Alle Artikel mit dem Schlagwort: sport

Saisonvorschau Herren I (Bezirksklasse Freiburg/Oberrhein) 2017/18:

Die Handballherren des TV Todtnau gehen mit viel Optimismus in die neue Saison der Bezirksklasse Freiburg/Oberrhein. Nach dem vierten Platz in der vergangenen Saison und dem Erreichen des dritten Platzes im Bezirkspokal-Final4, möchten die Schützlinge von Trainer Uwe Holzer erneut oben mitspielen. Die Voraussetzungen dafür sind sehr gut, denn die Mannschaft wurde durch drei Neuzugänge gezielt verstärkt. Die Mannschaft hat im Vergleich zur Vorsaison ein leicht verändertes Gesicht bekommen. Zur kommenden Runde konnten wir uns mit Adrian Muser (LA) vom Ligakonkurrenten HSV Schopfheim und Rückkehrer Marlon Kaltenbach (RL/RR) vom TV Brombach verstärken. Zudem kehrt nach einem Jahr Auszeit unser Eigengewächs Tobias Dummin (RL/RR) in den Kader zurück. Demgegenüber steht allerdings auch der Abgang von Torwart Marcelo Castellucio zu seinem Heimatverein HG Müllheim/Neuenburg. „Das Team ist quantitativ als auch qualitativ besser aufgestellt als in der vergangenen Spielzeit. Trotzdem wird es natürlich seine Zeit dauern, bis sich alle neuen Spieler voll in die Mannschaft integriert haben.“, so Coach Uwe Holzer zu der Kadersituation vor Beginn der kommenden Saison. Seit Ende Juni bereitet sich die Mannschaft auf die …

Saisonstart beim Handballsportverein Schopfheim

Am 23.09. beginnt die neue Saison der Handballer mit interessantem Spieltag in der Friedrich-Eberthalle! Mittlerweile zum vierten Mal starten die Schopfheimer Handballer als HSV Schopfheim in das Handballjahr 2017/2018. Über die Jahre konnte durch eine hervorragende Jugendarbeit die Mann-schaften qualitativ und quantitativ gestärkt werden. Insgesamt zehn Jugendmannschaften wurden gemeldet, wobei sich zwei (B-Jugend weiblich und männlich) für die anspruchsvolle Südbadenliga qualifiziert haben. Im Aktivbereich geht es für die Damen und Herren in jeweils einer sehr ausgegli-chenen Bezirksliga auf Punktejagd. Der erste Heimspieltag beginnt am 23.09. um 13:20Uhr mit dem Sichtungsturnier der weiblichen C-Jugend. Im Anschluss startet die B-Jugend um 18:00Uhr in die neue Südbadenliga-Saison. Erster Gegner wird der HC Lauchringen sein. Attraktive Handballspiele sind vorprogrammiert. Eine Woche später am Sonntag ,01.10. um 15:00Uhr startet die weibliche B-Jugend mit vollem Elan in der Südbadenliga. Es folgt um 16:30Uhr das Spiel der männlichen B-Jugend gegen Alema-nia Zähringen. Dies wird sicherlich die Atmosphäre in der Halle auf Betriebstemperatur bringen, für das um 18.00 Uhr folgende Derby der Herren gegen HSG Dreiland II, die mit diesem Spiel in die …

