Neueste Artikel

meinWiesental - Stellenmarkt auf meinWiesental.de

Zuverlässig und einsatzfreudig:

LKW-Fahrer für unser Fahrzeug mit Kranaufbau gesucht

Regionaler Einsatz im Baustellen- und Güterverkehr, kein Fernverkehr.

Vielfältige Tätigkeitsbereiche in einem modernen Arbeitsumfeld. Erforderliche Module für den gewerblichen Güterverkehr gem. Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz sind Voraussetzung.

Ihre Bewerbung an Chiffre-Nr.: mW26022019 // e-mail: info@meinwiesental.de

Immer mehr Schwarzwälderinnen und Schwarzwälder gestalten ihr Biosphärengebiet mit

Über 100 Interessierte bei der Gesamtsäulenversammlung in Todtnau

Immer mehr Schwarzwälderinnen und Schwarzwälder nutzen die Chance, ihr Biosphärengebiet mitzugestalten. Über 100 Interessierte kamen am Montagabend zum dritten Treffen der so genannten Gesamtsäulenversammlung nach Todtnau. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Bewertung der vorliegenden Projektanträge zum Förderprogramm des Biosphärengebiets Schwarzwald in diesem Jahr.

„Ihr Votum ist uns wichtig: Nutzen Sie die Gelegenheit, das Biosphärengebiet in Ihrem Sinn zu entwickeln“, appellierte Walter Kemkes, Geschäftsführer des Biosphärengebiets, zum Auftakt an die Gäste. Die fünf Beteiligungssäulen seien 2017 ins Leben gerufen worden, damit sich die Menschen vor Ort austauschen und ihre Ideen in die von der UNESCO ausgezeichnete Modellregion für nachhaltige Entwicklung einbringen können. „Das Konzept geht auf“, freute sich Kemkes angesichts der positive Stimmung und des regen Austauschs am Montagabend. Er wies auf die bevor stehende Erarbeitung des Rahmenkonzepts für das Biosphärengebiet hin, die ab Mitte des Jahres zahlreiche weitere Beteiligungsmöglichkeiten bringen werde.

Entsprechend motiviert nutzten die Anwesenden in Todtnau die Gelegenheit, die ausgehängten Projektskizzen zu studieren und zu diskutieren. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer durfte drei Bewertungspunkte verteilen. 21 Projektanträge mit einem Gesamtfördervolumen von rund 800.000 Euro sind zur Förderrunde 2019 eingereicht worden. Zur Verteilung bereit stehen Landesmittel in Höhe von 320.000 Euro. Das Spektrum der Projektideen reicht von der Gestaltung der Dorfmitte in Wieden über einen Gamsbeobachtungspfad in Todtnau, ein spezielles Biosphärenklassenzimmer im Kleinen Wiesental bis zum Bau eines neuen Winterhaltermuseums in Menzenschwand. Zudem wurden wieder Fördermittel für verschiedene landwirtschaftliche Maschinen zur Offenhaltung der Landschaft beantragt.

Mehrere Antragsteller nutzten am Montag die Gelegenheit, ihre Vorhaben persönlich vorzustellen. Das Votum der Gesamtsäulenversammlung fließt ein in die Entscheidung des Lenkungskreises, der am 12. April die finale Auswahl treffen wird.

Auf großes Interesse stieß auch die Vorstellung bereits angelaufener Biosphärenprojekte. So berichtete Moriz Vohrer aus Freiburg von „Cowfunding“, der Online-Plattform zur Vermarktung von Fleisch aus dem Biosphärengebiet.
Vera Noy aus Zell präsentierte die Ergebnisse des Projekts „Gresger Ammele“, zur Rettung der alten Sauerkirschsorte. Jutta Hofmann von der Tourist- Information Schopfheim berichtete vom Bienenprojekt „Südwärts summt“.
Christoph Huber von der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets stellte erste Ergebnisse eines Greifvogelmonitorings vor.

