- Stadt Lörrach, Gesellschaft & Politik, Kommunale Mitteilungen, Lokales
Schreibe einen Kommentar

Wo wird in der Stadt Wohnraum geschaffen? Eine Radtour entlang aktueller Wohnbauprojekte

Lörrach. Wo kommt das Hämmern her? Wo wird gebaut? Und vor allem, was wird gebaut? Um diese Fragen zu beantworten und die damit verbundenen Projekte vorzustellen, lud Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić auf eine Radtour entlang einiger Wohnbauprojekte in Lörrach ein.

Monika Neuhöfer-Avdić, Bürgermeisterin Stadt Lörrach und Thomas Nostadt, Geschäftsführer Wohnbau Lörrach

Der Wohnungsmarkt in Lörrach ist angespannt. Die hohe Nachfrage nach Wohnraum sowie die äußerst eingeschränkte Flächenverfügbarkeit in Lörrach führen zu kontinuierlich steigenden Mieten. Dadurch wird die Deckung des Wohnraumbedarfs zu einer Herausforderung. Aus diesem Grund hat die Wohnraumoffensive der Stadt Lörrach das Ziel, bis zum Jahre 2025 insgesamt 2.500 neue Wohnung bereitzustellen, um dem Wohnraumbedarf durch den Wachstums- und Zuzugsdruck decken zu können. Die Anzahl der Zielvorgabe jährlich herzustellenden Wohneinheiten beträgt damit 250 Stück.
„Wir freuen uns, dass wir diese Zielvorgabe für das Jahr 2017, besonders durch die Fokussierung von Projekten der Innenentwicklung und Nachverdichtung, erreichen konnten“, so Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić. „Wichtig ist uns bei den Bauvorhaben aber auch immer die städtebauliche Qualität der neuen Gebäude“.

Die Radtour führte an verschiedenen Projekten in der Stadt vorbei, durch die neuer Wohnraum geschaffen wird. Teilweise konnte lediglich eine große Fläche, teilweise eine große Baugrube betrachtet werden. Bei allen Vorhaben bestehen jedoch bereits konkrete Vorstellungen, wie es künftig aussehen kann oder soll. In Form von vorhandenen Planungen und Wettbewerbsergebnissen werden diese Vorstellungen sichtbar.

Stationen der Radtour

1. Postareal

Nach dem erfolgreichen Abbruch des alten Gebäudes auf dem Postareal, können die Vorbereitungen für die Bauarbeiten und Maßnahmen im öffentlichen Raum, insbesondere am Bahnhofsplatz und der Palmstraße beginnen. Das zukünftige Wohn- und Geschäftshaus auf dem Postareal wird zwei Ebenen für Verkauf und Gastronomie sowie drei Ebenen für Wohnen beinhalten. Ab dem dritten Obergeschoss sind 59 Wohneinheiten vorgesehen, die von der Wohnbau Lörrach verwaltet werden sollen.
Die Offenlage des Bebauungsplanentwurfs mit Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange und sonstiger Behörden erfolgte im März dieses Jahres. Nach Fristende der Offenlegung wurden die insgesamt 18 Stellungnahmen geprüft, Ergänzungen im Textteil des Bebauungsplans vorgenommen und der Satzungsbeschluss herbeigeführt.

2. Alte Weberei Conrad

Mit der Bebauung auf dem 1,35 Hektar großen Areal „Alte Weberei Conrad“ soll im kommenden Jahr begonnen werden. Das Ziel ist eine verdichtete Wohnbebauung; die im Flächennutzungsplan vorgesehene Mischbebauung wird durch eine Kombination der Nutzungen „Wohnen“ und „Verwaltung“ erfolgen.
Insgesamt möchte die Wohnbau Lörrach auf dem Areal etwa 120 Wohneinheiten realisieren. Zudem sind zwei integrierte Demenzwohngruppen sowie ein Café/Bäckerei vorgesehen. Der Baubeginn ist nach der Genehmigung des Bauantrags möglich, der derzeit für das erste Halbjahr 2019 vorgesehen ist.
Im Mai 2017 wurde der Siegerentwurf des durch die Stadt Lörrach, den Landkreis Lörrach und die Wohnbau Lörrach gemeinsam ausgelobten Planungswettbewerbs ermittelt. Der von K9 Architekten aus Freiburg erarbeitete Entwurf sieht als Grundfigur für das Wohnen im nord-östlichen Teil des Plangebietes ein blockähnliches Gebäudeensemble vor, welches im Blockinneren einen geschützten Bereich für Erholung und nachbarschaftliche Aktivitäten bietet. Im Süd-Westen des Plangebietes ist der Neubau des siebengeschossigen Bürogebäudes für das Landratsamt Lörrach vorgesehen.
Während für die Wohnbebauung zur Realisierung kein Bebauungsplan benötigt wird, ist der Neubau des Landratsamtes planungsrechtlich nur über ein Bebauungsplanverfahren zu regeln, das derzeit läuft und Ende 2019 abgeschlossen sein wird.

3. Lerchenhof

Mit dem Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans im Gemeinderat im Juli 2018 konnte das Bauvorhaben Lerchenhof der Baugenossenschaft Lörrach eG einen weiteren Schritt in Richtung Realisierung gehen.
Das Vorhaben schafft mietpreisstabilen Wohnraum mit mehr als 30 Wohneinheiten. Vorgesehen ist neben einer Aufstockung des Gebäudes Brühlstraße 14-16 von vier auf fünf Vollgeschosse ein vier- bis sechsgeschossiger Neubau an der Stelle der 2014 abgerissenen Häuserzeile Lerchenhof 1 bis 5.

4. Nördlich Engelplatz

Im Juni 2018 erfolgte die Bewertung der drei aus der ersten Runde verbliebenen Wettbewerbsarbeiten für das Plangebiet „Nördlich Engelplatz“. Das Ergebnis ist Grundlage für einen Bebauungsplan zur Schaffung von rund 80 Wohnungen. Die zwölfköpfige Jury entschied sich für den Entwurf des Büros bächlemeid Architekten aus Konstanz und empfahl der Vorhabenträgerin Vuković Enemeg GmbH, diesen bei der Umsetzung des Gesamtprojektes zugrunde zu legen.
Nach Überarbeitung des Entwurfs – das Beurteilungsgremium wünschte sich insbesondere eine Erhöhung der Dichte und Gebäudemassen am Quartierseingang an der Wallbrunnstraße sowie im nördlichen Bereich der verfügbaren Grundstücke – wird die Stadt Lörrach einen Bebauungsplan aufstellen, um das nötige Baurecht zu schaffen und eine umfangreiche Beteiligung der Öffentlichkeit zu gewährleisten. Mit dem Gemeinderat abzustimmen ist noch die Schaffung zusätzlicher öffentlicher Stellplätze.

5. Mättle

Die Wohnbau Lörrach konnte vor einiger Zeit das Grundstück zwischen Schule und Mühlestraße im Ortsteil Tumringen erwerben, auf dem sich das Haus „Mättle“ befindet. Es ist geplant, das Areal neu zu entwickeln und das „Mättle“ zu sanieren, das wieder gastronomisch genutzt werden soll. Die bereits abgerissenen Nebengebäude sollen durch zwei neue Wohnhäuser, eines davon mit Praxisräumen im Erdgeschoss, ersetzt werden. Insgesamt werden hier 15 zusätzliche Wohnungen entstehen. Das Bebauungsplanverfahren für das Areal ist abgeschlossen.

Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.