- Stadt Schopfheim, Kommunale Mitteilungen, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

POWER TO CHANGE – DIE ENERGIEREBELLION – Filmstart in Schopfheim mit Regisseur Fechner

Der neue Kino‐Dokumentarfilm des süddeutschen Regisseurs Carl‐A. Fechner (DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY) kommt in die Kinos.

Zur regionalen Premiere des Films am Mittwoch 27. April laden die Stadt Schopfheim, die Lokale Agenda Schopfheim und die Energieagentur Landkreis Lörrach ins Scala Schopfheim ein. Im Anschluss an den Film gibt es eine Diskussionsrunde mit Regisseur Carl-A. Fechner und Jan Münster, Geschäftsführer der Energieagentur.

In einer Reise an mehr als 20 Schauplätze zeigt Fechners Film nahezu alle Themenbereiche der Energiewende: Dezentrale Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, energetische Sanierung, Elektromobilität, Wärmewende und vieles andere mehr.

Das sind alles Themen, mit denen sich auch die Stadt Schopfheim auseinandersetzt: Mit ihrer Teilnahme am European Energy Award verpflichtet sie sich, ihre CO2-Emissionen zu verringern. Das aktuell fertiggestellte Klimaschutzkonzept zeigt, dass das Erreichen der landesweiten Klimaziele für die Stadt möglich ist – wenn Kommune, Bürger und Unternehmen an einem Strang ziehen.

Und wie das Jahrhundertprojekt Energiewende gelingen kann, wird bei „Power to Change“ filmisch erlebbar – als Reise, bei der Fragen aufgeworfen und Antworten gefunden werden. Der Film zeigt die Geschichte des iranischen Unternehmers Amir Roughani, der 1987 als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland kam und es heute zum erfolgreichen Solarunternehmer mit über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gebracht hat.

Der Film erzählt mitreißende Geschichten von Kämpfern, Tüftlern, „Menschen wie du und ich“, von innovativen und überraschenden Technologien – und einer Reise in ein Land, das exemplarisch zeigt, wie die Abhängigkeit von fossilen Energien Kriege auslösen kann: der Ukraine.

„Unser Ziel ist es, unsere Zuschauer mitzureißen, zu faszinieren, hautnah zu informieren, letztendlich glücklich und mutig zu machen – mit opulenten Bildern, einer überwältigenden Geschichte und großer Filmmusik“, so Regisseur Carl-A. Fechner, der vier Jahre lang an dem Film arbeitete: „Natürlich zeigen wir Zusammenhänge auf, prangern Lobbyismus und Ungerechtigkeiten an. Aber letzten Endes siegt die Zuversicht, dass wir alle zusammen diese große umfassende Energierevolution schaffen können.“

Filmstart in Schopfheim mit Regisseur Carl-A. Fechner ist am Mittwoch, 27.04. um 20 Uhr im Scala Cinema. Der Film läuft dort außerdem am 29.04. und 01.05. im Kino in Kandern.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.