Auf großes Interesse stieß auch die Vorstellung bereits angelaufener Biosphärenprojekte. So berichtete Moriz Vohrer aus Freiburg von „Cowfunding“, der Online-Plattform zur Vermarktung von Fleisch aus dem Biosphärengebiet.
Vera Noy aus Zell präsentierte die Ergebnisse des Projekts „Gresger Ammele“, zur Rettung der alten Sauerkirschsorte. Jutta Hofmann von der Tourist- Information Schopfheim berichtete vom Bienenprojekt „Südwärts summt“.
Christoph Huber von der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets stellte erste Ergebnisse eines Greifvogelmonitorings vor.

An Stammtischen diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen zur Entwicklung des Biosphärengebiets. Fotos: Biosphärengebiet Schwarzwald.

Zum Ausklang des Abends luden die einzelnen Beteiligungssäulen zum Gespräch an den Stammtisch. Themen waren hier die neue Partner-Initiative des Biosphärengebiets, die Vernetzung der kulturellen Einrichtungen sowie die Klimaanpassung von Land- und Forstwirtschaft. Diskutiert wurden zudem die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in der Region, die Möglichkeit für ehrenamtliches Engagement beim Greifvogel-Monitoring und an Landschaftspflegetagen sowie die Arbeit der neuen Biosphären-Ranger.

Titelbild: Punkte verteilen konnten die Gäste des Gesamtsäulentreffens in Todtnau bei der Bewertung der neuen Projektanträge im Biosphärengebiet.

BU 2: An Stammtischen diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen zur Entwicklung des Biosphärengebiets. Fotos: Biosphärengebiet Schwarzwald.

Heike Spannagel – Mehr Information zum Biosphärengebiet: www.biosphaerengebiet- schwarzwald.de

Eine Mitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg
– Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwarzwald –

Biosphärengebiet Schwarzwald

200 Hektar mehr Bannwälder zur Stärkung der biologischen Vielfalt

Umwelt- und Naturschutzminister Franz Untersteller hat heute (25.02.) in Stuttgart eine Verordnung unterzeichnet, mit der die Kernzone des Biosphärengebiets Schwarzwald um rund 200 Hektar erweitert wird. Zu der neuen Fläche gehören acht Bannwälder im Staatswald auf den Gemarkungen der Gemeinden Oberried (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) und Ibach sowie der Stadt Wehr (beide Landkreis Waldshut). Außerdem wird zur notwendigen Abpufferung der neuen Kernzonenfläche auf der Gemarkung der Gemeinde Wehr eine Fläche von 15 Hektar als Pflegezone ausgewiesen.

Weiterlesen

Kinderumzug am Dienstag in Lörrach

Lörrach. Am Dienstag, 5. März findet der Kinderumzug statt. Treffpunkt ist wie im letzten Jahr die Fußgängerzone Turmstraße im Bereich des Hebelparks bis zum Bahnhofsplatz ab 13 Uhr. Los geht es um 13.30 Uhr über die Grabenstraße – Tumringer Straße – Alter Marktplatz – Neuer Marktplatz – Altspitalgässchen zum Burghof in der Herrenstraße.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Fasnachtsumzug der Buurefasnacht in Hauingen

Lörrach. Der Hauinger Fasnachtsumzug startet am Sonntag, 10. März wie gewohnt um 13.30 Uhr. Die Cliquen, Zünfte und Musikgruppen stellen sich ab 11 Uhr in der Hägelbergstraße und im Brunngärtli sowie in der Steinenstraße ab Im Leh bis zum Feuerwehrgerätehaus auf. Von dort führt der Umzug über die Steinenstraße – Unterdorfstraße – Gartenstraße und löst sich im Bereich des Narrendorfes um die Schule und Festhalle auf.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Dienststellen geschlossen


