Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ausbildung

Arbeitskräfte aus dem Ausland gewinnen

Arbeitskräfte aus dem Ausland gewinnen

Konferenz der Fachkräfteallianz Südwest für Unternehmen aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut im Schloss Beuggen – am 24. Oktober 2018.

Zum Ausbildungsstart 2018 heißt die Stadt Lörrach ihre „Überflieger“ wieder herzlich willkommen

Lörrach. Für 27 junge Menschen begann mit dem 3. September die Berufsausbildung bei der Stadt Lörrach. Sie alle haben sich bei der Berufswahl aus dem vielfältigen Ausbildungs- und Studienangebot der Stadt Lörrach – in kaufmännischen, technischen oder sozialen Bereichen- für ganz unterschiedliche Berufe entschieden.

Arbeiten auf der Tüllinger Höhe

  Die exponierte Lage unserer Häuser in Obertüllingen, die Aussicht über Basel und das Dreiländereck, die umgebende Natur mit ihren vielfältigen Möglichkeiten – das sind Schätze, die eine gute Grundlage für unsere Aufgabe bieten. Es ist uns jedoch bewusst, dass die Qualität heilpädagogischer Arbeit im Wesentlichen beeinflusst wird durch die Haltung und Qualifikation der Mitarbeitenden und darüber hinaus von einer möglichst konstruktiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit in den einzelnen Teams und an den Schnittstellen. Kein noch so schönes Gebäude ist Garant für eine gute Kommunikation, kein noch so guter Personalschlüssel macht aus Mitarbeitenden erfolgreiche Teams. Aus dieser Erkenntnis legen wir großen Wert auf eine umfangreiche Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen. Das 2015 ausgearbeitete Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeitende in den Wohngruppen sichert durch Doppelbesetzungen, Einarbeitungskurse und Feedback-Runden einen guten Einstieg in diese sehr vielschichtige Aufgabe. Daneben unterstützen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Fort- und Weiterbildungen. In Zusammenarbeit mit bekannten Fortbildungsinstituten haben wir in den letzten Jahren ortsnahe, zweijährige berufsbegleitende Ausbildungsangebote in Systemischer Beratung und Traumapädagogik angeboten und dabei einen Großteil der Kurskosten übernommen. Unsere …

Erfolgreiche Azubis bei der Stadt Schopfheim

Lena Nüssle, Daniel Schönbeck und Sarah Wolfer haben Ende Januar ihre Ausbildung bei der Stadt Schopfheim zur/m Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. In Ihrer 2,5 jährigen Ausbildungszeit durchliefen sie die drei Fachbereiche innerhalb der Stadtverwaltung und besuchten die Verwaltungsschule in Lörrach. Während Lena Nüssle nach ihrer erfolgreichen Bewerbung eine frei gewordene Stelle in der Fachgruppe Personal und Organisation zum 1. Mai antreten wird, sind Daniel Schönbeck als Elternzeitvertretung im Stadtbüro und Sarah Wolfer im Eigenbetrieb Bauhof befristet übernommen worden. Bürgermeister Christof Nitz gratulierte den „frischgebackenen“ Verwaltungsfachangestellten zu Ihrem erfolgreichen Abschluss. Bild: Bürgermeister Christof Nitz, Lena Nüssle, Sarah Wolfer, Daniel Schönbeck Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Erfolgreiche Azubis bei der Stadt Schopfheim

Lena Nüssle, Daniel Schönbeck und Sarah Wolfer haben Ende Januar ihre Ausbildung bei der Stadt Schopfheim zur/m Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. In Ihrer 2,5 jährigen Ausbildungszeit durchliefen sie die drei Fachbereiche innerhalb der Stadtverwaltung und besuchten die Verwaltungsschule in Lörrach. Während Lena Nüssle nach ihrer erfolgreichen Bewerbung eine frei gewordene Stelle in der Fachgruppe Personal und Organisation zum 1. Mai antreten wird,  sind Daniel Schönbeck als Elternzeitvertretung im Stadtbüro und Sarah Wolfer im Eigenbetrieb Bauhof befristet übernommen worden. Bürgermeister Christof Nitz gratulierte den „frischgebackenen“ Verwaltungsfachangestellten zu Ihrem erfolgreichen Abschluss. Bild: Bürgermeister Christof Nitz, Lena Nüssle, Sarah Wolfer, Daniel Schönbeck Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Jagdschule Wiesental, Inh. Peter Meßmer

