Neueste Artikel

Bäckerei Bender - Täglich Brot / Firmeneintrag auf meinWiesental.de

Bäckerei Bender – Täglich Brot

Weltkulturerbe?

Vielleicht sind handwerklich gebackenes Brot und Brezeln bald tatsächlich Weltkulturerbe, wenn Backshops und Billigheimer weiter auf der Siegerstraße bleiben.

Sieg oder Niederlage haben Helmuth Bender nie wirklich interessiert, sondern er hat zusammen mit seiner Frau ganz einfach immer das erlernte Handwerk mit Leib und Seele ausgeübt. Dieses Jahr feiert er sein 40-jähriges Meisterjubiläum. Was er weiter machen wird? Herrliches Brot und Brötchen backen – und seine Stammkundschaft in Lörrach und Schopfheim mit feinem Backwerk verwöhnen.

Bäckerei Bender Helmuth Bender - meinWiesental.de
Inhaber Helmuth Bender

Kontakt:

Bäckerei Bender
Helmuth Bender

Wallstraße 15
D-79650 Schopfheim
Telefon +49 (0) 76 22 / 34 79

mW-Magazin Tipp / meinWiesental.de

Der Start der Landes-Winterspiele 2019 in Todtnauberg rückt immer näher – finale Vorbereitungen laufen

Für die Landes-Winterspiele in Todtnauberg befinden sich die Vorbereitungen in den letzten Zügen. In der sechsten und gleichzeitig letzten Folge von „Todtnauberh hautnah“ wird noch einmal alles Wichtige im Überblick präsentiert.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Wodka und Whisky für Jugendliche

Ernüchterndes Ergebnis bei Alkoholtestkäufen im November

Zum 4. Mal fanden in Schopfheim Alkoholtestkäufe im Einzelhandel innerhalb des Stadtgebietes statt. Durchgeführt wurden die Testkäufe am 19.11.2018 durch Mitarbeiter der Villa Schöpflin – Zentrum für Suchtprävention aus Lörrach in Zusammenarbeit mit dem Polizeirevier Schopfheim und der Stadt Schopfheim.
Leider wurden bei dieser bereits 2. Aktion im Jahr 2018 wiederholt zahlreiche Verstöße gegen das Verkaufsverbot von Alkohol an Jugendliche festgestellt. Von insgesamt 13 Testkäufen in 8 verschiedenen Lebensmittelgeschäften und Tankstellen ergaben 7 Testkäufe ein negatives Ergebnis.

Weiterlesen

Skifreizeit in der Ski Arena Ischgl 2019

Die vom Ski-Club Maulburg im Rahmen des Winterprogramms ausgeschriebene Skifreizeit führen auch in diesem Jahr wieder in das TOP-Skigebiet Ischgl. Das Skigebiet erstreckt sich über 238 Pistenkilometer und ist mit dem schweizerischen Skigebiet Samnaun verbunden. Seit vielem Jahren sind wir in dem schönen Hotel SORDSTADL ****SUPERIOR Gäste.

Saunaoase, Hotelbar, mehrtägiges Abendmenü, Frühstücksbuffet und alle Annehmlichkeiten eines Vier-Sterne-Hotels sind selbstverständlich. Neben modernen Zimmern verfügt das Hotel eine zweite Wellness-Oase mit Hallenbad. Zudem liegt das Hotel im Zentrum von Kappl, ca. 7 km vor Ischgl. Wie immer werde die Teilnehmer von einem unserer Skilehrer begleitet, der hilfreiche technische und taktische Tipps zur Verbesserung des persönlichen Fahrkönnens geben kann.

Für den die drei Skitage vom 20.-23.03.2019 sind noch Plätze frei. Wer Lust hat, an der erholsamen und abwechslungsreichen Skifreizeit teilzunehmen, findet die Ausschreibung auf der Homepage des Vereins unter www.ski-club-maulburg.de, oder bei Michael Granzow, Tel. 07622 6676 031. Anmeldeschluss ist Ende Januar.

