- Stadt Lörrach, Kommunale Mitteilungen, Lokales, News
Schreibe einen Kommentar

Einsatz eines Elektrobusses im Lörracher Stadtverkehr

Lörrach. Seit Dienstag, dem 19. Februar 2019, wird ein Elektrobus der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG (SWEG) drei Wochen lang probeweise im Stadtverkehr Lörrach kommt zum Einsatz. Ziel der Probeaktion ist, den Einsatz von elektrisch angetriebenen Bussen im realen Verkehrsbetrieb zu testen. Daher wird der Bus nacheinander alle Stadtverkehrslinien in Lörrach befahren.

Die Stadt Lörrach verfolgt das Ziel, den Stadtbusverkehr peu á peu auf emissionsfreie Busse umzustellen. Diese Busse fahren lokal emissionsfrei, erzeugen keine Abgase und das Fahrgeräusch ist nur ein Surren. „Wir gehen davon aus, dass sich damit die Akzeptanz der Stadtbusse in der Bevölkerung deutlich erhöht“, sagt Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić.

Geplant ist, den Bus zu einem späteren Zeitpunkt erneut und dann für einen längeren Zeitraum nach Lörrach zu holen. Wann die komplette Busflotte elektrisch fahren wird, ist derzeit noch nicht abzuschätzen. Zurzeit sind nur wenige Busse auf dem Markt und die Preise noch sehr hoch. „Wir rechnen damit, dass die Hersteller schon bald ökonomisch interessante Angebote emissionsfrei angetriebener Stadtbusse machen werden“, so Neuhöfer-Avdić.

Ihren Elektrobus hat die SWEG bereits im vergangenen Dezember und Januar im Stadtverkehr von Weil am Rhein getestet und zuvor während der Landesgartenschau 2018 in Lahr. Die bisherigen Erfahrungen sind positiv. „Die Technik ist verlässlich und bereitet keine größeren Probleme“, sagt Stephan Wisser, Leiter des SWEG-Fachbereichs Fahrzeugtechnik und Buswerkstätten.

Der getestete E-Bus

Das Modell Solaris Urbino 12 electric fährt geräuschlos und besonders umweltfreundlich, da es im Fahrbetrieb keine Emissionen ausstößt. Die Batterien des Busses mit einer Kapazität von jeweils 40 Kilowattstunden verteilen sich auf fünf Pakete im Heck des Busses und vorn auf dem Dach. Die Batterien sind mit einem Schnellladegerät innerhalb von drei Stunden aufgeladen. Die Reichweite des Busses beträgt 150 Kilometer. Insgesamt bietet das Fahrzeug Platz für 70 Passagiere mit 30 Sitzplätzen. Der Bus ist ein behindertengerechtes Niederflurfahrzeug und mit einer Neigetechnik, einer Rollstuhlrampe, kostenlosem WLAN, sechs USB-Steckdosen, einer Klimaanlage, einer Sondernutzungsfläche und einem TFT-Flachbildschirm zum Anzeigen des Fahrverlaufs ausgestattet.

Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.