Gesellschaft & Politik, Lokales
Schreibe einen Kommentar

Neuer Behindertenbeirat für Schopfheim

Schopfheim (hf). In der Sitzung vom Dienstag wählten die Schwerbehinderten von Schopfheim und den Ortsteilen den neuen Behinderten beirat. Gewählt wurden von den anwesenden 14 Wahlberechtigten Erhard Schöpflin, Friedrich Albes, Walter Weniger, Giuseppe Wohlschlegel und (in Abwesenheit) Regina Brühl.

„Das ist jetzt bereits die dritte Wahl eines Behindertenbeirats, die wir in Schopfheim durchführen“, erklärte Fachbereichsleiter Jürgen Sänger in seiner Begrüßung. Schon seit 2007 war über die Einrichtung eines solchen Beirats, der sich um die Belange von behinderten Menschen in Schopfheim und den Ortsteilen kümmern sollte, diskutiert worden. Aber zur ersten Wahl eines solchen Beirats kam es erst im Jahr 2009. Den Vorsitz übernahm damals Wolfgang Bartsch, der im Jahr 2012 in seinem Amt bestätigt wurde.Weiter gehörten dem 2012 gewählten Behindertenbeirat an Petra Tilgner, Erhard Schöpflin und Gisela Dörflinger. „Dieser Beirat hat in seiner Amtszeit Tolles geleistet“, betonte Jürgen Sänger und sich stark für alle Menschen mit Behinderungen in der Stadt eingesetzt. Er erinnerte besonders an die spektakuläre „Rollstuhl-Aktion“ auf dem Schopfheimer Markt und in der Altstadt, bei der sich die Bürger selbst überzeugen konnten, mit welchen Schwierigkeiten zum Beispiel Rollstuhlfahrer in der Schopfheimer Innenstadt konfrontiert werden. „Allen Beirats-Mitgliedern sind wir zu großem Dank verpflichtet“, ergänzte Jürgen Sänger und kündigte an, dass die ausscheidenden Mitglieder Petra Tilgner und Gisela Dörflinger in der Januar-Sitzung des Gemeinderates ehrenvoll verabschiedet werden.

Zur neuen Wahl hatten sich fünf Kandidaten gemeldet, die sich vor der Wahl kurz vorstellten. Friedrich Albes, jetzt Rentner und selbst behindert, blickt auf eine berufliche Laufbahn im Krankenhaus- und Klinikbereich zurück, bei der er vielfältige Erfahrungen mit den Lebensbedingungen sammeln konnte. Erhard Schöpflin ist Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Schopfheim und gehörte schon die letzten drei Jahre dem Beirat an. Walter Weniger war in der Speditions- und Transport-Branche tätig, und ist heute erwerbsunfähig. Seit 2003 gehört er dem VdK-Schopfheim an. Giuseppe Wohlschlegel hat eine wechselvolle und vielfältige berufliche Laufbahn hinter sich und war zuletzt in der Personenbeförderung tätig. Regina Brühl, die schriftlich ihr Einverständnis zu ihrer Kandidatur bestätigt hatte, konnte bei der Wahlveranstaltung nicht persönlich anwesend sein.

Alle Kandidaten wurden von der Versammlung in geheimer Wahl gewählt. Es erhielten Eberhard Schöpflin 12 Stimmen, Friedrich Albes zehn Stimmen und die übrigen Kandidaten je sechs Stimmen. Jetzt muss der neue Beirat innerhalb von 30 Tagen zu einer konstituierenden Sitzung zusammentreten, an der der Vorsitzende gewählt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.