- Stadt Schopfheim, Kommunale Mitteilungen, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

Wahlhelfer gesucht

Sie wollten schon immer Ihren Teil zur Demokratie beitragen, können allerdings nicht ständig an Sitzungen und Tagungen teilnehmen, dann haben wir genau das richtige für Sie. Die Stadt Schopfheim sucht für die bevorstehenden Bundestagswahlen am 24. September 2017 für 24 Wahlbezirke freiwillige Wahlhelfer/innen.

Die Wahl dauert von 08:00 -18:00 Uhr. Es sind für jeden allgemeinen Wahlbezirk zwei Schichten vorgesehen, sodass sie entweder vormittags oder nachmittags zum Einsatz kommen. Nach Beendigung der eigentlichen Wahlhandlung erfolgt die gemeinsame Stimmzettelauswertung.

Die Wahlhelfer/innen für einen Wahlbezirk bezeichnet man als Wahlvorstand. Im Wahlvorstand gibt es verschiedene Aufgaben zu erledigen. Eine herausragende Rolle hat der/die Wahlvorsteher/in. Er/Sie eröffnet und beendet die Wahlhandlung und ist ferner für die Leitung der Wahl im Wahlbezirk zuständig. Weiterhin gibt es eine/n Schriftführer/in, der/die für die Führung des Wählerverzeichnisses sowie das Ausfüllen der Wahlniederschrift zuständig ist. Komplettiert wird das Team des Wahlvorstandes durch Beisitzer/innen. Diese prüfen, ob der Wähler sich im richtigen Wahllokal befindet, und geben die Stimmzettel aus.

Da wir einen Zwei-Schicht-Betrieb bei der Wahl haben, gibt es auch eine/n stellvertretende/n Wahlvorsteher/in und eine/n stellvertretende/n Schriftführer/in.

Als Wahlvorsteher/in und Schriftführer/in erhalten Sie von uns eine Schulung, um Ihnen die Grundlagen und den Ablauf der Wahlhandlung zu vermitteln. Wir freuen uns, wenn Sie sich für diese interessante und wichtige Aufgabe engagieren wollen. Mit diesem Beitrag übernehmen Sie ein verantwortungsvolles Amt, das die Grundlage der Demokratie bildet. Voraussetzung um das Amt des Wahlhelfers an der Bundestagswahl übernehmen zu können, ist die Wahlberechtigung. Das bedeutet, dass alle Deutschen dieses Amt übernehmen können, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, wenden Sie sich einfach an Herrn Gregor Hodapp, Hauptstraße 31, 79650 Schopfheim, Telefon: 07622-396-111 oder E-Mail: g.hodapp@schopfheim.de.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.