Start in die Neue Saison

RG Hausen-Zell startet in der zweit höchsten Liga Deutschlands Die erste gute Nachricht, nämlich die Vertragsverlängerung um fünf weitere Jahre durch den Hauptsponsor Badische Staatsbrauerei Rothaus, sorgte bei den RG Verantwortlichen natürlich für gute Laune. Somit sind die Aussichten für die kommende Saison aus finanzieller Sicht erst einmal weiterhin konstant. Nebenbei erwähnt ist die RG, genau genommen, eigentlich sogar aufgestiegen. Durch den Zusammenschluss der Ersten und Zweiten Bundesliga, kämpfen die Wiesentäler nun wieder in der zweit höchsten Liga Deutschlands. Was dazu kommt, durch diesen Umstand sind viele erstklassige Ringer, die in der letzten Saison in der 2. Bundesliga unter Vertrag waren, nun in der Regionalliga BW anzutreffen. Zu erwarten ist deshalb auch ein erneut ansteigendes Niveau der Kämpfe.Die RG Hausen-Zell hat sich indes auch verstärkt und mit dem Neuzugang Benny Vogt von der WKG Weitenau-Wieslet und Gergö Wöller, ehemals TUS Adelhausen, seinen Kader vergrößert. Ebenfalls wieder in den Reihen der RG kämpft der Rückkehrer Tobias Greiner. Weitere Verstärkung bekam die RG durch ihren neuen Fitnesstrainer Jörg Schwald, der mit dem Kader ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles …

Taekwon-Do Sommerlehrgang und Gurtprüfungen

Am Donnerstag, den 20. Juli, fanden im Taekwon-Do Center Dreiländereck nach einem schweißtreibenden Lehrgang Gurtprüfungen statt. Die Lehrgänge sind mit den Weiß- und Gelbgurt Kindern gestartet, 2 Stunden später waren die Taekwon-Do Teenies und Erwachsenen bereits in voller Aktion. Die Gurtprüfungen fanden in den jeweiligen Lehrgangs-Gruppen statt. Alle, die zur Prüfung antraten, mussten ihr Können unteranderem im Formenlauf, Bruchtest, Selbstverteidigung und Freikampf unter Beweis stellen. Der Freikampf ist eine kontaktlose Partnerübung, bei der man versucht mit gezielten Fußtritten zum Kopf des Gegenübers Punkte zu erzielen. Dies erfordert enorme Körperkontrolle, denn das Ziel ist es zwar dem Partner möglichst nahe zu kommen, aber jede Technik muss vor einem Treffer abgestoppt werden. Genauso viel Körperbeherrschung erfordert der Formenlauf: In einer Art Schattenkampf müssen vorgegebene Bewegungen möglichst schnell, präzise und kraftvoll ausgeführt werden. Um den Bruchtest zu bestehen mussten die Prüflinge ein mehrere Zentimeter dickes Holzbrett mit einer besonders anspruchsvollen Technik, meist mit einem Sprungtritt, zerschlagen. Außerdem müssen die Prüflinge Selbstverteidigungstechniken an einem Angreifer demonstrieren, die auch im Ernstfall funktionieren. Trotz der heißen Temperaturen meisterten die Prüflinge alle …

TC GW Hausen holt die Meisterschaft

Der Traum ist Wirklichkeit geworden – Mit einem souveränen 9:0 Erfolg am letzten Spieltag gegen den TSG TC Lörrach/TG Lonza Weil a.R. sicherten sich die Herren 30 des TC Grün Weiß Hausen die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist perfekt. Seit 3 Jahren spielte die Mannschaft um Kapitän Markus Maurer in der 1. Bezirksklasse. Im letzten Jahr sagte Martin Schlageter nach vielen Jahren Adieu und dafür kam Tobias Antonicelli zurück – der nach 10 Jahren wieder die Lust am Tennis entdeckte. Ein Garant für den Erfolg ist die gute Stimmung in der Mannschaft, und die gleichmäßige Qualität der Spieler. „Es war die erste Saison an denen wir bei allen Spielen mit einem vollen Kader auflaufen konnten“, so Mannschaftsführer Markus Maurer. Herausheben möchte er keinen seiner Spieler, denn bei lediglich 3 verlorenen Matches in der ganzen Runde ist das auch nicht möglich. Jeder einzelne hat zu diesem unglaublich tollen Erfolg für sich, der Mannschaft und dem Verein beigetragen. Und eine weitere gute Nachricht: Bereits im Vorfeld des letzten Spieltages haben alle …

