Alle Artikel in: Gesellschaft & Politik

Arbeitskräfte aus dem Ausland gewinnen

Arbeitskräfte aus dem Ausland gewinnen

Konferenz der Fachkräfteallianz Südwest für Unternehmen aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut im Schloss Beuggen – am 24. Oktober 2018.

„Die Unabhängigen“ Klarstellungen zu Aussagen und Mitteilungen von Herrn Haberstroh

Über viele Äußerungen und Mitteilungen im Wahlkampf die seitens von Herrn Haberstroh geäußert und mitgeteilt wurden sind so nicht korrekt und wir möchten dies klarstellen.

Josef Haberstroh: „Ich will auch ein Schopfheimer werden“

Josef Haberstroh: „Ich will auch ein Schopfheimer werden“

Das Ergebnis des ersten Wahlgangs hat dem Bürgermeisterwahlkampf in Schopfheim neue Dynamik und Spannung verliehen.

Filmabend: Halt auf freier Strecke

Filmabend: Halt auf freier Strecke

Das Scala-Kino und die Ambulante Hospizgruppe in Schopfheim begehen den Welthospiztag Am 13. Oktober findet der Welthospiztag statt, der in diesem Jahr unter dem Motto „Weil du wichtig bist!“ steht.

Eilmeldung - meinWiesental.de

Klartext zur zweiten Runde.

Daniel Andreatta war fünf Jahre so genannter „sachkundiger Bürger“ im Bauausschuss (BUT) des Schopfheimer Gemeinderates. Dieses Amt übt er seit einiger Zeit nicht mehr weiter aus, weil “die Beratungsresistenz der Gemeinderäte in diesem Gremium“ – so der Originalton von Daniel Andreatta – „ihm auf den Zeiger“ gegangen sei. Warum das hier Thema ist – Daniel Andreatta wurde als möglicher weiterer Bewerber (wir berichteten) für das Schopfheimer Bürgermeisteramt gehandelt. „Ja, nach dem Ausgang dieses ersten Wahlgangs habe ich das nochmals ernsthaft erwogen, aber nach reiflichem zu Rate gehen mit mir selbst und meiner Familie mich dagegen entschieden“, gibt der Fastkandidat kurz nach dem Ende der Bewerbungsfrist am Dienstag Abend, 10. Oktober 2018 um 18 Uhr telefonisch zu Protokoll.

CDU plädiert für einen Verwaltungsprofi im Schopfheimer Rathaus

CDU plädiert für einen Verwaltungsprofi im Schopfheimer Rathaus

Die CDU macht sich Sorgen über die Zukunft und die weitere Entwicklung der Stadt Schopfheim. Schopfheim steht vor großen Herausforderungen in allernächster Zukunft, die aus Sicht der CDU einen Verwaltungsprofi auf dem Chefsessel unverzichtbar machen.

Eilmeldung - meinWiesental.de

Neue Taktik im Spielaufbau?

Nachdem Christian Streich bei Schopfheims Bürgermeisterwahl eine Stimme bekommen hat, versuchen sich offensichtlich Schopfheims Lokalpolitiker an einem neuen Spielaufbau: Kurz vor Ende der Bewerbungsfrist zum zweiten Wahlgang des Schopfheimer Bürgermeisters heute Dienstag, 10.10.18, 18:00 Uhr machen Spekulationen die Runde, dass ein weiterer Bewerber seinen Hut in den Ring werfen könnte.

Amtliches Wahlergebnis des ersten BM-Wahldurchgang´s in Schopfheim

Amtliches Wahlergebnis des ersten BM-Wahldurchgang´s in Schopfheim

Wahlergebnis Stand: 19:10 Uhr am 07.10.2018 Matzker, Roland: 1.256 / 15,79 % der Stimmen Harscher, Dirk: 3.048 / 38,33% der Stimmen Gsell, Thomas: 1.066 / 13,40% der Stimmen Haberstroh, Josef: 2.510 / 31,56 % der Stimmen Miller, Fridi: 27 / 0,34% der Stimmen Lohse, Mandes: 12 / 0,15 % der Stimmen Zusammengefasste Bewerber: 34 / 0,43 % der Stimmen Weitere Zahlen und Fakten: Wahlbeteiligung: 50,02% Wahlberechtigte: 15.973 Wähler: 7.990 Ungültige Stimmen: 37 Gültige Stimmen: 7.953

Zahlreiche erwartungsvolle Zuschauer vor der Verkündung des Wahlergebnisses in der Stadthalle Schopfheim.