Eine Mitteilung des Ski-Club Maulburg e. V.

Ein kleines Kapitel deutsch-norwegischer (Liebes)Geschichte - meinWiesental.de

Ein kleines Kapitel deutsch-norwegischer (Liebes)Geschichte

Lörrach. Mit der einfühlsam erzählten Familiengeschichte „Sieh dich nicht um – Die geheime Liebesgeschichte meiner Eltern“ eröffnen die Stadtbibliothek und die Buchhandlung Kastl das diesjährige Veranstaltungsprogramm. Autorin Halldis Engelhardt ist am 23. Januar um 20 Uhr zu Gast in der Buchhandlung Kastl und erzählt von einer Liebe unter widrigen Umständen. Eintrittskarten sind zu 10 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse bei den Veranstaltern erhältlich.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Statistiken aus dem Standesamt Lörrach

Lörrach. Die Zahl der Geburten bleibt in Lörrach auf einem hohen Niveau. Beurkundete das Standesamt Lörrach 2017 insgesamt 2387 Geburten, lag die Zahl für 2018 bei 2409 Geburten. Auch in diesem Jahr ist die Anzahl an geborenen Jungen und Mädchen nahezu gleich.

Weiterlesen
Vereinsmitteilung - meinWiesental.de

Altpapierannahme in Schopfheim des TSG


Am Samstag 19. Januar ist von 9 bis 12 Uhr beim TSG-Haus, Wehrer-Straße 7, Altpapierannahme.

Die Turner und Schneesportler der TSG-Schopfheim nehmen in dieser Zeit sortenreines Altpapier, (Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte und Kataloge),
gebündelt oder lose (im Karton) entgegen.

Dies ist eine Bringsammlung. Sie ersetzt die Holsammlung (Straßensammlung) in der Stadt Schopfheim. Ältere und behinderte Personen, die nicht in der Lage sind das Papier selbst abzugeben, können am Freitag bis 21 Uhr unter Telefon 07622 684 80 53 die Abholung anmelden.

Eine Mitteilung des TSG-Schopfheim e.V. / Abt. Schneesport

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Kartenverkauf für Flohmarkt auf dem Rathaus- und Bahnhofsplatz in der Touristinformation

Lörrach. Am Samstag, 19. Januar findet von 8 bis 16 Uhr der monatliche Flohmarkt in Lörrach auf dem Rathausplatz statt. Gegen Vorlage des Ausweises kann ein Standplatz für 10 Euro pro Person erworben werden.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Viele Autofahrer sind zu schnell unterwegs

Lörrach. Der städtische Fachbereich Straßen/Verkehr/Sicherheit informiert monatlich über die Auswertungen der Geschwindigkeitskontrollen und -überwachungen im Lörracher Stadtgebiet.

Weiterlesen
Kurz notiert. Das Wiesental im Fokus. meinWiesental.de

Johannes Albrecht liegt in Feldberg vorne

Zweiter Wahlgang am 27. Januar / Wahlbeteiligung bei 57,9 Prozent

Feldberg (vw). Bei der Bürgermeisterwahl in Feldberg lag am Sonntag Johannes Albrecht vorne. Mit 48,75 Prozent verfehlte er nur knapp die absolute Mehrheit. Er bekam 428 Stimmen. Der 49-Jährige kommt aus Menzenschwand, war über 20 Jahre lang Manager bei Peugeot. Anschließend machte er sich als Unternehmensberater selbstständig. Seine Erfahrungen als Diplom-Betriebswirt möchte er in sein Amt mit einbringen. Zweiter im Fang um Stimmen der Wähler wurde Mark Leimgruber aus Schopfheim. Der 33-Jährige bekam 30,87 Porzent der Stimmen, womit ihn 271 Bürger wählten. Tanja Steinebrunner, Bürgermeisterin von Fröhnd erhielt 165 Stimmen (18,79 Prozent), Skilehrer Andreas Heidinger bekam vier Stimmen (0,46 Prozent), der bereits von seiner Kandidatur zurückgetretene Marc Hendrik van Breen erhielt drei Stimmen (0,34 Prozent) und Kandidat Manfred Haas erhielt zwei Stimmen (0,23 Prozent). Weitere fünf Stimmen entfielen auf andere Personen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 57,9 Prozent. Von 1521 Wahlberechtigten gaben 880 ihre Stimme ab, wovon 878 Stimmen gültig waren.

