Begeisterndes & Kultur, Gesellschaft & Politik, Lokales, News, Sport
Schreibe einen Kommentar

Feuerwehr Steinen trainiert für das bronzene Leistungsabzeichen

Steinen (hf). Am 25. Juni finden in Todtnau die Wettbewerbe für das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze statt. Bisher war die Teilnahme an diesen Wettbewerben freiwillig. Aber nach der neuen Regelung ist der Erwerb des bronzenen Leistungsabzeichens verpflichtendes Teil der Ausbildung zum Truppführer und gewinnt daher für die motivierten Feuerwehrmänner und –frauen eine zusätzliche Bedeutung.

feuerwehr-steinen-trainiert-fuer-das-bronzene-leistungsabzeichen-steinen-meinwiesental-detailAm vergangenen Freitag ging es wild zu auf dem Gelände des Hauses der Sicherheit. Insgesamt 26 Feuerwehrleute der Steinener Wehren bereiteten sich in entsprechenden Trainings auf die Wettkämpfe vor. Gesamtkommandant Walter Bachmann stellte die Teilnehmer vor, die sich in sechs Gruppen den Aufgaben stellten. Ein gesamter Löschangriff musste von den Feuerwehrleuten in maximal sieben Minuten absolviert werden, wobei der Einsatz des ersten Strahlrohrs in maximal zwei Minuten erfolgen musste. Parallel war eine Person zu retten. Es war sicher ein positiver Umstand, dass am späten Freitag-Nachmittag der Himmel aufriss und sich sogar kurz die Sonne sehen ließ. Die Wettbewerbsgruppen rückten mit einem Fahrzeug an, nahmen Kontakt mit der Leitstelle auf, empfingen ihre Order und nahmen den Löschangriff auf. Es lief reibungslos. Während eine Gruppe für die Wasserversorgung sorgte, begannen andere bereits mit der Personenrettung oder bekämpften das angenommene Feuer mit Wasser aus dem Löschfahrzeug bis der konzentrierte Löschangriff aus den Hydranten erfolgen konnte.

Am Ende der Übung zeigte sich Kommandant Walter Bachmann sehr zufrieden. Alle Gruppen hatten die Zeitvorgaben eingehalten, eine Gruppe erreichte sogar eine Testzeit von weniger als sechs Minuten. „In Todtnau werden wir morgens um 8 Uhr die ersten Starter sein und damit auch die Messlatte für den Tag legen. Nach den heutigen Ergebnissen sind wir sehr zuversichtlich, dass unsere Feuerwehrleute aufgrund ihrer Kompetenz und ihrer Motivation gut abschneiden werden“, betonte der Kommandant.

teilen-sie-uns-ihre-erfahrungen-zu-diesem-thema-mit-meinWiesental

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.