Alle Artikel mit dem Schlagwort: TV Todtnau

Rocknacht der Todtnauer Handballer

Die Handballer des TV Todtnau stehen bereits in den Startlöchern für die vierte Auflage der alljährlichen Rocknacht. Am Samstag, 25.11.2017, ist es soweit. Ab 20.00 Uhr geht die Party in der kleinen Halle in Todtnau los. Mit dabei sind die Bands „yournextboyfriend“ und „Dismissed“, die mit Live-Rocksongs die Halle zum Beben bringen werden. Schließlich steht der Abend unter dem Motto „Jetzt schäbberts“. „Es ist uns wichtig, die lange Tradition des Spählochfests weiterleben zu lassen“, sagt Handballabteilungsleiter Michael Sättele. Vor vier Jahren hatte dieses als „Erdnüsslefest“ bekannte Event, zum letzten Mal stattgefunden. Erdnüsse wird es natürlich wieder geben. Der Einlass ist ab 16 Jahren. Es findet Barbetrieb statt. Der Eintrittspreis beträgt sieben Euro. Veranstaltungsort: Kleine Halle in Todtnau Foto: Die Rockcover-Band Dismissed wird auch in diesem Jahr dem Todtnauer Publikum einheizen“ Eie Mitteilung der TV Todtnau e. V.

Neue Bambini-Ballspielgruppe der Handballer des TV Todtnau

Die Handballabteilung des TV Todtnau 1866 e.V. bietet ab Freitag, 24.11.2017, für Kinder ab 3 bis 6 Jahren eine zweite Ballspiel- bzw. Bambinigruppe an. Das Training der ersten Bambinigruppe für 3- bis 4-Jährige findet immer freitags in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr in der kleinen Turnhalle des TV Todtnau (Schönenstraße 3) statt. Die zweite Bambinigruppe für 5- bis 6-Jährige trainiert im Anschluss von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr. In diesen Übungsstunden stehen Bewegung, Spiel und Spaß mit und ohne Ball sowie die Schulung koordinativer Fähigkeiten in spielerischer Form im Vordergrund. Wenn ihr interessiert seid, schaut einfach mit Sportsachen zur Trainingszeit in der Halle vorbei. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Weitere Informationen sind online unter www.handball-todtnau.de abrufbar. Wir freuen uns auf euch! Mitteilung – Die Handballabteilung des TV Todtnau 1866 e.V.

David gegen Goliath in der Silberberghalle Todtnau

Die 1. Herrenmannschaft des TV Todtnau nimmt aufgrund des 3. Platzes im letztjährigen Bezirkspokal erstmals seit vielen Jahren wieder am überregionalen SHV-Pokal teil. Nach einem Freilos in der 1. Runde trifft der Handball-Bezirksligist nun am kommenden Donnerstag, 05.10.2017, um 20:30 Uhr, in der heimischen Silberberghalle auf die Südbadenligamannschaft der SG Köndringen/Teningen. Mit der Drittligareserve der SG Köndringen/Teningen kommt also ein Gegner in die Silberberghalle, der zwei Ligen höher als die Schwarzwälder auf Punktejagd geht. Auf dem Papier sieht es also so aus, als ob das Spiel schon im Vorhinein entschieden ist. Doch bekanntlich schreibt der Pokal seine ganz eigenen Gesetze. Aus diesem Grund hofft der TV Todtnau, vor eigenem Publikum, den Südbadenligist SG Köndringen/Teningen so lange es geht zu ärgern, um am Ende eine handfeste Sensation zu schaffen. Eine Mitteilung des TV Todtnau Abt. Handball

Transfercoup ist fix!

Mit der Verpflichtung von Adrian Muser vom Ligakonkurrenten HSV Schopfheim ist dem TV Todtnau ein echter Coup gelungen. Der 25-jährige Rechtshänder wird ab der Saison 2017/18 das grün-weiße Trikot des TV Todtnau tragen. Mit 102 Treffern in nur 16 Spielen war er in der vergangenen Saison der beste Linksaußen und der neuntbeste Torschütze in der Bezirksklasse. „Er ist sowohl auf Außen als auch im Rückraum variabel einsetzbar und mit seiner Athletik und Schnelligkeit für uns nochmals ein völlig anderer Spielertyp. Er hat eine klasse Physis, ist sehr treffsicher vom 7-Meterpunkt und besitz außerdem ein großes Wurfrepertoire“ freut sich Trainer Uwe Holzer über den Neuzugang beim TV Todtnau Adrian, herzlich willkommen in Todtnau! Eine Mitteilung des TV Todtnau