Wir führen Sie mit Erfolg zum Jagdschein. Unser Team aus engagierten Fachleuten vermittelt Ihnen alles, was Sie für die Jägerprüfung in Baden-Württemberg benötigen. Durch unsere praxisorientierte Ausbildung entwickeln Sie schnell einen engen Bezug zu heimischer Flora und Fauna. Wir vermitteln Ihnen die Jagd als ein modernes Handwerk, ohne mit sinnvollen Traditionen zu brechen. Nahe an der Schweizer Grenze gelegen, bieten wir die ideale Möglichkeit auch für Schweizer Staatsbürger, einen europaweit gültigen Jagdschein zu erwerben. Unsere Schulungsorte liegen in der Innenstadt Schopfheims, im nahe gelegenen Lehrrevier sowie auf dem Schießstand Bremgarten bei Freiburg. Unser Leitbild: Wir begleiten unsere Auszubildenden mit jagdlicher, pädagogischer und menschlicher Kompetenz bis zur Prüfung. Wir vermitteln Jagd als zeitgemäßes, sich wandelndes Handwerk, ohne auf sinnvolle Traditionen zu verzichten. Wir sind aktive Jäger und geben unsere Erfahrung direkt aus der Praxis weiter. Am Rande des Naturparks Südschwarzwald liegt Schopfheim im Wiesental zwischen Südschwarzwald und Dinkelberg, der südlichsten Bergkette vor dem Rheingraben und damit der Schweizer Grenze. Der Fluss Wiese, nach dem das Wiesental benannt ist, entspringt am Feldberg, und auch die Kleine Wiese, …

Neuer Übungsleiter für Ski Alpin/Freizeitsport beim Ski-Club Maulburg e.V.

In der vergangenen Woche absolvierte Marius Gröteke die Prüfung zum staatlich anerkannten Übungsleiter und Trainer für Ski alpin/Freizeitsport. Die umfangreiche Ausbildung umfasst neben einer intensiven Vorbereitung die Teilnahme an einem einwöchigen Lehrgang an der Sportschule Steinbach. Hier wird die allgemeine Trainingslehre vermittelt. Im Anschluss erfolgte dann die fachliche Ausbildung auf dem Feldberg. Marius Gröteke hat seine Ausbildung letzte Woche mit dem Bestehen der Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Somit verfügt der Ski-Club Maulburg e. V. über einen weiteren qualifizierten Übungsleiter. Eine Mitteilung des Ski-Club Maulburg e.V.

„Sie sagten: Du musst zurück“

Drei Flüchtlinge im Oberen Wiesental wurden die Ausbildungen verweigert Schönau/Todtnau (vw). Das neue Integrationsgesetz schützt seit dem 1. August Flüchtlinge mit Ausbildungsvertrag davor, abgeschoben zu werden. Doch nicht immer ist dies so einfach, wie nun drei Fälle im Oberen Wiesental deutlich machen. Drei Flüchtlingen wurden die Ausbildungen verweigert. Besnik Hasanaj, Joseph Jeng und Bajro Medovic – sie alle sind Flüchtlinge, die erst kürzlich einen Ausbildungsvertrag erhalten haben. Doch sie dürfen die Ausbildung nicht beginnen und teilweise droht ihnen sogar eine Abschiebung. Widerstand bäumt sich auf. Der Helferkreis Oberes Wiesental hat einen Brief an Landrätin Marion Dammann verfasst, in dem er seine Enttäuschungen darüber zum Ausdruck bringt, dass erfolgreiche Bemühungen zur Integration zunichtegemacht wurden. „Die Hoffnungslosigkeit bei den drei betroffenen Flüchtlingen ist kaum zu ermessen. Sie hatten sich am Ziel ihrer Bemühungen gesehen und waren für andere Flüchtlinge ein Vorbild dafür, dass sich anstrengen auszahlt“, schreibt Helferkreis-Koordinator Reinhard Janus in dem Brief. Auch die Sozialarbeiter setzen alles daran, dass die Flüchtlinge arbeiten und bleiben können. Fall1: Besnik Hasanaj aus Albanien. Der 41-Jährige dreifache Familienvater wurde am …

