot. Anschließend machte er sich als Unternehmensberater selbstständig. Seine Erfahrungen als Diplom-Betriebswirt möchte er in sein Amt mit einbringen. Zweiter im Fang um Stimmen der Wähler wurde Mark Leimgruber aus Schopfheim. Der 33-Jährige bekam 30,87 Porzent der Stimmen, womit ihn 271 Bürger wählten. Tanja Steinebrunner, Bürgermeisterin von Fröhnd erhielt 165 Stimmen (18,79 Prozent), Skilehrer Andreas Heidinger bekam vier Stimmen (0,46 Prozent), der bereits von seiner Kandidatur zurückgetretene Marc Hendrik van Breen erhielt drei Stimmen (0,34 Prozent) und Kandidat Manfred Haas erhielt zwei Stimmen (0,23 Prozent). Weitere fünf Stimmen entfielen auf andere Personen. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,9 Prozent. Von 1521 Wahlberechtigten gaben 880 ihre Stimme ab, wovon 878 Stimmen gültig waren. Bei einem zweiten Wahlgang soll nun endgültig entschieden werden, wer Bürgermeister von Feldberg wird: Dieser …

Kurz notiert. Das Wiesental im Fokus. meinWiesental.de

Ein Kandidat für Feldberg zieht zurück

Feldberg. Marc Hendrik van Breen, Kandidat für das Bürgermeisteramt in Feldberg, hat seine Kandidatur zurückgezogen. Da dies aber erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist erfolgte wird der in Altglashütten wohnhafte Niederländer weiterhin auf dem Stimmzettel stehen. Im Falle einer Wahl, kann er diese aber immer noch ablehnen. Die Bürgermeisterwahl in Feldberg findet am 13. Januar statt.

Sechs Kandidaten wollen Bürgermeister in Feldberg werden - meinWiesental.de

Sechs Kandidaten wollen Bürgermeister in Feldberg werden

Bürgermeisterwahl am 13. Januar / Letzte Bewerbung ging am Montag ein Feldberg i. Schw.. Sechs Kandidaten haben sich um das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Feldberg beworben. Am 13 Januar wird dort der Nachfolger des verstorbenen bisherigen Amtsinhabers Stefan Wirbser gewählt.

Vereinsmitteilung - meinWiesental.de

Junge Union gratuliert Annegret Kramp-Karrenbauer zur Wahl

Die Junge Union Lörrach gratuliert Annegret Kramp-Karrenbauer zur Wahl zur neuen CDU-Parteivorsitzenden. Die Junge Union Lörrach sieht in der frisch gekürten Nachfolgerin von Angela Merkel großes Potential für die Zukunft und gratuliert zur erfolgreichen Wahl. „Besonders der faire Wahlkampf und die gelungenen Regionalkonferenzen sind hervorzuheben“, betont der Kreisvorsitzende Dominik Apel, der auch als Delegierter am Bundesparteitag teilnimmt. Dies hätte zur richtigen Wahl verholfen und gibt der Partei nun Schwung für die Zukunft, so Apel weiter.

Empfang von Schülern des Lycée Professionnel Pierre und Marie Curie aus im Rathaus Lörrach

Lörrach. Im Rahmen einer Bildungsreise sind derzeit elf Schüler des Lycée Professionnel in Sens zu Gast in Lörrach. In seiner Funktion als ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters begrüßte Stadtrat Hubert Bernnat die Gäste bei einem Empfang im Foyer des Rathauses. Die jungen Menschen besuchen während ihres Aufenthaltes einen Betrieb in unserer Region, um die Arbeitsabläufe in Deutschland kennenzulernen. Daneben steht auch ein Stadtrundgang durch Lörrach, ein Tag im Europapark und ein Besuch in Freiburg auf dem Programm. Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Aktualisierter Zeitplan und neue Priorisierung für die neuen Wohngebiete

Lörrach. Aufgrund der neuen Priorisierung der Wohngebiete aktualisiert die Stadt Lörrach die bisherigen Zeitpläne. Das Projekt „Am Soormattbach“ wird vorrangig bearbeitet, um schnellstmöglich die Realisierung zu ermöglichen. Für das Plangebiet Bühl III wird der städtebauliche Wettbewerb vorbereitet.

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Menschenrechtspfad in Lörrach

Lörrach. Die Stadt Lörrach begrüßt die Initiative von UNICEF Lörrach und Amnesty International Lörrach (AI) für einen Menschenrechtspfad in Lörrach und möchte diesen in ein gesamtstädtisches Konzept einbinden.

