- Stadt Schopfheim, Kommunale Mitteilungen, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

Schopfheim erstmals im ADFC-Fahrradklimatest dabei

Schopfheim hat es 2016 erstmals in die Wertung des ADFC-Fahrradklimatests geschafft, wie die aktuell veröffentlichten Ergebnisse des ADFC zeigen. Die Stadtverwaltung hatte im Herbst im Rahmen der Teilnahme am European Energy Award (EEA) dazu aufgerufen, an der Umfrage mitzumachen.

Insgesamt haben 109 Radfahrer den Fragebogen mit dem Motto „Hat Deine Stadt ein Herz fürs Rad?“ ausgefüllt. Damit ist Schopfheim neben Lörrach die einzige weitere Stadt im Landkreis in der Wertung.

„Ich danke allen Radfahrern, die an der Umfrage teilgenommen haben. Sie haben damit eine nützliche Rückmeldung an die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung gegeben“, sagt Bürgermeister Christof Nitz.

Der Fragebogen umfasste die Themen Fahrrad- und Verkehrsklima, Stellenwert des Radfahrens, Sicherheit und Komfort beim Radfahren sowie Infrastruktur und Radverkehrsnetz. In der Gesamtbewertung erreichte Schopfheim die Note 3,8 und ist damit nahe am Durchschnitt von 3,7 für alle Städte unter 50.000 Einwohnern in Deutschland. Bundesweit liegt Schopfheim auf Rang 198 von 364, in Baden-Württemberg auf Rang 29 von 65, also jeweils im Mittelfeld.

Besonders positiv bewertet wurden im Vergleich zu anderen Städten die Öffnung von Einbahnstraßen in Gegenrichtung, die Reinigung der Radwege, sowie die Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln. Gute Noten gab es auch dafür, dass man Ziele wie das Stadtzentrum zügig und direkt mit dem Rad erreichen kann.

Als Schwächen wurde im Städtevergleich insbesondere das Fehlen von geeigneten Abstellanlagen bemängelt, und dass es keine Möglichkeit gibt, Fahrräder zu leihen. Auch bei der Werbung für das Radfahren liegt Schopfheim hinter vergleichbaren Städten zurück.

Das Thema der Abstellanlagen ist der Verwaltung bekannt und wird aktuell bearbeitet: So werden noch in diesem Jahr Abstellanlagen in der Innenstadt, Veloboxen am Bahnhof Schopfheim sowie eine Bike+Ride Anlage mit Lademöglichkeiten für E-Bikes am Haltepunkt Schopfheim-West gebaut. Die Ergebnisse aus dem Fahrradklimatest bestätigen, dass die Radfahrer hierfür tatsächlich einen großen Bedarf sehen und die Stadt auf einem guten Weg ist.

Auch beim Radwegenetz stehen weitere Verbesserungen an: derzeit ist ein Lückenschluss zwischen Schopfheim und Maulburg im Bau, und die Stadt plant mit Beteiligung des Regierungspräsidiums einen Radweg von Schopfheim nach Hasel.

Alle Ergebnisse des Fahrradklimatests, auch im landes- und bundesweiten Vergleich, können auf der Internetseite www.fahrradklima-test.de angesehen werden.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.