Trainingscamp Herzogenhorn des Taekwon-Do Center Dreiländereck

Vom 25. bis zum 27. Mai fand das alljährliche Trainingscamp, des Taekwon-Do Center Dreiländereck, unter der Leitung von Großmeister Günter Witzig, im Leistungszentrum Herzogenhorn statt. Über 50 Teilnehmer aus Lörrach und Erlangen trainierten gemeinsam oder aufgeteilt nach Gurtfarben. Die unterschiedlichen Schwerpunkt-Lehrgängen wie Formenlauf, Techniken zur Schulung und Verbesserung der Reaktionsfähigkeit, Pratzen-Training, Freikampf ohne Kontakt und Selbstverteidigung waren für die Teilnehmer eine große Bereicherung. Ein weiterer Höhepunkt des Trainingsaufenthalts waren die Gurtprüfungen, bei denen die Prüflinge ihr Können bei Bruchtests, beim Formenlauf, bei präzise und schnell ausgeführten Kombinationstechniken und auch beim Freikampf unter Beweis stellen mussten. Mit großer Begeisterung fand das Abschlusstraining am Sonntagmorgen, 28. Mai, im Grüttpark in Lörrach statt. Ein großer Teil der Teilnehmer hat sich bereits wieder für das nächste Trainingscamp im 2018 angemeldet. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung: Weißgurt, 9. Kup: René Hessel Gelbgurt, 8. Kup: Eva Brombacher, Florence Wiedemann, Patrick Grether, Johannes Scheidereiter Gelbgurt, 7. Kup: Petra Binder Grüngurt, 6. Kup: Andrea Becker Grüngurt, 5. Kup: Antonio Bellizzi, Christian Schley Blaugurt, 4. Kup: Leonard Kreft Rotgurt, 2. Kup: Natalie Schley, Marie …

Sina Wissler verlässt den TV Todtnau

Die Handballerinnen des TV Todtnau verlieren ihre Taktgeberin und Torjägerin: Sina Wissler schließt sich zur kommenden Saison dem Oberligisten TV Brombach an. Sina Wissler, Führungsspielerin der Landesliga-Damen des TV Todtnau und mit 227 Saisontoren nahezu uneinholbar Torschützenkönigin der diesjährigen Landesliga-Saison, wechselt zum Oberligisten TV Brombach Handball. Im Jahr 2003 hat Sina Wisser angefangen, beim TV Todtnau das Handballspielen zu lernen. Nach einer erfolgreichen Jugendlaufbahn (u.a. C-Jugend Südbadenliga) war sie maßgeblich daran beteiligt, dass unser Damenmannschaft im Jahr 2014 erstmals in die Landesliga aufsteigen und diese auch bis zum jetzigen Zeitpunkt halten konnte. Nach 14 Jahren im Grün-Weißen TVT-Trikot war es für das 23-jährige Todtnauer Eigengewächs aber nun Zeit, eine neue sportliche Herausforderung zu suchen. Sina, wir möchten uns bei dir für deine Dienste im Grün-Weißen Trikot des TV Todtnau bedanken und wünschen dir bei deiner neuen sportlichen Herausforderung viel Erfolg! Eine Mitteilung des TV Todtnau – Abt. Handball

Gelungener Vereinsausflug der Todtnauer Handballer/innen

Zum Bundesligaspiel der Rhein-Neckar Löwen Die Handballer/innen des TV Todtnau besuchten am Samstagabend das Bundesligaspiel der Rhein-Neckar Löwen (amtierender Deutscher Handballmeister) gegen die HBW Balingen-Weilstetten in der SAP Arena, Mannheim. Insgesamt 70 Kinder, Eltern, Trainer und Aktivspieler unserer Damen- und Herrenmannschaften verfolgten dabei ein torreiches Spiel, dass die Hausherren am Ende mit 33:23 gegen die Gäste aus Balingen-Weilstetten gewinnen konnten. In der mit knapp 8.000 Zuschauern gut besuchten Halle konnten die Kinder und Jugendlichen des TV Todtnau viele sehenswerte Aktionen auf dem Spielfeld verfolgen, die nun im Training geübt werden können. Nach Spielende ergatterten sich unsere Jugendspieler/innen reihenweise eine große Anzahl von Unterschriften ihrer Idole und fuhren dann zur später Stunde fröhlich, aber auch müde nach Hause. An dieser Stelle möchten wir uns für die Unterstützung des Förderverein Handball in Todtnau e.V. bedanken, der sich sehr großzügig an den Kosten des Bustransfers und der Eintrittskarten beteiligte. Nur mit dessen Mithilfe konnte dieser Vereinsausflug überhaupt realisiert werden. Abschließend lässt sich sagen, dass der Versuch eines gemeinsamen Saisonabschlusses der ganzen Handballabteilung ein voller Erfolg war und es …