Die Stadtverwaltung bittet um Beachtung, dass die Dienststellen des Rathauses am Rosenmontag, 4. März 2019 ganztägig geschlossen sind.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Öffnungszeiten von Hallenbad und Sauna während den Fasnachtsferien 2019

Lörrach. Während der Fasnachtsferien gelten besondere Öffnungszeiten für das städtische Hallenbad und die Sauna. Das Hallenbad hat am Sonntag, 3. März von 8 Uhr bis 16 Uhr geöffnet, die Sauna von 9 Uhr bis 16 Uhr im gemischten Betrieb. Am Rosenmontag, 4. März bleiben das Hallenbad und die Sauna geschlossen. Ansonsten gelten während der Fasnachtsferien die üblichen Öffnungszeiten. Als besonderer Service unseres Bäderteams wird für die Frühschwimmer in der Ferienwoche am Dienstag, Mittwoch und Freitag die morgendliche Öffnungszeit auf 9 Uhr verlängert. Am Donnerstag, 7. März (Warmbadetag) können Kinder und Jugendliche bereits ab 11 Uhr ins Hallenbad.

Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Versorgungsanalyse wird vorgestellt

Im Jahr 2018 wurde die die IWG Ideenwelt Gesundheitsmarkt GmbH mit der Erstellung einer Versorgunganalyse zum Thema Ärzteversorgung für Schopfheim, Maulburg, Hausen und Kleines Wiesental beauftragt.

Weiterlesen

Empfang des Abiturjahrgangs 1959 des Hans-Thoma-Gymnasiums Lörrach

Lörrach. Anlässlich ihres Klassentreffens waren die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 1959 des Hans-Thoma-Gymnasiums Lörrach zu Gast im Rathaus. In seiner Funktion als ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters begrüßte Stadtrat Hubert Bernnat die Gäste bei einem Empfang im Foyer.
Im Anschluss daran stand eine Stadtrundfahrt und eine Schulführung am Hans-Thoma-Gymnasium auf dem Programm, bevor die Gruppe den Tag gemütlich ausklingen ließ.

Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Ausschreibung Kunstprojekt „10 X 10 Frauen“

Lörrach. Zum Tag der Demokratie 2019 schreibt die Stadt Lörrach in Kooperation mit dem Kunst- und Kulturförderkreis Lörrach e. V. einen Kunstwettbewerb für Künstlerinnen aus dem Landkreis Lörrach aus.

Weiterlesen
Baumpflanzaktion mit Schulklasse - meinWiesental / Kommunales

Baumpflanzaktion mit Schulklasse

Lörrach. Zur Erhaltung der Streuobstbäume am Tüllinger Berg pflanzt die Klasse 2A der Tumringer Grundschule am Mittwoch, 20. Februar, vierzehn hochstämmige Obstbäume im Bäumliackerweg.

Weiterlesen
Sanierung Schwimmbad im Zeitplan - meinWiesental / Kommunales

Sanierung Schwimmbad im Zeitplan

Die Sanierung des Schopfheimer Schwimmbads läuft aufgrund der guten Wetterlage auf Hochtouren. Bürgermeister Harscher besuchte am 15. Februar die Baustelle und ließ sich von Planer Günter Sutter, Fachgruppenleiter Gerd Woop und Schwimmmeister Matthias Wüst den aktuellen Stand vor Ort erläutern.

Weiterlesen

Einsatz eines Elektrobusses im Lörracher Stadtverkehr

Lörrach. Seit Dienstag, dem 19. Februar 2019, wird ein Elektrobus der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG) drei Wochen lang probeweise im Stadtverkehr Lörrach kommt zum Einsatz. Ziel der Probeaktion ist, den Einsatz von elektrisch angetriebenen Bussen im realen Verkehrsbetrieb zu testen. Daher wird der Bus nacheinander alle Stadtverkehrslinien in Lörrach befahren.

