- Stadt Schönau, Kommunale Mitteilungen, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

Konzertmatinée im Bürgersaal – Wiesentäler Kulturwochen

Im Verbund mit den Markgräfler Kulturwochen des Kulturverlages ART + Weise anlässlich der Veröffentlichung des Markgräfler Kulturführers finden noch bis zum 1. November 2015 im Bürgersaal in Schönau im Schwarzwald die Wiesentäler Kulturwochen statt. Es werden Werke von Bettina Bohn, Mark Roland Fuchs, Tobias Koch, Renate Schmidt, Liesa Trefzer und von Ulrika Olivieri in der Ausstellung zu sehen sein.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Samstag und Sonntag jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr
Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Während des Ausstellungszeitraumes finden jeweils am Sonntag von 11.15 Uhr bis 12.45 Uhr Kulturmatinées im Bürgersaal statt.

Programm:

25. Oktober 2015

Klassisches Konzert mit der Musikschule des oberen Wiesentals
Ausgezeichnete junge, jugendliche Musiker aus dem Wiesental.
Neben Werken von Bach, Mozart, Seitz und Friedrich der Große werden auch modernere Kompositionen von Imre, Sarasate sowie Joplin zu hören sein. Unter den musizierenden Schülerinnen und Schülern gibt es Preisträger, die bereits an Wettbewerben wie Jugend musiziert und dem Markgräfler Musikwettbewerb erfolgreich teilgenommen haben. Musikalisch begleitet werden die Schülerinnen von Arne Marterer am Klavier.

Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten werden gerne entgegengenommen. Die Spenden kommen der Musikschule Oberes Wiesental zugute!

1. November 2015

Konzert mit Inflagranti-Vokal
Köstliche, witzige, charmante Musik des 20. Jahrhunderts
Gesangsquintetts mit Gitarre und Rhythmusinstrumenten
Bob Cavender, Marina Greiner, Conny Niems, Waltraud Schwald und Klaus Streicher:

Der Eintritt zu diesem Kulturmatinée beträgt 8 Euro und kommt den auftretenden Künstlern zugute. (Kinder bis einschließlich 14 Jahre sind frei).

Mitteilung der Stadt Schönau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.