Budocenter Steinen erfolgreich an der Deutsche Fudokan Karate Meisterschaften

Das Budocenter Steinen-Maulburg-Wiesental holt 15 x Gold Das Budocenter Steinen-Maulburg-Wiesental war mit über 50 Athleten zur Deutschen Meisterschaft im Fudokan Karate der Fudokan Karate Akademie Deutschland e.V. nach Bad Krozingen gereist, um sich mit Teilnehmern aus ganz Deutschland in den Einzeldisziplinen Kata (Form), Kihon Kumite (Zweikampf Kinder), Kihon Ippon Kumite (Partnerübung Kinder) und Jiyu Kumite (Freikampf) sowie in den Team Disziplinen Kata Team und Enbu (Demonstration Zweikampf) zu messen. Im Gegensatz zum Sportkarate, das nur Kata und Kumite mit mehreren Gewichtsklassen kennt, werden im traditionell orientierten Fudokan Karate viel mehr Wettkampf Disziplinen ausgetragen, um die Vielseitigkeit der Karateka zu schulen. Die Meisterschaft war perfekt organisiert und stand unter der Schirmherrschaft vom Prof. Dr. Ilija Jorga, dem Begründer des Fudokan. Hallenöffnung war um 8.00 Uhr, Start der Wettkämpfe nach Kampfrichterbesprechung um 9.30 Uhr, beginnend mit den Kata Einzel und Kihon Kumite Wettbewerben der Kinder und Jugend. Die folgenden Kumite Wettbewerbe wurden persönlich von Großmeister und Begründer des Fudokan Karate, Prof. Dr. Ilija Jorga geleitet, der an diesem Wochenende auf Einladung von Sensei Karl-Hans König, 7. Dan …

Gegen den allgemeinen Trend…

HSV Schopfheim freut sich über großen Zulauf in der Jugend, v.a. in den jüngeren Jahrgängen Der HSV Schopfheim schafft es seine Jugendabteilung auszubauen, während viele andere Vereine Probleme haben den Betrieb aufrecht zu erhalten. Ein ganz anderes Bild beim HSV Schopfheim. Als der HSV sich als eigenständiger Verein positioniert hatte wurde die Jugendarbeit neu in den Fokus gerückt. Ein wichtiger Punkt ist das Jugendkonzept, welches sich über die Jahre entwickelt hatte und mittlerweile auch formuliert werden konnte. Ein Ziel ist, dass jede Mannschaft mind. einen wirklich erfahrenen Trainer hat. Darüber hinaus erwerben immer mehr Trainer eine Trainerlizenz, was eine weitere Qualitätssteigerung im Training bringt. Nicht minder wichtig sind die unterstützenden Betreuer. Häufig sind es ältere Jugendspieler aber auch Eltern, sie engagieren sich verstärkt in der Jugendarbeit, bekommen erste Einblicke in die Trainertätigkeit. Um den Kindern den Zugang zum HSV zu erleichtern stellt sich der HSV mit unterschiedlichen Aktionen breit auf. Seit Jahren beteiligt sich der HSV am Handballaktionstag, der in den regionalen Grundschulen durchgeführt wird. Der Trikottag und Flyer sorgen für weiter Aufmerksamkeit. Jederzeit können …