Weiterlesen

Schopfheim erhält European Energy Award

Umweltminister Franz Untersteller hat am Montag, 18.02.2019 in Tübingen insgesamt vier Landkreisen, 17 Städten und 16 Gemeinden aus Baden-Württemberg den European Energy Award verliehen. Unter den so ausgezeichneten Kommunen war auch die Stadt Schopfheim.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Öffnungszeiten der Grundbucheinsichtsstelle Schopfheim

Die Grundbucheinsichtsstelle der Stadt Schopfheim ist in der Zeit vom 11.02.2019 bis 06.03.2019 wie folgt geöffnet:

  • Montag: 08.00 – 12.00 Uhr
  • Mittwoch: 08.00 Uhr – 12.00 Uhr u. 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Freitag: 08.00 Uhr – 12.00 Uhr

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Provisorische Erweiterungsräume an Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule in Betrieb

Provisorische Erweiterungsräume an Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule in Betrieb

Lörrach. Die Albert-Schweitzer-Schule ist seit dem Schuljahr 2013/14 eine Gemeinschaftsschule im Verbund mit einer Grundschule. Die neue Schulform beansprucht gegenüber herkömmlichen Schulen zusätzliche und vor allem anders konzipierte Unterrichtsräume, die bis zur Fertigstellung eines geplanten Erweiterungsbaus in einem Provisorium aus Holzmodulbauten untergebracht sind. Diese wurden Ende des Jahres 2018 fertig gestellt und nun durch Oberbürgermeister Jörg Lutz der Schule zur Nutzung übergeben.

Weiterlesen
Empfang von Schülern des Lycée Charles de Gaulle aus Vannes im Rathaus

Empfang von Schülern des Lycée Charles de Gaulle aus Vannes im Rathaus

Lörrach. Im Rahmen eines Schüleraustausches sind derzeit Schülerinnen und Schüler des Lycée Charles de Gaulle in Vannes zu Gast in Lörrach. In seiner Funktion als ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters begrüßte Stadtrat Hubert Bernnat die Gäste bei einem Empfang im Foyer des Rathauses.

Die jungen Menschen lernen nicht nur den Unterrichtsablauf an ihrer deutschen Gastschule kennen, sie erleben auch einen Stadtrundgang in Lörrach und besuchen Freiburg und Basel.

Ein geplantes Hotel sorgt für Furore in Todtnau - meinWiesental.de

Ein geplantes Hotel sorgt für Furore in Todtnau

Hotelprojekt auf dem Radschert: 299 Betten, viele Diskussionen und ein Bürgerbegehren

In Todtnauberg ist auf dem Höhenrücken des Radschert ein 299-Betten-Hotel geplant – ein Projekt, das umstrittener nicht sein könnte. Schon mehrmals hatte die Stadt zu Bürgerversammlungen zum Thema eingeladen und immer wieder wurde deutlich: Gegner und Befürworter lieferten sich dabei einen Schlagabtausch. Und wie es aussieht, werden beide Seiten schon bald in einem Bürgerentscheid entscheiden, ob das Projekt realisiert wird oder eben nicht.

Weiterlesen
Oberbürgermeister Jörg Lutz und Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić mit Mitgliedern der Regiokommission des Kantons Basel-Stadt

Besuch der Regiokommission des Kantons Basel-Stadt

Lörrach. Oberbürgermeister Jörg Lutz empfing am 30. Januar 2019 eine Delegation der Regiokommission des Kantons Basel-Stadt mit Präsident Tim Cuénod. An dem Austausch nahmen zudem Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić und Vertreter der Gemeinderatsfraktionen teil.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Neuer Kurs „bodyART®“ bei der Volkshochschule

Lörrach. Die Volkshochschule Lörrach bietet den neuen Kurs AM30276 „bodyART® – Das einzigartige Training für ein neues Körperbewusstsein“ mit Svenja Müller an.

Weiterlesen
mW-Magazin Tipp / meinWiesental.de

Die Freimaurer – heimliche Herrscher der Welt?

