Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rathaus Schopfheim

CDU plädiert für einen Verwaltungsprofi im Schopfheimer Rathaus

CDU plädiert für einen Verwaltungsprofi im Schopfheimer Rathaus

Die CDU macht sich Sorgen über die Zukunft und die weitere Entwicklung der Stadt Schopfheim. Schopfheim steht vor großen Herausforderungen in allernächster Zukunft, die aus Sicht der CDU einen Verwaltungsprofi auf dem Chefsessel unverzichtbar machen.

Eilmeldung - meinWiesental.de

Neue Taktik im Spielaufbau?

Nachdem Christian Streich bei Schopfheims Bürgermeisterwahl eine Stimme bekommen hat, versuchen sich offensichtlich Schopfheims Lokalpolitiker an einem neuen Spielaufbau: Kurz vor Ende der Bewerbungsfrist zum zweiten Wahlgang des Schopfheimer Bürgermeisters heute Dienstag, 10.10.18, 18:00 Uhr machen Spekulationen die Runde, dass ein weiterer Bewerber seinen Hut in den Ring werfen könnte.

Bürgermeister Christof Nitz, Gemeinderäte, Ortsvorsteher und Mitglieder des Arbeitskreises Städtepartnerschaften wurden im Rathaus von Bürgermeister Bonnet und zahlreichen Polignois sehr herzlich willkommen geheißen.

Partnerschaftsbesuch in Poligny

Zu einem Tagesbesuch war eine Schopfheimer Delegation am Sonntag, 16.09.2018 von der Partnerstadt Poligny eingeladen.

Thomas Gsell stellt sich als Bürgermeister-Kandidat den Bürgern in Eichen

Bürger fühlen sich über Verkauf des Rathauses und Ausbau der Halle Eichen schlecht informiert

Kunst trifft Klima

Mit einer gemeinsamen Aktion machen vier Kommunen in der Region auf das Thema Klima aufmerksam: Unter dem Motto „Kunst trifft Klima“ wenden sich die Klima- bzw. Umweltbeauftragten aus Rheinfelden, Schopfheim, Bad Säckingen und Murg sowie das Kulturamt Rheinfelden an Künstler der Region Rheinfelden – Lörrach – Hochrhein. Alle bildenden Künstler sind eingeladen, sich mit dem Thema „Klima“ auseinander zu setzen und dieses auf besondere Weise für andere sichtbar, greifbar und erlebbar zu machen. Die zu schaffenden Kunstwerke sollten dabei in direktem Bezug zur Wanderausstellung „Klima? Wandel. Wissen!“ der Initiative Germanwatch stehen, deren Inhalte Interessierte auf der Webseite des Vereins nachlesen können. Die Kunstwerke können sich entweder direkt mit den Themenbereichen der Ausstellung auseinander setzen, oder ein persönliches Statement zur individuellen Auseinandersetzung mit dem Klimawandel bildhaft machen. Technisch unterliegen die Arbeiten keiner Begrenzung und können zum Beispiel aus einer Malerei, einer Fotografie, einem Film, einer Skulptur, einem Comic oder auch einem Streetart-Werk bestehen. Von der Größe her sollten sie jedoch an durchschnittliche Innenräume angepasst werden. Aus allen eingereichten Arbeiten wählt eine Jury maximal zehn Kunstwerke aus, …

Haushaltsentwurf 2018

Am 16. November stellten Bürgermeister Christof Nitz und Fachbereichsleiter Thomas Spohn den Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2018 der Stadt Schopfheim vor. Durch die positive Entwicklung der Gewerbesteuer (+ 1 Mio. Euro), Mehreinnahmen bei der Vergnügungssteuer (+ 0,2 Mio. Euro) und Veränderungen im Finanzausgleich, im Rahmen der Mai-Steuerschätzung (+0,7 Mio. Euro) wird die Stadt das Jahr 2017 voraussichtlich mit einem verbesserten Ergebnis von ca. 1.9 Mio. Euro abschließen. Zusätzlich kann sich die Stadt im Jahr 2017 voraussichtlich über ein positives Sonderergebnis von 4.5 Mio. Euro freuen. Dieses Ergebnis kommt zustande, da beim Verkauf von Grundstücken, ein höherer Verkaufspreis erzielt wurde, wie die Grundstücke als Buchwert in der Bilanz stehen Haushalt 2018 Der Ergebnishaushalt weist Aufwendungen von 46.275.800 Euro auf. Dem stehen Erträge in Höhe von 47.008.300 Euro gegenüber. Für das kommende Haushaltsjahr erwartet die Stadt somit einen Überschuss von 732.500 Euro. Die Einnahmen der Gewerbesteuer erhöhen sich um 700.000 Euro auf 9.2 Mio. Euro. Die Abschreibungen betragen im nächsten Jahr 1.794 Mio. Euro. Weiterhin wird die Stadt viel in die Bildung und Kinderbetreuung investieren. So liegt …

