Begeisterndes & Kultur, Lokales, Sport
Schreibe einen Kommentar

Spannender Fußball und rauschende Partynächte

Erstes Sommerfest des Sportvereins Todtnau war voller Erfolg

Todtnau (vw). Zum ersten Mal lud der Sportverein Todtnau am Freitag und Samstag zu einem zweitägigen Sommerfest ein. Mit vollem Erfolg. An beiden Tagen war richtig viel los, die Resonanz auf das Fest war äußerst positiv und die Stimmung, auch dank des guten Sommerwetters bestens.

Den Start machte am Freitagabend das Spiel der Todtnauer C-Juniorinnen gegen die Mädchen des FC-Wittlingen, das mit 1:1 zu Ende ging. Dann fand der Ehemaligen-Treff statt, bei dem über 40 Personen aus Nah und Fern teilnahmen, sich nach langer Zeit wieder begegneten, eine Bilderschau betrachteten und in alten Zeiten schwelgten. Dies ging besonders gut mit der Chronik des Vereins, die von der Gründung bis zum Jahr 1990 jedes Jahr gründlich geführt wurde und alle Mannschaften aus dieser Zeit beschreibt. Danach begann mit dem Vorbereitungsspiel des Freiburger FC gegen den FV Lörrach-Brombach bereits einer der Höhepunkt des Festes. Bei diesem interessanten Testspiel von zwei der spielstärksten und besten Mannschaften in den Bezirken Hochrhein und Freiburg vielen sehr viele Tore. Der FFC ging mit 4:2 als Sieger vom Platz. Obwohl die EM-Party erst für Samstag auf dem Programm stand, wurde die Bar dann spontan doch schon am Freitag geöffnet, weil an diesem Abend schon so viel los war. Es hat sich gelohnt und so wurde bis in die frühen Morgenstunden ordentlich gefeiert.

Der Sonntag stand dann zunächst ganz im Zeichen der Jüngsten mit den Spielen der Jugend. Die Bambinis, die F-Jugend und die Kinder trugen ein Turnier aus und wurden dabei nach den Nationalmannschaften der EM benannt. Die Spieler der D- und E-Jugend spielten gemeinsam ein Turnier und gaben ihren Mannschaften selbst ausgedachte Namen. Als Belohnung gab’s für die Teilnehmer Riesen-Dosen Haribo. Für die kleinen Besucher gab’s Torwandschießen. Zum ersten Mal fand dann auf der Kandermatt das Ortschaftsturnier statt, bei dem acht Teams aus den Teilortschaften Todtnaus teilnahmen. Fairness wurde hier groß geschrieben und das Turnier war äußerst gut besucht. Als Sieger hervor ging die Stadt Todtnau, Zweiter wurde Geschwend, Dritter Muggenbrunn, Vierter Aftersteg, Fünfter Schlechtnau, Sechster Todtnauberg, Siebter die Alten Herren von Todtnau, die als kurzfristigen Ersatz für Brandenberg antraten, Achter wurde Präg. Die anschließende EM-Party mit DJ war ebenfalls bestens besucht. Hunderte von Fußballfans feierten bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam und genossen die besonders gute Stimmung in dieser rauschenden Partynacht. „Das Fest war ein voller Erfolg, dass es so gut läuft, hätten wir uns nur in unseren Träumen erhofft“, sagte Matthias Kupferschmidt, Pressewart des SV Todtnau begeistert über die gute Resonanz. Eine Wiederholung ist also nicht ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.