- Stadt Schopfheim, Kommunale Mitteilungen, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

Billionen-Fund im Schopfheimer Rathaus

Bertram Ludwig, Fachgruppenleiter Gebäudemanagement bei der Stadt Schopfheim, staunte  nicht schlecht, als er am vergangenen Montag, den 15.08.2016 bei einer Begehung des  Dachbodens im Schopfheimer Rathaus den Zwischenraum im Fußboden öffnete. Mehrere Bündel Geld versteckten sich darin. Nach genauerer Begutachtung stellte sich heraus, dass es sich um ein sogenanntes Notgeld handelt, dass nur in der Zeit vom 22. Oktober 1923 bis zum 15. Dezember 1923 gültig war. Insgesamt wurden bisher 9 Bündel mit jeweils 2 Billionen aus dem Zwischenraum geholt. Also insgesamt 18 Billionen. Jeder einzelne Schein hat einen Wert von 20 Milliarden und ist nur einseitig bedruckt. Das Notgeld wurde von der Stadt Schopfheim herausgegeben und von der Druckerei Georg Uehlin gedruckt.

„Der Fund bringt der Stadt Schopfheim zwar nicht den erhofften Geldsegen, da es sich nur um Notgeld handelt und ungültig ist, jedoch ist es aus historischer Sicht ein toller und unerwarteter Fund“, freut sich Dr. Ulla K. Schmid, Leiterin des Archivs und Museums.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.