Für Verständigung und Frieden - Lörrach gedenkt am Volkstrauertag den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft - meinWiesental / Kommunales

Für Verständigung und Frieden – Lörrach gedenkt am Volkstrauertag den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft

Lörrach. Zum diesjährigen Volkstrauertag am Sonntag, 18. November 2018 finden in Lörrach und den Ortsteilen wieder zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt. An der Gedenkfeier in der Kapelle des Lörracher Hauptfriedhofs zum Thema 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg wirken Schülerinnen und Schüler der Hellbergschule und der Freien Evangelischen Schule mit.

Erinnerung an die Deportation aus Lörrach - meinWiesental.de / Kommunales

Erinnerung an die Deportation aus Lörrach

Lörrach. Ein Ort des Schreckens am Rande der Pyrenäen: Am 22. Oktober 1940 wurden 6504 Jüdinnen und Juden aus Baden und der Pfalz ins französische Zwischenlager Gurs deportiert. Bei der Gedenkfahrt mit dem Zeitzeugen Dr. Kurt Maier vom 28. bis 29. Oktober 2018 wurde die Erinnerung an die Deportation aus Lörrach und den anderen Städten aufrechterhalten, Geschichtswissen vermittelt und der Opfer gedacht.

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

„68 – Was bleibt“ – Lesung und Diskussion mit Ueli Mäder

Lörrach. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lörrach 1968 – Modernisierung und Revolte“ lädt die Stadt Lörrach am Montag, 12. November um 19 Uhr zu einer Lesung und Diskussion mit dem Basler Soziologen Ueli Mäder ins Dreiländermuseum. Ueli Mäder hat im Mai dieses Jahres eine umfassende Aufarbeitung der Schweizer Unruhen und Proteste aus dem Jahr 1968 vorgelegt. Im Dreiländermuseum wird er aus seinem Werk lesen und insbesondere die Geschehnisse am Rheinknie genauer beleuchten.

Innere Balance - VHS Schopfheim / Workshopwochenende - meinWeisental.de - Kommunales

Innere Balance

Die VHS Schopfheim veranstaltete im Oktober ein interessantes Workshopwochenende in den Räumen des DRK. Die Teilnehmer/innen widmeten sich aktiv und bewusst dem Thema “Work-Life-Balance“.

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Gedenkveranstaltung am 9. November in der St. Michaelskirche Schopfheim: zur Reichspogromnacht vor 80 Jahren

Vor 80 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, fanden überall im Deutschen Reich Gewaltmaßnahmen gegen Juden statt, organisiert und gelenkt vom damaligen nationalsozialistischen Regime. Synagogen wurden in Brandt gesteckt, Geschäfte jüdischer Ladenbesitzer zerstört und tausende jüdischer Mitbewohner verprügelt und gedemütigt.

Gedenken an die Pogromnacht in Lörrach - meinWiesental.de / Kommunales

Gedenken an die Pogromnacht in Lörrach

Lörrach. In der Synagogengasse wird am Freitag, 9. November um 16 Uhr mit einer Mahnwache der Zerstörung der Lörracher Synagoge bei den Novemberpogromen 1938 gedacht. Im Anschluss lädt Landesrabbiner Moshe Flomenmann zum offenen Gottesdienst mit Feier des Sabbatabends ein.

Frauenwirtschaftstag 2018: Wie Sprache unser Denken und Handeln bestimmt / meinWiesental.de

Frauenwirtschaftstag 2018: Wie Sprache unser Denken und Handeln bestimmt

Bereits zum 14. Mal fand am vergangenen Donnerstag der Frauenwirtschaftstag statt. Ziel der jährlichen Veranstaltung ist es, Frauen in der Berufswelt zu stärken. Zu diesem Anlass kamen rund 60 Frauen aus verschiedenen Unternehmen, Organisationen und Branchen ins IHK- Bildungszentrum nach Schopfheim.

BVM legt bei der Verwaltung Maulburg 425 Unterschriften vor - meinWiesental.de / News

BVM legt bei der Verwaltung Maulburg 425 Unterschriften vor

Einwohner-Versammlung und Bürger-Ausschuss gefordert Maulburg. Bei einer Unterschriftensammlung hatte die Bürgervereinigung Maulburg (BVM) um die Unterstützung der Bevölkerung geworben.

