Regionales aus der Redaktion, Sport, Vereinsmitteilungen
Schreibe einen Kommentar

Jörg Denner – 500 Kämpfe und kein bisschen müde

44 Jahre alt. 34 Jahre in einem Verein. 500 Kämpfe. Deutscher Meister. Vize Mannschaftsmeister der Jugend. 5. Platz bei der Europameisterschaft 1990 und kein bisschen müde.

joerg-denner-500-kaempfe-und-kein-bisschen-muede-meinwiesentalDiese außergewöhnliche sportliche Biographie können nur ganz wenige Sportler aufweisen. Jörg Denner von der RG Hausen-Zell jedoch schon. Wenn man ihn fragt wieso er nie den Verein gewechselt hat, dann kommt die simple Antwort: „Es gab halt nie einen Grund dazu“. Jörg Denner kam mit 10 Jahren durch seinen Bruder zum Ringkampfsport und hat bis zum heutigen Tag vom Bezirksmeister über den südbadischen Meister bis hin zum deutschen Meister eigentlich jeden nationalen Titel gewonnen. Besonders in Erinnerung geblieben ist der Finalsieg der DM 89 gegen Adam „ the Comander“ Juretzko. Eine in der deutschen Ringeszene bis heute kaum geschlagene Legende. Einer seiner persönlichen Vorbilder war Rene Trüby, mit dem er gerne einmal zusammen in einer Mannschaft auf die Matte gegangen wäre. Auch gab es in seiner Zeit bei der RG Hausen-Zell viele Trainer und Betreuer die ihn geprägt haben. Bernd Leimgruber, Edgar Wolfer oder Udo Bauer sind die Namen, die ihm sofort in den Sinn kommen. Über die ganzen Jahre im Dienste der RG erwähnt er auch die zahlreichen und zum Teil komplizierten Regeländerungen. Manche fragwürdig, andere jedoch auch mit einem besonderen Reiz. So erinnert sich Jörg Denner an einem Kampf im Derby gegen die WKG, in dem er mit zwei Runden zurück lag. Und dann in einem Kraftakt den Kampf noch mit 3:2 Runden gewann. Auch international war Denner unterwegs. So konnte er 1989 bei der EM in Witten den 5. Platz erreichen und kam im selben Jahr bei einem Masters Turnier in Göteborg auf das Treppchen. Solche Unikate wie Jörg Denner gibt es selten uns solche Bereitschaft zum Einstz und zur Loyalität dienen sicher auch als Vorbild für den ein oder anderen jungen Sportler.

Eine Mitteiung der RG Hausen-Zell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.