Neubau Retentionsbodenfilter GE „lm Lus-West“

Regenwasserbehandlung. Bauabschnitt, Retentionsbodenfilter, Bepflanzung Zur Verbesserung der Gewässerqualität beginnt die Stadt Schopfheim im Februar 2018 mit dem Bau eines Retentionsbodenfilters für die Regenwasserbehandlung des Gewerbegebiets „lm Lus-West“. Das ca. 1,5 Millionen Euro teure Projekt hat eine Bauzeit von 8 Monate, und soll im September 2018 fertiggestellt sein. Die Bauleistungen beinhalten folgende Bereiche: Titel – Regenwasserbehandlung: Der Titel 1 umfasst die Herstellung eines Zulauf-/- Trennbauwerkes, eines Ablaufbauwerkes, den Bau des Retentionsbodenfilters einschließlich der Erdarbeiten für einen Damm und die Stahlbetonarbeiten für Einfassungswände und Beschickungsrinne, den Kanalbau sowie die Einzäunung der gesamten Anlage. Titel – Gehölzpflanzung: Dieser Titel enthält die Begrünung des Retentionsbodenfilters einschließlich der Nebenflächen. Es werden standortgerechte Gehölze verwendet, die Ansaatmischungen enthalten Kräuter und Wildblumen. Die Gehölzpflanzungen sind auch entlang des naturnahen neu angelegten Gewässerbettes des Schlierbachs vorgesehen. ln einem weiteren Leistungsbereich werden die Arbeiten für die technische Ausrüstung der RegenwasserbehandIungsanlage vergeben. Der Standort des Retentionsbodenfilters befindet sich am Westrand des Gewerbegebiets „lm Lus-West“ am Südufer des Schlierbaches. Hier befindet sich bereits der Auslass der Regenwasserkanalisation des Gewerbegebiets. Die Planung und Bauoberleitung obliegt der BIOPLAN …

Aktion „alles LeuchtED“ startet zur Zeitumstellung

In der Nacht zum Sonntag 29. Oktober wird wieder die Uhr auf Winterzeit umgestellt. Den Beginn der dunkleren Jahreszeit nimmt die Stadt Schopfheim zum Anlass, in den nächsten drei Wochen mit der Kampagne „alles LeuchtED“ den Stromverbrauch für die Beleuchtung ins Bewusstsein zu rücken und über Einsparmöglichkeiten zu informieren. „Besonders viel Energie und Geld lässt sich sparen, wenn man klassische „Glühbirnen“ ausmustert und durch LED ersetzt“, erklärt Christine Griebel, eea-Koordinatorin bei der Stadt. Das Öko-Institut hat berechnet, dass dies die Stromkosten pro Stück von 19 € auf 2,60 € pro Jahr reduziert (bei einer Nutzungsdauer von 3 Stunden am Tag und wenn eine 60W Glühbirne durch eine 8W LED ersetzt wird). So haben sich die etwas höheren Anschaffungskosten schnell amortisiert. Auch ökologisch ist der Austausch sinnvoll: Zwar wird für die Produktion von LEDs mehr Energie als für Glühbirnen und Kompaktleuchtstofflampen benötigt. Durch die längere Lebensdauer und den geringeren Stromverbrauch verursachen LEDs dennoch eine um 80% geringere Umweltbelastung. Die Stadt ist bei ihren eigenen Gebäuden dabei, nach und nach auf LED umzustellen. So wurde beispielsweise bereits …

