Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bürgermeisterkandidat

Sechs Kandidaten wollen Bürgermeister in Feldberg werden - meinWiesental.de

Sechs Kandidaten wollen Bürgermeister in Feldberg werden

Bürgermeisterwahl am 13. Januar / Letzte Bewerbung ging am Montag ein Feldberg i. Schw.. Sechs Kandidaten haben sich um das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Feldberg beworben. Am 13 Januar wird dort der Nachfolger des verstorbenen bisherigen Amtsinhabers Stefan Wirbser gewählt.

Eilmeldung - meinWiesental.de

Neue Taktik im Spielaufbau?

Nachdem Christian Streich bei Schopfheims Bürgermeisterwahl eine Stimme bekommen hat, versuchen sich offensichtlich Schopfheims Lokalpolitiker an einem neuen Spielaufbau: Kurz vor Ende der Bewerbungsfrist zum zweiten Wahlgang des Schopfheimer Bürgermeisters heute Dienstag, 10.10.18, 18:00 Uhr machen Spekulationen die Runde, dass ein weiterer Bewerber seinen Hut in den Ring werfen könnte.

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Bewerbervorstellung in Schopfheim zur Bürgermeisterwahl 2018

Am 25. September 2018 findet um 19:00 Uhr in der Stadthalle anlässlich der Bürgermeisterwahl eine Bewerbervorstellung statt. Einlass bzw. Hallenöffnung ist um 18:00 Uhr. Es findet eine Zugangskontrolle statt, da bei der ersten Veranstaltung im Jahr 2002 der Andrang größer war als die in der Stadthalle vorhandenen Kapazitäten (900 Personen), musste die Halle geschlossen werden. Um hier entsprechend vorbereitet zu sein, werden diesmal Mitarbeiter im Zugangsbereich die Zuhörer zählen. Gegebenenfalls muss die Stadthalle geschlossen werden. Tonaufnahmen sind während der Bewerbervorstellung nicht zulässig. Programmpunkte Begrüßung durch Bürgermeister und Erläuterung des Ablaufes Vorstellung der Bewerber; gemäß Stimmzettel (10 Minuten/Bewerber) (die weiteren Bewerber befinden sich zum Zeitpunkt des Vortrages ihres Mitbewerbers in einer Künstlergarderobe) – Die Vorstellungsrunde muss sachlich sein ‐ keine allgemeinpolitischen Äußerungen. – Den Kandidaten sind für die Vorstellung keine technischen Hilfsmittel erlaubt (Die Bewerber sind in der Einladung hierüber zu informieren) im Anschluss an die Einzelvorstellung werden alle Bewerber auf der Bühne an einer Tischreihe Platz nehmen, um Fragen aus der Bürgerschaft zu beantworten (pro Bürger max. 2 Fragen; Dauer der Fragerunde ca. 2 Std.); …

Verkehrsberuhigung in Schopfheim weiter problematisch

Thomas Gsell spricht mit Bürgern in Langenau Schopfheim-Langenau. Es war eine überschaubare Zahl von Bürgern, die sich im Sportheim Langenau eingefunden hatten, um der Vorstellung von Bürgermeister-Kandidat Thomas Gsell zu folgen. Der Kandidat äußerte Verständnis. „Wenn in einem Ortsteil an vieraufeinander folgenden Tagen solche Vorstellungen stattfinden, habe ich Verständnis, wenn Bürger nicht an jedem einzelnen Termin teilnehmen wollen“, so Thomas Gsell. Aus der Versammlung wurde bestätigt, dass viele Mitbürger die Termine in der Stadthalle bevorzugen, da sie dort an einem Abend alle vier ernsthaften Kandidaten gleichzeitig erleben können.

Mitteilung zur Bürgermeisterwahl der Stadt Schopfheim - meinWiesental.de

Zahlreiche Bürgergespräche und viele Besuche stehen im Zentrum der ersten Wochen in Schopfheim

