Gesellschaft & Politik, Lokales, News
Schreibe einen Kommentar

VR-Bank eG Schopfheim-Maulburg schüttet knapp 250.000 Euro an Dividenden aus

Zufriedenstellendes Ergebnis, aber Vorstand sieht Wolken am Horizont

Maulburg (hf). Die Vorstände der VR-Bank eG Schopfheim-Maulburg konnten ihren Mitgliedern bei der Vertreter-Versammlung am Dienstag von einem zufriedenstellenden Ergebnis im Jubiläumsjahr 2015 berichten. Das betreute Kundenanlagevolumen stieg um 20,8 Millionen Euro (entspricht 5,1 Prozent), das Kundenkreditvolumen erhöhte sich um 37 Millionen Euro (entspricht 8,2 Prozent). Das Jahresergebnis aus der normalen Geschäftstätigkeit liegt mit 4,2 Millionen Euro nur knapp unter dem Vorjahresergebnis. Die Vertreter-Versammlung folgte einstimmig dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat und stimmte einer Dividendenzahlung an die Mitglieder von 4,75 Prozent zu, das entspricht insgesamt 248.471.05 Euro, die in den nächsten Tagen an die Mitglieder ausgezahlt werden.

In ihren Ausführungen machten die Vorstände Ines Niederschuh und Bernhard Schlageter aber auch klar, dass die Rahmenbedingungen für die Banken schwieriger werden. Niedrigzinspolitik der EZB und ständig steigende regulatorische Vorschriften belasten gerade die mittleren und kleineren Banken. Ob für die kommenden Jahre die gewohnte Dividende von 4,75 Prozent aufrecht erhalten werden kann, ließ Vorstand Bernhard Schlageter daher offen.

Foto: von links – Ines Niederschuh, Alexander Graf, Andreas Philipp und Bernhard Schlageter

VR-Bank eG Schopfheim-Maulburg – Firmen in Ihrer Nähe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.