Neuer Lebensraum für Seniorinnen und Senioren in Maulburg

Infoveranstaltung in der Alemannenhalle am Freitag in Maulburg Maulburg. Die Gemeinde Maulburg plant gemeinsam mit dem Evangelischen Sozialwerk Wiesental und dessen Partnern in Maulburg „neuen Lebensraum für Seniorinnen und Senioren in Maulburg“ zu schaffen. Deshalb wurde unter dem gleichen Namen am Freitag eine Info-Veranstaltung durchgeführt, an der das Projekt vorgestellt und erfragt werden sollte, welche Erwartungen und Anforderungen die Maulburger Bürger an ein solches Projekt stellen.

Dirk Harscher wird neuer Bürgermeister - meinWiesental.de / News

Klares Wahlergebnis in Schopfheim – Dirk Harscher wird neuer Bürgermeister

Wahlergebnis Stand: 19:05 Uhr am 21.10.2018 Harscher, Dirk: 64,75% der Stimmen Haberstroh, Josef: 34,51 % der Stimmen Weitere Zahlen und Fakten zur Bürgermeisterwahl der Stadt Schopfheim am zweiten Wahlsonntag: Wahlbeteiligung: 46,8% Wahlberechtigte: 15.973 Dirk Harscher als erster Schopfheimer seit 1948 zum Bürgermeister der Stadt gewählt.

Vielseitiger Rentenservice der Stadt Lörrach - meinWiesental.de / kommunales

Vielseitiger Rentenservice der Stadt Lörrach

Lörrach. Die Rentenstellen der Stadt Lörrach bieten für die Bürger einen umfangreichen Service bei der Beantragung der verschiedenen Rentenarten. Die Beratung und Antragsstellung ist kostenlos und kann von allen Lörracher Bürgern in Anspruch genommen werden. Die städtischen Sachbearbeiterinnen vereinbaren gerne einen individuellen Termin.

Mitteilung zur Bürgermeisterwahl der Stadt Schopfheim - meinWiesental.de

Josef Haberstroh: „Welcher Kandidat ist unabhängiger?“

Eigentlich wollte ich mich am Ende meines achtwöchigen und kräftezehrenden Wahlkampfes nur noch einmal bei allen Bürgerinnen und Bürgern von Schopfheim und den Ortsteilen für deren Offenheit ganz herzlich bedanken. Und ich wollte sie im Sinne einer lebendigen Demokratie und einer aktiven Bürgerbeteiligung bitten, dass sie am Sonntag zur Bürgermeisterwahl zahlreich wählen gehen.

Motiviert und heiter, aber kurz vor der Wahl auch kämpferisch. Josef Haberstroh - meinWiesental.de

Motiviert und heiter, aber kurz vor der Wahl auch kämpferisch.

Schopfheim. „Definitiv, im Falle meiner Wahl werde ich nach Schopfheim ziehen“. Josef Haberstroh stellt mit Nachdruck klar, was in Schopfheim als gegenteilige Behauptung die Runde macht, nämlich der Noch-Bürgermeister von Breitnau wolle gar nicht seinen Lebensmittelpunkt in die Markgrafenstadt verlegen. Im Endspurt um den Platz auf dem Bürgermeister-Sessel nimmt Josef Haberstroh in einem Hintergrundgespräch nochmals zu von ihm und anderen kontrovers zur Sprache gebrachten Themen Stellung.

Entspannt in den Endspurt - meinWiesental.de

Entspannt in den Endspurt.

Dirk Harscher, der nach dem ersten Wahlgang vorne liegende Bewerber ums Schopfheimer Bürgermeisteramt, sieht die gegenwärtigen Diskussionen in der Stadt im Wiesental „entspannt“.

Mitteilung zur Bürgermeisterwahl der Stadt Schopfheim - meinWiesental.de

Thema verfehlt

Zur Mitteilung der „Unabhängigen“ nehme ich wie folgt Stellung.

Arbeitskräfte aus dem Ausland gewinnen

Arbeitskräfte aus dem Ausland gewinnen

Konferenz der Fachkräfteallianz Südwest für Unternehmen aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut im Schloss Beuggen – am 24. Oktober 2018.

Mitteilung zur Bürgermeisterwahl der Stadt Schopfheim - meinWiesental.de

„Die Unabhängigen“ Klarstellungen zu Aussagen und Mitteilungen von Herrn Haberstroh

Über viele Äußerungen und Mitteilungen im Wahlkampf die seitens von Herrn Haberstroh geäußert und mitgeteilt wurden sind so nicht korrekt und wir möchten dies klarstellen.