Josef Haberstroh ist nach Bekanntgabe seiner Kandidatur stark präsent Schopfheim. Vergangenen Freitag hat der Breitnauer Rathauschef Josef Haberstroh sein Interesse am Bürgermeisterstuhl in Schopfheim bekannt gegeben und seither ist er im Kernort und den Ortsteilen unterwegs. Wer wissen will wo, kann das in seinem Wahlkampftagebuch auf der brandneuen Website: www.josef-haberstroh.de nachlesen, die seit dem vergangenen Sonntagnachmittag online ist. Ob samstags auf dem Markt, ob in Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern, mit Unternehmern und Firmenchefs, mit Führungskräften aus dem Betreuungs- und Sozialbereich, der Feuerwehr oder Vereinsmitgliedern: Haberstroh meint es ernst. „Ich möchte erfahren, wie die Menschen in Schopfheim und den Ortsteilen ticken, was sie auf dem Herzen haben und was sie von einem neuen Bürgermeister und der Verwaltung erwarten.“ Und er scheint damit auf offene Ohren zu stoßen. Die ihm bei diesen Gelegenheiten mitgeteilten Anregungen wolle er sorgfältig prüfen und gegebenenfalls in sein Wahlprogramm aufnehmen. „Natürlich werde ich dann themenbezogen tiefer einsteigen, mich bei den Experten und Insidern schlau machen und entsprechend recherchieren.“ „Außerdem nutze ich derzeit jede Gelegenheit mich, meine Einstellungen und meine Herangehensweise den …

Thomas Gsell – Über Zukunftsvisionen bestehende Aufgaben nicht vergessen

Bürgermeisterkandidat Thomas Gsell zum bevorstehenden Wahlkampf Zum Ende der Sommerpause geht der Bürgermeister-Wahlkampf in Schopfheim in die heißere Phase über. Das Redaktions-Team von „meinWiesental“ sprach mit Thomas Gsell über bestehende Verpflichtungen in der Stadt und Pläne für weitergehende Entwicklungen in der Markgrafenstadt.

Überraschung: CDU Schopfheim konnte einen unabhängigen BM-Kandidaten gewinnen

Der Breitnauer Bürgermeister Josef Haberstroh kandidiert in Schopfheim „Ich möchte Schopfheim und seine acht Ortsteile in eine gute Zukunft führen“ Der Bürgermeisterwahlkampf in Schopfheim wird noch spannender. Mit dem 54-jährigen Breitnauer Bürgermeister Josef Haberstroh steigt ein erfahrener Verwaltungsprofi und Forstingenieur (FH) ins Geschehen ein. „Ich habe heute Morgen im Rathaus meine Bewerbung abgegeben“, erklärt der Breitnauer Rathauschef. Sein Ziel: „Ich möchte die Wählerinnen und Wähler mit meiner Kompetenz und meinen Ideen überzeugen und Schopfheim im Verbund mit seinen acht Ortsteilen langfristig weiterentwickeln. Das betrifft sowohl die Infrastruktur und Verwaltung als auch das Standortmarketing, den Erhalt der hohen Lebens- und Freizeitqualität der Bewohner in einer wunderschönen Landschaft, den Erhalt der Eigenständigkeit der Ortsteile und auch die gewichtige Rolle eines Mittelzentrums in der Region.“

Der einzige Kandidat wünscht Transparenz und eine belebte Innenstadt

Interview mit Peter Palme, Bürgermeisterkandidat für Zell im Wiesental Peter Palme ist der einzige Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Zell im Wiesental am kommenden Sonntag, 22. Oktober. Unter dem Motto „Zell im Herzen. Zukunft im Blick.“ Möchte er einige Projekte umsetzen. meinwiesental sprach mit ihm über seinen Beweggrund sich zu bewerben, über seine Wünsche, Ziele und Herausforderungen. 1) Herr Palme, was hat Sie dazu bewegt sich als Bürgermeister für Zell zu bewerben? Ich bin Zeller aus ganzem Herzen, komme nach vielen Jahren Berufsleben im Raum Stuttgart und in Südeuropa wieder in meine Heimat zurück. Vermutlich können Sie nachvollziehen, dass nach 20 Jahren in einem Unternehmen der Gedanke aufkeimt, noch einmal etwas ganz anderes beruflich zu unternehmen. Einige Zeit suchte ich nach einer neuen Herausforderung und entschied mich, eine berufliche Veränderung zu wagen. Die letzten Jahre haben meine Partnerin Vera Noy und ich annähernd jedes Wochenende in Zell verbracht. Dies hat uns noch intensiver und emotionaler mit Zell und meiner Heimatregion verbunden. Die Bürgermeisterwahl 2017 und dazu erfolgende Ermunterungen aus dem Freundeskreis festigten den Entschluss, mich …