Sina Wissler verlässt den TV Todtnau

Die Handballerinnen des TV Todtnau verlieren ihre Taktgeberin und Torjägerin: Sina Wissler schließt sich zur kommenden Saison dem Oberligisten TV Brombach an. Sina Wissler, Führungsspielerin der Landesliga-Damen des TV Todtnau und mit 227 Saisontoren nahezu uneinholbar Torschützenkönigin der diesjährigen Landesliga-Saison, wechselt zum Oberligisten TV Brombach Handball. Im Jahr 2003 hat Sina Wisser angefangen, beim TV Todtnau das Handballspielen zu lernen. Nach einer erfolgreichen Jugendlaufbahn (u.a. C-Jugend Südbadenliga) war sie maßgeblich daran beteiligt, dass unser Damenmannschaft im Jahr 2014 erstmals in die Landesliga aufsteigen und diese auch bis zum jetzigen Zeitpunkt halten konnte. Nach 14 Jahren im Grün-Weißen TVT-Trikot war es für das 23-jährige Todtnauer Eigengewächs aber nun Zeit, eine neue sportliche Herausforderung zu suchen. Sina, wir möchten uns bei dir für deine Dienste im Grün-Weißen Trikot des TV Todtnau bedanken und wünschen dir bei deiner neuen sportlichen Herausforderung viel Erfolg! Eine Mitteilung des TV Todtnau – Abt. Handball

Gelungener Vereinsausflug der Todtnauer Handballer/innen

Zum Bundesligaspiel der Rhein-Neckar Löwen Die Handballer/innen des TV Todtnau besuchten am Samstagabend das Bundesligaspiel der Rhein-Neckar Löwen (amtierender Deutscher Handballmeister) gegen die HBW Balingen-Weilstetten in der SAP Arena, Mannheim. Insgesamt 70 Kinder, Eltern, Trainer und Aktivspieler unserer Damen- und Herrenmannschaften verfolgten dabei ein torreiches Spiel, dass die Hausherren am Ende mit 33:23 gegen die Gäste aus Balingen-Weilstetten gewinnen konnten. In der mit knapp 8.000 Zuschauern gut besuchten Halle konnten die Kinder und Jugendlichen des TV Todtnau viele sehenswerte Aktionen auf dem Spielfeld verfolgen, die nun im Training geübt werden können. Nach Spielende ergatterten sich unsere Jugendspieler/innen reihenweise eine große Anzahl von Unterschriften ihrer Idole und fuhren dann zur später Stunde fröhlich, aber auch müde nach Hause. An dieser Stelle möchten wir uns für die Unterstützung des Förderverein Handball in Todtnau e.V. bedanken, der sich sehr großzügig an den Kosten des Bustransfers und der Eintrittskarten beteiligte. Nur mit dessen Mithilfe konnte dieser Vereinsausflug überhaupt realisiert werden. Abschließend lässt sich sagen, dass der Versuch eines gemeinsamen Saisonabschlusses der ganzen Handballabteilung ein voller Erfolg war und es …

Trainer/in für Landesliga-Damen gesucht!

Der TV Todtnau sucht für seine Landesliga-Damenmannschaft eine/n engagierte/n Trainer/in für die Saison 2017/18. Unsere Landesliga-Damen waren die letzten Jahre sehr erfolgreich. Nach dem letztjährigen Bezirkspokalsieg konnten sie die diesjährige Saison auf einem sehr guten 5. Tabellenplatz abschließen. Es steht ein Kader mit einer guten Mischung aus erfahrenen und jungen talentierten Spielerinnen zur Verfügung. Bei Interesse kann über Trainerhonorar und Fahrtkosten gerne bei einem persönlichen Gespräch gesprochen werden. Interessierte können sich gerne bei Abteilungsleiter Michael Sättele unter 0172/7167904 oder m.saettele@gmx.net melden. Eine Mitteilung des TV Todtnau Abt. Handball