Zahlreiche erwartungsvolle Zuschauer vor der Verkündung des Wahlergebnisses in der Stadthalle Schopfheim.

Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden!    

Bürgermeisterkandidat Josef Haberstroh

Der vierte ernsthafte Bewerber um das Amt des Bürgermeisters in Schopfheim

Josef Haberstroh ist der amtierende Bürgermeister in der Hochschwarzwald Gemeinde Breitnau. Mit ihm sprach das Redaktions-Team von „meinWiesental“ über seine Kandidatur.

Roland Matzker plädiert stark für eine bessere Bürgerbeteiligung und eine „Politik des Gehört Werdens“

„meinWiesental“ sprach mit dem Bürgermeister-Kandidaten über seine Politik.

Thomas Gsell im Gespräch mit Bürgern in Enkenstein

Bürger mit Priorität für Lösungen der Probleme im Dorf Schopfheim-Enkenstein. Bei seiner Vorstellungsrunde als Bürgermeister-Kandidat sprach Thomas Gsell am vergangenen Montag mit den Bürgern aus Enkenstein. Nach seiner persönlichen Vorstellung kamen die Bürger schnell auf die Probleme in ihrem Dorf zu sprechen.

Josef Haberstroh: „Ich bin Profi, unabhängig mit Außenblick“

Die Schopfheimer können wählen zwischen einem „Weiter so“ und einem echten Neuanfang Der Bürgermeisterwahlkampf in Schopfheim tritt in die entscheidende Phase.

Thomas Gsell spricht mit Bürgern in Fahrnau

Starker Einsatz für die Anliegen der Schopfheimer Ortsteile

Thomas Gsell spricht mit Bürgern in Fahrnau Schopfheim-Fahrnau. Fahrnau ist der größte und Bevölkerungsreichste Ortsteil von Schopfheim. Aber bei der Eingemeindung 1972 war über den Eingemeindungsvertrag vereinbart worden, dass Fahrnau keine eigene Ortsverwaltung erhalten sollte. Dafür wurden der Teilgemeinde einige andere Vergünstigungen zugesagt.

Offizielle Kandidatenvorstellung der Bürgermeisterkandidaten in Schopfheim

Vier Kandidaten, vier Profile.

Schopfheim. Noch knapp drei Wochen sind es bis zur Wahl: Am Dienstag, 25.09.18 haben sich die vier Bürgermeister-Kandidaten auf der ersten offiziellen Vorstellung in einer bis zum letzten Platz vollen Stadthalle Schopfheim über 800 Bürgerinnen und Bürgern präsentiert, und sich abschließend den Fragen aus dem Publikum gestellt. Die Reihenfolge war gesetzt: Entsprechend der Position auf den Stimmzetteln am Wahltag, die ausgelost wurde, stellte sich jeder Kandidat in einer zehnminütigen Rede vor.

Foto zeigt v.l.n.r. Roland Matzker, Karin Racke, Josha Frey, Bärbl Mielich, Georg Schenk und weitere Gäste

Zukunft des Schopfheimer Krankenhauses: Die Gesundheitsversorgung für Schopfheim ganzheitlich denken.

Der grüne Landtagsabgeordneten Josha Frey lud kürzlich zu einem Austausch zur Zukunft der ärztlichen, sozialen und pflegerischen Versorgung in Schopfheim ein. Auf seine Einladung nahm Staatssekretärin Bärbl Mielich am Gespräch teil, die vorschlug, die zukünftige Gesundheitsversorgung ganzheitlich und interdisziplinär zu planen.

Kritische Fragen der Bürger an die BM-Kandidaten in der Alten Scheune

Bürger-Initiative „Verkehrsfreie attraktive Innenstadt“ hatte zur Fragerunde eingeladen Schopfheim. Es waren in der Tat „heiße Stühle“ auf denen die vier Bürgermeister in der Alten –Scheune platzgenommen hatten.

Bürgerhock mit Josef Haberstroh in Schopfheim-Gersbach

Bürgerhock mit Josef Haberstroh in Schopfheim-Gersbach

Das Zusammenspiel zwischen Stadt und den Ortsteilen war eines der zentralen Themen beim Bürgerhock von Josef Haberstroh in Gersbach.

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Gaede: Rede zum Tag der Demokratie

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Lutz, meine Damen und Herren, Menschen, die auf lustigen Feiern plötzlich über ernste Themen reden, über Altersarmut etwa oder über das Verhältnis von Angela Merkel zu Horst Seehofer, nennt man party pooper, Spaßbremsen auf Deutsch.