Feierstunde im Rathaus mit viel Lob

Angela Trüby wurde im Rahmen einer kleinen Feier am 5. Oktober 2017 von Bürgermeister Christof Nitz für 25 Jahre Stadt Schopfheim und 25 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt. Angela Trüby begann ihre Laufbahn bei der Stadt Schopfheim bereits im Jahr 1975 als Anerkennungspraktikantin zur Erzieherin in der Kindertagesstätte Am Marktplatz. Aufgrund der Geburt ihrer vier Kinder folgten mehrere Unterbrechungen, da Sie sich voll und ganz der Erziehung ihrer Kinder widmete. Nach mehreren Kurzeinsätzen als Vertretung in den KiTas Fahrnau und Wiechs, übernahm Angela Trüby von 2000 bis 2004 die Betreuung der Integrativgruppe in der KiTa Hintermatt. Im Jahr 2004 wechselte sie auf eigenen Wunsch in die KiTa Langenau. Bis heute ist sie dort als Erzieherin tätig, und u.a. auch für die Sprachförderung im Bildungshaus Langenau zuständig. Bürgermeister Nitz und der zuständige Fachbereichsleiter Jürgen Sänger bedankten sich sehr herzlich für die langjährige Zusammenarbeit und lobten die sehr engagierte und kompetente Arbeit von Angela Trüby in den 25 Jahren ihrer Tätigkeit bei der Stadt Schopfheim. Den Dankesworten schlossen sich Fachgruppenleiterin Anja Becker-Nikolai und Anke Bühler vom Personalrat …

Erfolgreiche Azubis bei der Stadt Schopfheim

Lena Nüssle, Daniel Schönbeck und Sarah Wolfer haben Ende Januar ihre Ausbildung bei der Stadt Schopfheim zur/m Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. In Ihrer 2,5 jährigen Ausbildungszeit durchliefen sie die drei Fachbereiche innerhalb der Stadtverwaltung und besuchten die Verwaltungsschule in Lörrach. Während Lena Nüssle nach ihrer erfolgreichen Bewerbung eine frei gewordene Stelle in der Fachgruppe Personal und Organisation zum 1. Mai antreten wird, sind Daniel Schönbeck als Elternzeitvertretung im Stadtbüro und Sarah Wolfer im Eigenbetrieb Bauhof befristet übernommen worden. Bürgermeister Christof Nitz gratulierte den „frischgebackenen“ Verwaltungsfachangestellten zu Ihrem erfolgreichen Abschluss. Bild: Bürgermeister Christof Nitz, Lena Nüssle, Sarah Wolfer, Daniel Schönbeck Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

25 Jahre im öffentlichen Dienst

Seit nunmehr 25 Jahren sind Christa Funk, Sekretärin in der Dr. Max-Metzger Grundschule und Bernhard Karle, Stellvertretender Fachgruppenleiter, Fachbereich I, Fachgruppe 2, Tiefbau im öffentlichen Dienst beschäftigt. Zusätzlich konnte Christa Funk ihr 25-jähriges Jubiläum bei der Stadt Schopfheim feiern. Anlässlich ihrer jahrelangen Tätigkeit wurden die beiden Jubilare in einer kleinen Feierstunde am 1. September 2017 von Bürgermeister Christof Nitz geehrt. Bürgermeister Christof Nitz, Fachbereichsleiter Thomas Spohn und Fachgruppenleiter Gerd Woop lobten die Treue zur Stadt sowie das Engagement der Jubilare und nutzten die Ehrung, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ihre Anerkennung und Dank für die wertvolle Arbeit zum Ausdruck zu bringen. Im Namen des Personalrates bedankte sich Peter Schnepf für die langjährige Zusammenarbeit.