Eine Erfolgsgeschichte endet in Todtnau mit dem letzten Spiel dieser Saison

Marco Suevo, Trainer der Landesliga-Damen, wird sein Amt auf eigenen Wunsch niederlegen. In den letzten 4 Jahren führte er das Damenteam von der Bezirks- in die Landesliga. Nach vier Jahren trennen sich am Saisonende die Wege von Marco Suevo und dem TV Todtnau als Trainer der Landesliga-Damen. Der 28-Jährige B-Schein-Inhaber hatte dem TV Todtnau kurz vor Weihnachten seinen Abschied zum Saisonende mittgeteilt. Ausschlaggebend für die Beendigung der Trainertätigkeit ist eine von ihm angestrebte berufliche Weiterbildung. Die Verantwortlichen des TV Todtnau um Abteilungsleiter Michael Sättele lassen Marco Suevo nur ungern ziehen: „Marco hat in den letzten vier Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Mit dem Aufstieg in die Landesliga und dem letztjährigen Bezirkspokalerfolg konnte er die größten Erfolge des Damenhandballs in unserer Vereinsgeschichte feiern“. Bis zum jetzigen Zeitpunkt kann der Verein noch keinen Nachfolger präsentieren. „Wir sind jedoch intensiv auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger/in“, so Abteilungsleiter Michael Sättele. Marco Suevo wird dem TV Todtnau aber nicht ganz den Rücken zukehren. So bleibt er dem Verein auch weiterhin als Spieler der ersten Herrenmannschaft erhalten. Foto: „Marco Suevo …

Spitzenspiel mit anschließender „Sportlerparty“ am 15.10.2016

Am Samstag, 15.10.2016, wird in der Silberberghalle Todtnau ein echtes Spitzenspiel ausgetragen. Unsere erste Herrenmannschaft trifft um 20.00 Uhr auf die neu gegründete Handball Union Freiburg. Die beiden ersten Herrenmannschaften der SFE Freiburg und der TSV Alemannia Zähringen gehen seit dieser Saison gemeinsame Wege und sind aufgrund namhafter Neuzugänge der absolute Meisterschaftsfavorit in der Bezirksklasse. Nach dem Spielbetrieb laden wir alle Fans dazu ein, noch etwas in der Halle zu bleiben, um zusammen mit den Mannschaften bei der anschließenden Sportlerparty zu feiern. Dafür werden wir im Foyer der Silberberghalle verschiedene Bargetränke ausschenken und durch die musikalische Umrahmung unseres Vereins-DJs für gute Stimmung sorgen. Die Todtnauer Handballer würden sich über eine volle Halle und der lautstarken Unterstützung unserer Fans freuen. Eine Mitteilung des TV Todtnau / Abt. Handball

Neues Jugendkonzept und vereinsinterne Trainerfortbildung

Am vergangenen Sonntag fand in der Silberberghalle die erste vereinsinterne Trainerfortbildung des TV Todtnau statt. Zum Anfang stellte der B-Lizenz-Inhaber Marco Suevo die neu eingeführten Handballregeln vor, ehe dann in einer einstündigen Präsentation das komplett überarbeitete Jugendkonzept der Handballabteilung des TV Todtnau vorgestellt wurde. Ziel des neuen Konzeptes ist die Abstimmung von Trainings- und Ausbildungsinhalten, von den Minis aufbauend bis hin zur A-Jugend. Bei der Ausarbeitung dieses Leitfadens wurde besonders auf die altersgerechten Bedürfnisse und Anforderungen der einzelnen Jahrgänge eingegangen. So soll zum Beispiel zukünftig ein Trainer der D-Jugend wissen, auf welchem Stand der Ausbildung die Spieler sind, wenn sie altersmäßig zu ihm kommen und welche Dinge diese Spieler können sollen, wenn sie in die nächste Altersstufe abgegeben werden. Zum Abschluss des theoretischen Fortbildungsteils wurde den Neu-Trainern die Funktionsweise des Online-Spielberichts nähergebracht. Am Nachmittag wurden dann die theoretischen Inhalte in die Tat umgesetzt. Anhand einer sechzehnköpfigen Trainingsgruppe, die aus E- und D- Jugendspieler/innen bestand, wurde von C-Lizenz-Inhaber Maximilian Eckert verschiedene Beispiele für ein abwechslungsreiches und förderndes Aufwärmen vorgestellt. Im zweiten Praxisteil ging es dann um …