- Stadt Schopfheim, Kommunale Mitteilungen, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

Die neue Amtskette begeistert – Stadt Schopfheim

Die neue Amtskette von Schopfheim wurde am Donnerstag, 29. September im Rahmen einer kleinen Feier im Rathaussaal der Stadt Schopfheim vorgestellt.

Doch was die Besucher erwartete hat alle überrascht – Goldschmiedin Kerstin Laibach und Ihr Lebensgefährte John O`Donnell präsentierten in Zusammenarbeit mit der Stadt Schopfheim etwas ganz besonderes. Nicht nur die neue Amtskette wurde an diesem Abend im tollen Ambiente des historischen Rathaussaal vorgestellt – sondern eine 15minütige Dokumentation über die Entstehung der neuen Amtskette von Schopfheim wurde gezeigt. Von der Zerlegung der alten Amtskette bis zur Fertigstellung der neuen Amtskette mit vielen einzelnen Details zog die Zuschauer in den Bann.

Die Dokumentation wird in ca. 3 Wochen auf der städtischen Homepage www.schopfheim.de zu sehen sein. Die Vorstellung der Amtskette wird noch mit in den Film eingebunden.

Zur neuen Amtskette:

Aufgrund des fehlenden Kürnberger Wappens wurde die Herstellung einer neuen Amtskette vom Gemeinderat im Jahr 2015 beschlossen. Es wurden viele Gespräche mit potentiellen Goldschmieden und Herstellern von Amtsketten geführt, so dass am Ende drei Angebote zur Auswahl standen.

Aufgrund des visuellen Vorschlags von Kerstin Laibach – und ihrer Idee die „alte“ Amtskette für die Herstellung der neuen Amtskette zu verwenden – überzeugte die Stadt Schopfheim den Auftrag an das Atelier Laibach aus Schopfheim zu vergeben. Somit entstand eine einzigartig ethisch hergestellte Amtskette für Schopfheim.

Aus dem Erlös spendet Kerstin Laibach 1500,00 Euro an das regionale „Trinationale Umweltzentrum (TRUZ).

Für Bürgermeister Christof Nitz war es eine große Ehre und Freude die neue Amtskette an diesem Abend in Empfang zu nehmen und der Öffentlichkeit vorzustellen. Voll des Lobes war Schopfheims Bürgermeister was die Arbeit von Kerstin Laibach und die Produktion des Filmes von John O`Donnell angeht. Ein großes Dankeschön richtete Nitz an seine Mitarbeiter Marcus Krispin und Gregor Hodapp die das Projekt leiteten, sowie an Dr. Ulla K. Schmid, Leiterin des Archivs für die Zusammenarbeit mit dem Atelier Laibach.

Aufgrund von politischen Veränderungen im Gemeinderat wird Bürgermeister Christof Nitz bereits in der nächsten Gemeinderatssitzung die Möglichkeit haben, die neue Amtskette zu tragen.

Bild: Ortsvorsteherin Eva Brutschin (Enkenstein), Ortsvorsteher Christian Walter
(Gersbach), Bürgermeister Christof Nitz, Kerstin Laibach, Ortsvorsteherin
Ute Zeh (Eichen), Ortsvorsteher Ino Hodapp (Wiechs).

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.