Gesellschaft & Politik, Lokales
Schreibe einen Kommentar

Freiwillige Feuerwehr Maulburg – Beförderungen und Ehrungen

Maulburg (hf). Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Maulburg konnte Kommandant Dietmar Fink  im Rahmen eines eigenen Tagesordnungspunktes verdiente und bewährte Feuerwehrkameraden ihre Beförderung überreichen.

Zum Feuerwehrmann wurden befördert Dennis Rupp und Sascha Sahner. Oberfeuerwehrfrau und Oberfeuerwehrmann wurden Lisa Kiefer, Frederik Brinkmann und Simon Redling. Nach Absolvierung der erforderlichen Ausbildungen, die beide mit gutem Ergebnis abgeschlossen hatten, beförderte der Kommandant Holger Flöß und Steffen Puls zum Löschmeister.

Die Ehrung vollzog Kreisbrandmeister Christoph Glaisner. Für 25 Jahre aktiven Dienst ehrte er Georg Arzet und Bernd Hoffmann und überreichte die Auszeichnung und die Ehrenurkunde.
Georg Arzet , Hauptfeuerwehrmann und Truppführer, trat 1989 in die Jugendfeuerwehr ein und wurde 1995 in den aktiven Dienst übernommen. Er wurde 2001 als Maschinist ausgebildet und nahm 2003 erfolgreich an der Einsatzfahrerschulung teil. Christoph Glaisner dankte für das große Engagement und wünschte weiterhin einen erfolgreichen und vor allem unfallfreien Dienst.

Bernd Hoffmann, Brandmeister und Zugführer, ist ebenfalls im aktiven Dienst. „Seit Jahren ist Bernd Hoffmann Garant für eine solide Jugendarbeit und damit für das Fortbestehen der Feuerwehr Maulburg“, betonte der Kreisbrandmeister bei der Übergabe von Auszeichnung und Ehrenurkunde. Nach zahlreichen Ausbildungen und Lehrgängen wurde er 2012 zum Brandmeister befördert und erhielt 2014 die Ehrennadel in  Silber der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg. Der Gratulation des Kommandanten schloss sich Bürgermeister Jürgen Multner an und überreichte im Namen der Gemeinde einen Präsentkorb. „Das Engagement der Feuerwehrleute zum Schutz und zum Wohl ihrer Mitbürger und die Bereitschaft, einen Großteil der Freizeit für diesen Dienst, dabei auch die eigene Gesundheit und sogar das Leben einzusetzen, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, erklärte der Bürgermeister.

Eine Ehrung  ganz anderer Art erhielt Kathrin Schmidt für das Aufnähen der Ortswappen auf die neuen Uniformen und die Tagesdienstkleidung der Feuerwehrleute und die notwendigen Änderungen an den Uniformen. „Kathrin Schmidt hat nicht nur bereitwillig unserer Feuerwehr einen  wertvollen Dienst erwiesen“, erklärte Dietmar Fink, „sie hat auch der Gemeinde einen vierstelligen Betrag gespart.“ Der Kommandant und der Bürgermeister bedankten sich bei  Kathrin Schmidt mit einem Präsent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.