Freitag, 21. September 2018, 14 Uhr Der schwere Weg zur Freiheit Führung mit Historiker Dominik Baiker zum Lörracher Tag der Demokratie Drei Volkserhebungen erschütterten in den Jahren 1848/49 die Monarchie in Baden. Spannende Exponate zeugen von jenen revolutionären Ereignissen in der Grenzregion und machen die Handlungsweisen der damaligen Akteure nachvollziehbar. Angesichts der jüngeren politischen Umstürze und ihrer umstrittenen Folgen ist das Thema besonders aktuell. Ohne Anmeldung, Eintritt frei. Schulklassen bekommen an diesem Tag kostenlose Sonderführungen (Voranmeldung: museum@loerrach.de, Tel. 07621/415150). Barrierefrei, Dauer etwa 60 Minuten.

Samstag, 22. September 2018, 15.00 – 16.30 Uhr Kinderprogramm im Museum: Kinder Führung in der Dreiländerausstellung mit Kräuterpädagogin Sigrun Hecker Für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Anmeldung beim Besucherservice unter 0(0 49) 7621 415 150. Unkostenbeitrag: 3 €

Sonntag, 23. September 2018, 11:30 Uhr Themenführung: Sprache und Dialekt Sprachwissenschaftlerin Susanne Raible vermittelt in der ständigen Dreiländerausstellung und der Ausstellung „Zeitenwende 1918/19″ mit Exponaten und Hörbeispielen einen Einblick in die Sprachlandschaft am Oberrhein. Dabei werden auch die tiefgreifenden Folgen der Zeitenwende 1918/19 für die Dialekte und die Sprachgrenze deutlich. Ohne Anmeldung, max. 20 Teilnehmer (bei großer Nachfrage kann eventuell eine zweite Führung im Anschluss angeboten werden).  

Mittwoch, 26. September 2018, 19 Uhr Allgemeine öffentliche Führung durch die Ausstellung „Zeitenwende 1918/19“ mit Kurator Tobias Hebel. Ohne Anmeldung, max. 20 Teilnehmer (bei großer Nachfrage kann eventuell eine zweite Führung im Anschluss angeboten werden).