Stolz auf ein „einmaliges und übergreifendes Gesamtprojekt“

Silberbergschule und Hella in Wembach pflegen seit sieben Jahren eine wertvolle Kooperation Wembach (hf). Schon seit sieben Jahren arbeiten die Silberbergschule in Todtnau und die Hella Innenleuchten Systeme erfolgreich und für beide Seiten fruchtbar in einer praktischen Kooperation zusammen. Zum Abschluss des Projektes 2015/16 zogen Unternehmensleitung und Schule eine überaus positive Bilanz der Zusammenarbeit. Bei der Kooperation haben die Schülerinnen und Schüler der Technischen neunten Klasse der Silberbergschule die Möglichkeit, im Alltag die Arbeit und die Berufsbilder verschiedener Ausbildungsberufe über einen Zeitraum von einem halben Jahr kennenzulernen und selbst zusammen mit den Azubis der Hella die Pläne für ein Werkstück zu entwerfen und dies dann in der Praxis umzusetzen. Am vergangenen Donnerstag waren die Werkstücke der letzten sechs Jahre alle ausgestellt. Und Azubis und Schüler berichteten von der Arbeit an dem aktuellen Projekt: dem Entwurf und der Realisierung einer Solar-Wasserpumpe. „Unsere Kooperationsprojekte verlangen immer einen großen organisatorischen Aufwand“, erklärte Ausbildungsleiter Jürgen Karle. Denn ein solches Projekt will gut überlegt und geplant sein, und es muss sich in die schulische Ausbildung einpassen, aber auch sinnvoll und …

Erfolgreiche Azubi`s bei der Stadt Schopfheim

Sarina Schinzel (21 Jahre, aus Hasel) und Selina Gersbacher (20 Jahre, aus Schopfheim) haben im Januar 2016 ihre Ausbildung bei der Stadt Schopfheim zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. Während Ihrer 2,5 jährigen Ausbildungszeit durchliefen Sie die drei Fachbereiche innerhalb der Stadtverwaltung und besuchten die Verwaltungsschule in Lörrach. Besonders durch ihr Engagement und ihre Selbstständigkeit konnten Sie während ihrer Ausbildung überzeugen. Während Sarina Schinzel im Anschluss an die Ausbildung im Stadtbüro übernommen worden ist, wird Selina Gersbacher bis Mitte des Jahres in der Fachgruppe Personal und Organisation eingesetzt. Danach wird Sie nach einem mehrmonatigen Auslandsaufenthalt ein Studium beginnen. Bürgermeister Christof Nitz und Anja Becker-Nikolai, Fachgruppenleiterin Personal und Organisation freuten sich über das gute Prüfungsergebnis und gratulierten den „frischgebackenen“ Verwaltungsfachangestellten zu Ihrem erfolgreichen Abschluss. Foto: Bürgermeister Christof Nitz, Sarina Schinzel, Selina Gersbacher, Anja Becker-Nikolai Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Ein Jahr im Zeichen der Ausbildung

Feierwehr Endenburg berichtet von einem ruhigen Jahr Steinen-Endenburg (hf). Nach den extrem anstrengenden Vorjahren mit Gerätehaus-Neubau, Auswahl und Beschaffung des neuen Löschfahrzeugs war den Feuerwehrleuten der Abteilung Endenburg in 2015 ein „ruhiges Jahr“ gegönnt, wie Schriftführer Bernhard Asal und Abteilungskommandant Thomas Forsthuber berichteten. So konnte das Jahr für intensive Arbeit mit dem und an dem neuen LF 10 sowie für interne Ausbildungen und Übungen genutzt werden. „Was ihr als ein ruhiges Jahr bezeichnet, war doch mit einem solchen Umfang an Aktivitäten gefüllt, dass es einem Außenstehenden hohen Respekt abnötigt“, erklärte Ortsvorsteherin Daniela Trefzer in ihrem Grußwort. Neben zahlreichen Übungen mit der Gesamtwehr Steinen sowie benachbarten Wehren aus Sallneck, Kandern und Schlächtenhaus war einer der Höhepunkte des abgelaufenen Jahres die feierlich Einweihung des neuen Löschfahrzeugs gewesen, die bei herrlichem Frühlingswetter rund um das Feuerwehrhaus gefeiert wurde. Einen breiten Raum in den Jahresberichten nahm auch der Ausflug der Feuerwehrabteilung mit Frauen und Kindern zur Lochmühle ein, der bei allen Teilnehmern bleibende Eindrücke hinterlassen hatte. Mit Freude konnte Kommandant Forsthuber Pascal Vogt als neuen Feuerwehrmann per Handschlag in …