Am Mittwoch, den 06.02.2019 findet um 19:30 Uhr im Kulturcafé (Kulturfabrik) der Vhs-Vortrag „Sind sie die heimlichen Herrscher der Welt“ über das Wesen und die Geschichte der Freimaurer statt. Der Referent Manfred Herbertz, Journalist und selber „Meister vom Stuhl“ einer Freimaurerloge, wird dabei mit einigen Vorurteilen aufräumen und den Verschwörungstheorien à la Dan Brown über die Freimaurer Fakten entgegensetzen.

Weiterlesen
Notfall mit Todesfolge heute Vormittag in Schopfheim.

Notfall mit Todesfolge heute Vormittag in Schopfheim

Schopfheim. Auf der Gebäuderückseite des Hieber´s Frische Center in Schopfheim ist heute Vormittag ein älterer Mann verstorben. Die heraneilenden Rettungskräfte wie Polizei, Feuerwehr und Notarzt mit zusätzlichem Helikoptereinsatz konnten trotz Reanimationsmaßnahmen den Verletzten nicht retten.

Weiterlesen
Herz und Seele berührt - Konzert Steffi Lais in der Lörracher Stadtkirche

Herz und Seele berührt

„Wenn es einen gemeinsamen Nenner gibt, dann sind es Mut und Musikalität. Ich will Musik, bei der ich eine Gänsehaut habe, Musik, die mein Herz und meine Seele berührt!“ Steffi Lais zitierte am Sonntagabend in der Lörracher Stadtkirche den unsterblichen Quincy Jones – und hatte gleich die Headline für diesen wunderbaren Abend formuliert: Mutig, weil sie sich mit ihrem musikalischen Partner Mario Enderle (Piano) an den für sie nicht selbstverständlich geläufigen Jazz wagte, und Musikalität, weil Steffi Lais mit ihrer starken Stimme einmal mehr neues Musik-Terrain mit spielerischer Leichtigkeit und ihrer gewohnt fröhlichen Natürlichkeit sowie Unbekümmertheit auslotete. Herz und Seele zu berühren und beim zahlreich erschienenen Publikum der neuen Reihe „Jazz unterm Kirchturm“ für Gänsehaut zu sorgen – das war dann die direkte Folge ihrer musikalischen Reise von Paolo Conte bis Lykke Li.

Weiterlesen
Grünes Licht für den FIS Snowboard Cross Weltcup am Feldberg

Grünes Licht für den FIS Snowboard Cross Weltcup am Feldberg

Im Februar liefern sich die weltbesten Snowboard- und Skicross-Athleten am Feldberg wieder packende Kopf-an-Kopf-Rennen. Heute hat der Internationale Skiverband (FIS) im Rahmen der Schneekontrolle am Seebuck grünes Licht für den FIS Snowboard Cross Weltcup gegeben. Die Kursbauer sind bereits im Einsatz.

Weiterlesen
200 neue Fahrradstellplätze am THG

200 neue Fahrradstellplätze am THG

Die Stadt Schopfheim hat Ihre Klimaschutzziele „Reduktion des Energieverbrauchs und der Emissionen“ in ihrem Leitbild verankert und hat hierfür bereits im November 2018 am Theodor-Heuss- Gymnasium (THG) 200 moderne Fahrradstellplätze errichtet. Ziel ist eine Reduzierung des Verkehrsaufkommens, da nun mehr Schüler mit dem Fahrrad zur Schule fahren können. Bei einer maximalen Auslastung wäre dies ein Einsparpotenzial von ca. 16 Tonnen CO2 pro Jahr.

Finanziell unterstützt wurde die Stadt Schopfheim dabei durch das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative und durch den Elternbeirat THG Schopfheim. Die Gesamtkosten betrugen insgesamt 27.500 Euro. Die Stadt trägt diese Maßnahme mit ca. 4.000 Euro.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim