Gesellschaft & Politik, Lokales, News
Schreibe einen Kommentar

Baugenossenschaft Schopfheim mit erfolgreichem Geschäftsjahr

Matthias Lang für Jens Liedtke in den Aufsichtsrat gewählt

Schopfheim (hf). Das Geschäftsjahr 2015 bezeichnete der Vorstand der Baugenossenschaft Schopfheim als „in allen Geschäftsbereichen erfolgreich“. Bei einem Bilanzgewinn von 8.345,14 Euro konnte den 575 Mitgliedern eine Dividende von 2 Prozent – das entspricht 6.135,80 Euro – ausgeschüttet werden.

Vorstand Markus Stibi stellte den Bericht über den Geschäftsverlauf vor und erläuterte, dass die Umsatzerhöhung bei Vermietung und Hausverwaltung auf die gestiegenen Kaltmieten und den Ausbau der Verwaltungstätigkeit zurückzuführen ist. Der Umsatz in Höhe von rund 854.000 Euro sei fast vollständig in Erhalt und Modernisierung des Bestandes sowie in Neubau investiert worden. Der Neubau „An der Wiese 30/32“ wurde zum Jahreswechsel 2015/16 fertig, und die Wohnungen wurden Anfang dieses Jahres an die neuen Mieter übergeben. Der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum ist weiterhin hoch, berichtete Markus Stibi, was sich auch an der Zahl der beantragten Neumitgliedschaften ablesen lasse. Im Geschäftsjahr stieg die Zahl der Mitglieder um 51, so dass bei 16 Abgängen sich die Gesamtmitgliederzahl der Baugenossenschaft von 540 auf 575 erhöhte. Es sei weiterhin die Strategie der Baugenossenschaft, diesem immer noch hohen Bedarf an Wohnraum durch Neubauten oder Zukäufe entgegenzuwirken. Darüber werde aber der Erhalt des Bestandes nicht aus den Augen verloren. So seien für Investitionen in den Bestand und in den Neubau  im Jahr 2015 133.000 Euro aus den Rücklagen entnommen worden. Vorstand Sebastian Pfeifer erläuterte im Detail die Bilanz und die Gewinn-und-Verlustrechnung und ging auf die einzelnen Positionen ein.

Für den Aufsichtsrat berichtete der Vorsitzende Siegfried Zettler  über die Wahrnehmung der Aufsichtspflichten und den positiven Prüfungsbericht. Der Jahresabschluss wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt. Die Versammlung folgte ebenfalls einstimmig der vorgeschlagenen Gewinnverwendung und der Ausschüttung einer Dividende von 2 Prozent.

Gemäß Satzung endete für zwei Aufsichtsratsmitglieder ihre Amtszeit. Beate Weber-Mitchell stellte sich wieder zur Wahl und wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Jens Liedtke kandidierte nicht wieder, so dass ein neues Aufsichtsratsmitglied gewählt werden musste. Drei Kandidaten wurden von der Versammlung vorgeschlagen. In zwei geheimen Wahlgängen wurde Matthias Lang als neuer Aufsichtsrat in das Gremium gewählt.

Bildunterschrift (von links): Sebastian Pfeifer (Vorstand), Markus Stibi (Vorstand), Marcus Walter (Aufsichtsrat), Dieter Gebhardt (Aufsichtsrat), Matthias Lang (Aufsichtsrat neu), Siegfried Zettler (Aufsichtsrats-Vorsitzender), Jens Liedtke (Aufsichtsrat, ausgeschieden), Beate Weber-Mitchell (Aufsichtsrat) und Martina Herzog (Aufsichtsrat)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.