Neue Azubis in der Verwaltung und den KiTa`s

Insgesamt 11 junge Erwachsene starten in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Stadt Schopfheim. Begrüßt wurden Sie am Freitag, 1. September von Bürgermeister Christof Nitz, Anja Becker-Nikolai, Fachgruppenleiterin Personal und Organisation und Karin Ziegler, zuständig für die Auszubildenden bei der Stadt Schopfheim. Während drei Auszubildende den Beruf der Verwaltungsfachangestellten in der Verwaltung erlernen, sind es acht Auszubildende in den KiTa`s Langenau, Wiechs, Bremt, Hintermatt und der NaturkiTa Bremt, die sich für den Beruf der Erzieherin bzw. des Erziehers entschieden haben. Mit dieser hohen Zahl an Auszubildenden, besonders in den KiTa`s, wappnet sich Schopfheim für die Zukunft und beugt dem Fachkräftemangel und dem demografischen Wandel vor. „Ausbildung ist bei uns ein Erfolgsfaktor, das ist auch einer der Gründe, warum sich viele nach der Ausbildung für eine berufliche Karriere bei der Stadt Schopfheim entscheiden“, freut sich Nitz. Um den Anforderungen eines modernen Ausbildungsbetriebes gerecht zu werden, wird die Stadt Schopfheim auch in Zukunft in eine gute Ausbildung investieren, und möglichst viele Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen. Die neuen Auszubildenden: Verwaltungsfachangestellte: Sabrina Fergec, Anna IIicic, Christina Anna Irro Anerkennungspraktikant/in …

Karin Miehle-Bohne feierte 25-jähriges Jubiläum

Am 1. Juni 2017 konnte Karin Miehle-Bohne im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus ihr 25-jähriges Jubiläum bei der Stadt Schopfheim und im öffentlichen Dienst feiern. Seit nunmehr 25 Jahren (01.06.1992) bepflanzt und pflegt Gärtnerin Karin Miehle-Bohne die öffentlichen Anlagen in Schopfheim. Wer derzeit durch Schopfheim fährt, kann das Ergebnis an den toll bepflanzten Blumenrabatten, Kreisverkehren oder Parkanlagen bewundern. Seit vielen Jahren gehört für Sie auch der jährliche wiederkehrende Winterdienst und die Betreuung der Ferienjobber zum Aufgabengebiet. Als Zeichen der Anerkennung erhielt Karin Miehle-Bohne neben der tariflich gewährten Jubiläumszuwendung auch eine Urkunde vom Beigeordneten Dr. Ruthard Hirschner, und ein Präsent von der stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Claudia Behringer überreicht. Titelfoto: Claudia Behringer (stellv. Personalratsvorsitzende), Thomas Spohn (Fachbereichsleiter FB II, Zentrale Dienste), Karin Miehle-Bohne, Karin Heining (Fachbereichsleiterin FB I, Bau und Technik) Dr. Ruthard Hirschner (Beigeordneter) Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Erfolgreiche Azubis bei der Stadt Schopfheim

Lena Nüssle, Daniel Schönbeck und Sarah Wolfer haben Ende Januar ihre Ausbildung bei der Stadt Schopfheim zur/m Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. In Ihrer 2,5 jährigen Ausbildungszeit durchliefen sie die drei Fachbereiche innerhalb der Stadtverwaltung und besuchten die Verwaltungsschule in Lörrach. Während Lena Nüssle nach ihrer erfolgreichen Bewerbung eine frei gewordene Stelle in der Fachgruppe Personal und Organisation zum 1. Mai antreten wird,  sind Daniel Schönbeck als Elternzeitvertretung im Stadtbüro und Sarah Wolfer im Eigenbetrieb Bauhof befristet übernommen worden. Bürgermeister Christof Nitz gratulierte den „frischgebackenen“ Verwaltungsfachangestellten zu Ihrem erfolgreichen Abschluss. Bild: Bürgermeister Christof Nitz, Lena Nüssle, Sarah Wolfer, Daniel Schönbeck Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Beginn der Mauersanierung am Friedhof Fahrnau

Die Stadt Schopfheim weist darauf hin, dass aufgrund der bevorstehenden Sanierung der Friedhofsmauer in Fahrnau, verschiedene Bäume im Bereich der Mauer entfernt werden müssen. Die Genehmigung des Landratsamtes Lörrach für die bevorstehenden Arbeiten liegt vor. Die Baumfällarbeiten beginnen am kommenden Dienstag, den 28.02.2017. Wir bitten um Beachtung. Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Dienststellen der Stadt Schopfheim geschlossen

Die Stadtverwaltung bittet um Beachtung, dass die Dienststellen des Rathauses am Rosenmontag ganztätig geschlossen sind.