Lokales, News
Schreibe einen Kommentar

Im Kreislauf der Begeisterung

Interview zur neuen Montagsakademie des Gewerbevereins Schönau

Der Gewerbeverein Schönau startet mit der Montagsakademie ein neues regelmäßiges Angebot für Arbeitgeber und Arbeitnehmer  mit Vorträgen und Seminaren im Dreimonats-Rhythmus.  Im Interview stellten Denise Drändle, die Vorsitzende des Gewerbevereins, sowie Sebastian und Bärbel Rockstroh von der Unternehmensberatung BetterThanPossible die neue Montagsakademie vor. Das Gespräch führte Verena Wehrle.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, die Montagsakademie zu starten?

Denise Drändle: Gemeinsam wollen wir Hand in Hand unseren Wirtschaftsstandort für alle attraktiv erhalten. Wir machen dafür schon recht viel mit Veranstaltungen und dem „Made in Schönau-Heftle“ etc. Aber wir wollten unseren Mitgliedern, egal ob große oder kleine Unternehmen, eine Möglichkeit bieten, Fortbildungen zu bekommen, ohne, dass man immer weit fahren muss oder viel Geld ausgeben muss. So, dass es für jeden greifbar ist. Die Montagsakademie richtet sich nicht nur an unsere Mitglieder, jeder ist willkommen.

Unter „Montagsakademie“ kann man sich erst mal nicht so viel vorstellen. Was ist das genau?

Denise Drändle: Die Montagsakademie wird im Dreimonats-Rhythmus immer montags stattfinden. Wir werden verschiedene Vorträge und Workshops zu ganz verschiedenen Themen anbieten, wobei  auch jeder Themen vorschlagen darf.

Bärbel Rockstroh: Die Idee ist entstanden, unsere Dienstleistungen, die sich normalerweise nur große Konzerne und Firmen leisten können, einer breiten Masse zugänglich zu machen. Das heißt, wir bieten Themen an, die für kleine, mittelständische Betriebe, aber auch für Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber/innen interessant sind.

Sebastian Rockstroh: Dahinter stehen der Wunsch und der Wille, gerade diese kleineren Firmen in der Region zu fördern. Wichtig ist, das Regionale im Auge zu behalten, denn das ist unsere lokale Kultur.

Die Auftaktveranstaltung mit dem „Kreislauf der Begeisterung“ am 14. März war ein voller Erfolg. Könnt ihr die weiteren Themen der nächsten Termine kurz erläutern.

Bärbel Rockstroh: Der Kreislauf der Begeisterung ist unser Sinnbild dafür, wie es optimal laufen kann. Wir sehen einen Zusammenhang zwischen dem, wie ich als Unternehmer/in meinen Laden führe, wie meine Mitarbeiter/innen sich bei mir wohlfühlen, wie das auf die Stammkunden wirkt und wie das wiederum mein Neukundengeschäft beflügelt. Im Laufe des Jahres werden wir dann zu den einzelnen Stationen des Kreislaufs intensiver was machen. Also zum einen, wie man seine Leidenschaft als Chef/in erhält, dann geht es einmal um Mitarbeiterführung, einmal um Kundengewinnung und um die Kommunikation zwischen den Geschlechtern. Jedes ist ein abgeschlossener Block für sich. Wir freuen uns aber über jeden, der das ganze Jahr über dabei ist.

Wie kann man sich danach nennen?

Sebastian Rockstroh: Profi im Kreislauf der Begeisterung. Ja wieso nicht? Wenn ich in der Lage bin, meine Kunden so richtig zu begeistern und darin sogar Profi bin, das ist doch dann schon eine Medaille wert.

Wie einfach sind eure Ratschläge in die Praxis umzusetzen?

Sebastian Rockstroh: Wir sind beides Menschen, die in den Vorträgen, Workshops viele praktische Übungen mit einfließen lassen, es ist ein hoher interaktiver Anteil dabei. Wir haben einiges im Gepäck an guten eingängigen Tipps, die sich jeder gleich merken kann.
Bärbel Rockstroh:  Es geht darum, es nicht theoretisch zu erzählen, sondern es lebbar zu machen. Es ist uns ein Riesenanliegen, dass jeder, der am Montagabend dabei ist, es gleich am Dienstagmorgen ausprobieren kann.

Was liegt euch noch auf dem Herzen?

Denise: Wir sind offen für Wünsche, Vorschläge, Ideen, in welche Richtung in Zukunft ein Vortrag oder ein Workshop gehen sollte.

Sebastian: Teil der Vision der Montagsakademie ist, dass es sich jedes kleinste Unternehmen Zugang zu Bildung verschaffen kann, die er sich sonst so nicht leisten könnte. Gruppen, die Weiterbildungen organisieren wollen zu Themen, die sie interessieren, können wir dann bedienen.

im-kreislauf-der-begeisterung-montagakademie-01

Zu den Personen:

Bärbel Rockstroh: gebürtige Rheinländerin, 51 Jahre jung, arbeitet auf zwei Ebenen, zum einen als Heilpraktikerin für Psychotherapie im Vitarium (www.vitarium-rockstroh.de) und zum anderen als Coach für Unternehmen in BetterThanPossible.

Sebastian Rockstroh: gebürtig aus Windhoek, Südafrika, in Kapstadt ausgebildet als Medienwirt und als Betriebswirt, bildet zusammen mit seiner Frau das Vitarium, die Privatpraxis für Psychotherapie und zum anderen BetterThanPossible, die Unternehmensberatung. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Münstertal. Weitere Infos dazu unter www.betterthanpossible.de

Diese Drändle: Sie ist die Vorsitzende des Gewerbevereins Hand in Hand im Belchenland – die Aktiven – Schönau, welcher die Montagsakademie organisiert. Weitere Infos zum Verein und zur Montagsakademie unter www.hand-in-hand.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.