Tag der Demokratie am 21. September mit erstmaligem Markt der Zivilgesellschaft

Lörrach. Heute am Freitag, dem 21. September feiert die Stadt Lörrach zum vierten Mal den Tag der Demokratie. Wie in den vergangenen Jahren wurde hierzu ein renommierter Revolutionsredner eingeladen. Peter Matthias Gaede, der ehemalige GEO-Herausgeber und Vorstandsmitglied von UNICEF Deutschland wird sich insbesondere mit der Situation der Menschenrechte in Deutschland und weltweit 70 Jahre nach Verabschiedung der Allgemeinen Menschenrechte auseinandersetzten.

Eilmeldung - meinWiesental.de

Keine Fake-News: Zwei Burgi-Kandidaten sind ausgestiegen.

Wenig überraschend – kurz nach dem Ende der Bewerbungsfrist steigen zwei Kandidaten aus, deren Ernsthaftigkeit unter Schopfheims Bürgern ohnehin als fragwürdig diskutiert wurde. Allerdings, der Rückzug komm zu spät, deshalb werden sie trotzdem auf dem Wahlzettel stehen.

Josef Haberstroh: „Schopfheim und seine Bürger machen mir viel Spaß“

Vor Schopfheim und seinen Ortsteilen liegen zahlreiche große Herausforderungen Seit dem 25. August ist der Breitnauer Bürgermeister Josef Haberstroh aktiv im Wahlkampf in Schopfheim unterwegs.

Thomas Gsell befürwortet Personal-Entwicklungs-Konzept für die Verwaltung

Bürgermeister hat auch Verantwortung für die Mitarbeiter in der Verwaltung Schopfheim. Bei seiner Vorstellungsrunde als Bürgermeister-Kandidat am Freitag im Sportheim des Sportvereins Schopfheim bewegte sich Thomas Gsell, der selbst Mitglied im SVS ist, sozusagen in bekannten Umfeld. Darum konnte er auch die persönliche Vorstellung mit Schilderung des beruflichen und privaten Werdegangs relativ kurz halten. Thomas Gsell ist nach Schule und Ausbildung in seinen „Traumberuf“ als Polizeibeamter gestartet. Nach der späteren Ausbildung an der Fachhochschule in Villingen-Schwenningen zum Diplom Verwaltungswirt (FH)wurde er in den gehobenen Dienst berufen. Er war im Streifen- und anschließend im Ermittlungsdienst der Polizeidirektion Lörrach tätig, leitete den Polizeiposten Steinen und ist heute als freigestellter stellvertretender Vorsitzender des Personalrates beim Polizeipräsidium Freiburg engagiert. Thomas Gsell ist seit 1984 verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und ist mit seiner Familie durchgängig in Schopfheim zu Hause. „Ich bin geborener Schopfheimer und mit der Stadt seit meiner Jugend mit Leib und Seele verbunden“, schildert Thomas Gsell. Er gehört seit 14 Jahren als parteiloses Mitglied dem Gemeinderat in der Fraktion der SPD an. 2010 trat er erstmalig als …

Dirk Harscher – für eine Sachpolitik in Schopfheim ohne Machtspiele

Dirk Harscher kandidiert für das Amt des Bürgermeisters Schopfheim. Vor der heißen Phase des Wahlkampfes in Schopfheim sprach die Redaktion von „meinWiesental“ mit dem Kandidaten über seine Vorstellungen, Wünsche und Ziele im angestrebten Amt

Verkehrsberuhigung in Schopfheim weiter problematisch

Thomas Gsell spricht mit Bürgern in Langenau Schopfheim-Langenau. Es war eine überschaubare Zahl von Bürgern, die sich im Sportheim Langenau eingefunden hatten, um der Vorstellung von Bürgermeister-Kandidat Thomas Gsell zu folgen. Der Kandidat äußerte Verständnis. „Wenn in einem Ortsteil an vieraufeinander folgenden Tagen solche Vorstellungen stattfinden, habe ich Verständnis, wenn Bürger nicht an jedem einzelnen Termin teilnehmen wollen“, so Thomas Gsell. Aus der Versammlung wurde bestätigt, dass viele Mitbürger die Termine in der Stadthalle bevorzugen, da sie dort an einem Abend alle vier ernsthaften Kandidaten gleichzeitig erleben können.