Alle Artikel in: meinWiesental Internes

Rocknacht der Todtnauer Handballer

Die Handballer des TV Todtnau stehen bereits in den Startlöchern für die vierte Auflage der alljährlichen Rocknacht. Am Samstag, 25.11.2017, ist es soweit. Ab 20.00 Uhr geht die Party in der kleinen Halle in Todtnau los. Mit dabei sind die Bands „yournextboyfriend“ und „Dismissed“, die mit Live-Rocksongs die Halle zum Beben bringen werden. Schließlich steht der Abend unter dem Motto „Jetzt schäbberts“. „Es ist uns wichtig, die lange Tradition des Spählochfests weiterleben zu lassen“, sagt Handballabteilungsleiter Michael Sättele. Vor vier Jahren hatte dieses als „Erdnüsslefest“ bekannte Event, zum letzten Mal stattgefunden. Erdnüsse wird es natürlich wieder geben. Der Einlass ist ab 16 Jahren. Es findet Barbetrieb statt. Der Eintrittspreis beträgt sieben Euro. Veranstaltungsort: Kleine Halle in Todtnau Foto: Die Rockcover-Band Dismissed wird auch in diesem Jahr dem Todtnauer Publikum einheizen“ Eie Mitteilung der TV Todtnau e. V.

Fahrbahndeckensanierung und Leerrohre werden verlegt

Von der Landstraße L139 kommend aus Langenau, Abzweigung in die Straße An der Wiese (Firma Würth) bis zur Einmündung Johann-Sutter-Straße wird die Straße (Fahrbahnbelag) saniert. Die Baufirma informiert die Anlieger per Wurfzettel über die Maßnahme. Beginn der Bauarbeiten ist der 02. November 2017. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt 4 Wochen. Ausgeführt werden Arbeiten der Fahrbahndeckensanierung und die Verlegung eines Leerrohres für die Breitbandversorgung mit Hausanschlüssen. Es besteht eine Vollsperrung für diese Zeit, außer für den Anliegerverkehr, der kann aufrechterhalten werden. Lediglich für den Asphalteinbau, der ca. 1 bis 2 Tage dauert wird die Straße auch für die Anlieger vollständig gesperrt sein. Eine örtliche Umleitung wird ausgeschildert. Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Bürger fragen nach Zahlen, Daten, Fakten

Bürgeranhörung zur künftigen Kinderbetreuung im Kleinen Wiesental Kleines Wiesental (hf). Nach der etwas hitzigen und nicht immer sachlichen Diskussion in der letzten Gemeinderatssitzung im Kleinen Wiesental, bei der sich mehrere Bürger darüber beklagt hatten, in die Diskussion über die künftige Kinderbetreuung in der Gemeinde nicht genügend einbezogen zu sein, war die Gemeinde dem Vorschlag von Pfarrer Christian Rave gefolgt und hatte für den 10. Mai eine Bürgeranhörung einberufen. Zahlreiche Bürger waren der Einladung ins Evangelische Gemeindehaus in Tegernau gefolgt, um mit Bürgermeister Gerd Schönbett und einigen Gemeinderäten und Ortsvorstehern zu diskutieren. Die mehr als zweistündige Diskussion, die von Christian Rave moderiert wurde, verlief ruhig und sachlich. Ein wirklicher Konsens konnte aber in der Frage, die die Gemeinde seit ihrer Gründung bewegt, nicht erreicht werden. Zum Einstieg in die Veranstaltung schilderte Bürgermeister Gerd Schönbett noch einmal die Chronologie der jetzt diskutierten Frage der künftigen Kinderbetreuung in der Gemeinde. Nachdem kurz nach Gründung der Einheitsgemeinde entschieden worden war, von sechs Kindergärten im Tal drei zu schließen, war die Frage wieder aufgenommen worden, als für Eltern der Rechtsanspruch …

Fasnachtsgesellschaft Steinen mit erfolgreicher Saison

Viel Lob für die neue Vorsitzende Julia Burger Steinen (hf). Viel Lob gab es für die neue 1. Vorsitzende der Fasnachtsgesellschaft Steinen, Julia Burger,  an der Hauptversammlung des Vereins. „Das hast du wirklich gut gemacht“, bestätigte auch Bürgermeister Gunther Braun in seinem Grußwort, der gleichzeitig einige Verbesserungen in der Organisation der einzelnen Aktivitäten während der „tollen Tage“ in Aussicht stellte. Julia Burger eröffnete ihren Bericht als Vorsitzende mit einer persönlichen Erklärung. „Mein erstes Jahr als Vorsitzende der Fasnachtsgesellschaft Steinen geht heute zu Ende“, erklärte sie. „Wir haben alle zusammeneine tolle Kampagne hingelegt, und ich kann bestätigen, ich mache es gerne.“ Schriftführer Lars Wagner gab an, dass die Fasnachtsgesellschaft im Augenblick 112 Mitglieder hat. Das sind 10 weniger als im Vorjahr. In seinem Bericht listete er die einzelnen Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr auf. Dabei ging er besonders auf die Fasnachtssaison in Steinen ein. Vom Auftakt am6. Januar, der Motto-Verkündigung, dem Guggeball mit der Formation Halli-Galli, dem Steinener Zunftabend und der anschließenden Straßenfasnacht hatte die Fasnachtsgesellschaft ein beeindruckendes Programm absolviert, für das es auch viel …

Kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Gewerbe-SCHAU – Gewerbegebiet Maulburg-West

Herbststimmung – Blick vom Hohe Flum Turm auf Schopfheim

Willkommen auf meinWiesental.

meinWiesental – Das Wiesental im Fokus. meinwiesental – das ist das frische Online­magazin im kleinen und großen Wiesental. Warum es uns gibt? Weil wir der Überzeugung sind, dass „Unser Wiesental“ ein wunderbarer Platz zum Leben, Arbeiten und Lieben ist. Eine phantastische Landschaft wo andere aus der ganzen Welt Ferien machen. Ein Geheimtipp für alle Genießer, die ländlichen Genuss und unverfälschte Natur, aber auch die Möglichkeiten urbanen Lebens schätzen. Das verdient – finden wir – ein zeitgemäßes, frisches Medium. Wir, Julian Phillipp und Justus Ammann, Inhaber von „echt ideenleben – Die Agentur für Kommunikation.“ haben dieses innovative Web-Projekt aus der Taufe gehoben. Weil wir sichtbar machen möchten, was diese Region zu bieten hat: Zukunftsgewandte Unternehmen, die attraktive Produkte und ebenso attraktive Arbeitsplätze bieten, eine große Vielfalt wunderschöner Einzelhandelsgeschäfte in größeren und kleineren Städten, aber auch ambitionierte Handwerker in den Dörfern, und nicht zuletzt ein fröhlicher Menschenschlag mit einem spannenden kulturellen Leben. Kurz und gut, hier gibt es alles was das Leben reich macht. Darüber berichten wir – und Sie haben jetzt die Möglichkeit dabei zu sein. …

Firmen in Ihrer Nähe – Tragen Sie sich jetzt ein!

„Schnauze voll“ im Wiesental?

Warum machen Sie bestimmte Themen so aggressiv? Einstieg in unsere Diskussion für die nächsten Wochen: Fick’ Dich Bürger (-Meister).