Lokales, Sport
Schreibe einen Kommentar

Zweikämpfe, Tore und Party

Internationales Pfingstturnier in Todtnau / Waldkirch-Denzlingen besonders erfolgreich

Todtnau (vw). Immer über Pfingsten findet das Internationale Pfingstturnier der Handballer statt. In diesem Jahr war es das mittlerweile 39. Turnier in diesem Rahmen und zum vierten Mal fand dieses in Todtnau statt. Der TV Todtnau hatte im Rahmen seines 150-jährigen Jubiläums als Veranstalter agiert und wurde somit in diesem Jahr zum Gastgeber. 16 Mannschaften, acht Herren- und acht Damenmannschaften aus Deutschland und der Schweiz nahmen teil. Nachdem die Mannschaften am Freitag angereist waren, gab es die erste Party, am Samstag wurden dann die Gruppenspiele ausgetragen und am Abend gab es erneut eine Handballparty in der Silberberghalle. Am Sonntag ging es nach den Gruppenspielen dann beim 7-Meter-Schießen um die Plätze unter dem Siegertreppchen bis zum vierten Platz. Danach wurde es besonders spannend: Beim Spiel um Platz drei, dem Halbfinale und schließlich dem Finale. Im Finale der Herren siegte die Spielgemeinschaft Waldkirch-Denzlingen mit 5:6 gegen die TV Todtnau Allstars, nur ganz knapp. Die Allstars waren ehemalige Spieler des TV Todtnau, unterstützt durch einige aktuelle Spieler der zweiten Mannschaft. Es war also auch für die Fans auf den Rängen jede Menge Gaudi geboten. Der Rellinger TV machte den dritten Platz. Diese Mannschaft aus Hamburg hatte den weitesten Anreiseweg hinter sich gebracht.  Bei den Damen siegte die VH Littau. Auch hier war die Spielgemeinschaft Waldkirch-Denzlingen erfolgreich und landete als Zweiter auf dem Siegertreppchen, nachdem sie das Finale mit 5:6 verloren hatte. Dritter wurde die Spielgemeinschaft Schenkenzell-Schiltach. Die Todtnauer waren mit vier Mannschaften vertreten, einer Damen- und einer Herrenmannschaft und jeweils den Allstars.
Ganz so ernst wie in der Liga ging es bei diesem Turnier nicht zu, so sah man unter den Herrenmannschaften auch mal weibliche Verstärkung mitspielen.

zweikaempfe-tore-und-party-todtnau-meinwiesental-sport-titel-schlussAuf den Rängen in der Silberberghalle war jede Menge los, wurde gesungen, angefeuert und geklatscht. Schließlich hatten einige der Mannschaften auch ihre Fanclubs mitgebracht. So kamen insgesamt rund 180 Sportler, Fans und Betreuer nach Todtnau, die in der örtlichen Gastronomie untergebracht wurden.  Damit auch am Sonntag die Party nicht zu kurz kam, war auch für diesen Abend mit einem DJ für Stimmung gesorgt, die Siegerehrung fand dann ebenfalls statt. An allen drei Abenden waren die Partys gut besucht und es herrschte beste Stimmung, wie Handball-Abteilungsleiter Michael Sättele erzählt. Da dieses Turnier jedes Jahr an einem anderen Ort stattfindet und sich dort die Mannschaften immer wieder treffen, kennt man sich bereits untereinander, so sind bereits viele Freundschaften entstanden und man konnte nicht nur gemeinsam Sport machen, sondern auch feiern. Die Geselligkeit wurde an diesem Wochenende also besonders groß geschrieben. Am Pfingstmontag sind die Mannschaften dann wieder abgereist.

Foto im Text: Ein Dank an die Fans – nach dem letzten Spiel beim Pfingstturnier gibt es von den Todtnauer Spielern Applaus in Richtung Tribüne. 

waren-sie-auch-dabei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.