Gesellschaft & Politik, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

Bürgermeister Gerd Schönbett tritt wieder an

Der Bürgermeister der jüngsten Gemeinde Baden-Württembergs wird sich um eine zweite Amtszeit bewerben

Kleines Wiesental (hf). Ende Mai des kommenden Jahres endet die Amtszeit von Gerd Schönbett als Bürgermeister der Gemeinde Kleines Wiesental. In der letzten Sitzung des Gemeinderates vor der Sommerpause erklärte Gerd Schönbett am Mittwoch unter „Mitteilungen der Verwaltung“, nach Rücksprache mit seiner Familie habe er entschieden, sich für eine zweite Amtszeit zu bewerben.

Der Bürgermeisterwahlkampf werde zwar erst im Frühjahr des kommenden Jahres beginnen, aber angesichts der bevorstehenden Sommerpause und um Unsicherheiten vorzubeugen, habe er sich entschieden, seine Entscheidung schon jetzt bekannt zu geben. Nach einer Tagung des Familien-Rats habe er beschlossen, sich im kommenden Jahr wieder um das Amt des Bürgermeisters im Kleinen Wiesental zu bewerben. „Es ist zwar nicht so, dass das Amt in dieser kleinen Gemeinde immer nur eitel Freude und Sonnenschein ist, aber die Arbeit in der Verwaltung und mit Gemeinderat und Ortsverwaltungen zum Wohle der Bürger macht Spaß, und es ist noch nicht Alles, was wir uns vorgenommen haben, erledigt“, erklärte Gerd Schönbett. „Ich kann mich auf ein tolles Team in der Verwaltung verlassen, und was wir begonnen haben, wollen wir auch zu einem guten Ende bringen.“ Gerd Schönbett wurde 2009 zum ersten Bürgermeister der neuen Einheitsgemeinde Kleines Wiesental, die vorher aus acht selbständigen Gemeinden bestand, gewählt. Es gelang ihm, mit dem Gemeinderat und wohlwollender Unterstützung durch Landratsamt und Regierungspräsidium vorher bestehende Schwierigkeiten bei der Konsolidierung des Haushalts zu überwinden und wegweisende Projekte im Tal auf den Weg zu bringen. Seit nunmehr fünf Jahren weist die Gemeinde Kleines Wiesental einen ausgeglichenen Haushalt aus.

haben-sie-zu-diesen-thema-eine-eigene-meinung-meinWiesental

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.