Bei einem zweiten Wahlgang soll nun endgültig entschieden werden, wer Bürgermeister von Feldberg wird: Dieser findet am Sonntag, 27. Januar statt. Dann sind die Bürger von Feldberg erneut zum Gang zur Wahlurne aufgerufen.

Vereinsmitteilung - meinWiesental.de

Letzte Anmeldungen für Skikurse Der Schnee ist im Schwarzwald angekommen.

Letzte Gelegenheit, sich für die Kurstermine 19./20. Januar und 02./03. Februar anzumelden, für die noch Plätze frei sind.

Das Besondere – Unsere Kurse finden im zweiwöchigen Abstand statt. Am Wochenende dazwischen Gelegenheit für individuelle Gestaltung.

Anmeldungen und Info:
www.schneesport-tsgschopfheim.de/kurse/anmeldung

weitere Informationen und Auskunft
www.schneesport-tsgschopfheim.de/kurse
oder (07622 684 8053 und 667 0283

Eine Mitteilung der TSG Schopfheim / Abt. Schneesport

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Zunahme der Neuanmeldungen in der Stadtbibliothek Schopfheim um fast 33 Prozent

Die Stadtbibliothek Schopfheim blickt auf ein arbeitsreiches und auch erfolgreiches Jahr 2018 zurück.

Im Jahr 2018 konnten die Ausleihzahlen fast die Höhe des Vorjahres erreichen. Bei den Gesamtausleihen konnte die Bibliothek 149.966 Ausleihen aufweisen, im Vorjahr waren es 152.536 Ausleihen. Dies ist mit 1,96 Prozent ein deutlich geringerer Rückgang als im Jahr 2017 mit 5,01 Prozent.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Aktuelle Broschüre „Stadterkundler und Ausschwärmer“ jetzt erhältlich

Lörrach. Die Touristinformation der Stadt Lörrach veröffentlicht die neuste Ausgabe des „Stadterkundlers und Ausschwärmers“. Die Broschüre enthält die öffentlichen Angebote an Stadt-, Rad- und Erlebnisführungen in und um Lörrach von Januar bis Juni 2019. Zudem sind die Termine der öffentlichen Führungen und alle Gruppenangebote des Dreiländermuseums enthalten. Neu seit diesem Jahr ist der zusätzliche Teil „Ausschwärmer“. Hier sind die Termine der großen wiederkehrenden Veranstaltungen in Lörrach aufgeführt.

Weiterlesen
Kommunale Mitteilung der Stadt Schopfheim / BM Dirk Harscher - meinWiesental.de

Vereidigung von Bürgermeister Dirk Harscher

Schopfheim. Am Montag, 21. Januar 2019 um 19.00 Uhr findet die Vereidigung von Schopfheims neuem Bürgermeister Dirk Harscher im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderats in der Stadthalle statt.

Zu diesem besonderen Anlass und anschließendem Stehempfang sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Marco Peters in seinem Fischstand. - meinWiesental.de

Neuer Fischhändler auf dem Lörracher Wochenmarkt

Lörrach. Am Donnerstag, 10. Januar durfte Anja Busse, zuständig für die Marktorganisation der Stadt Lörrach, einen neuen Fischhändler auf dem Lörracher Wochenmarkt begrüßen.

Marco Peters von Fischfeinkost Peters ist seit Donnerstag, 10. Januar mit einem Fischstand auf dem Lörracher Wochenmarkt vertreten. Immer donnerstags wird er nun zukünftig mit fangfrischem Fisch die Lörracher Bevölkerung erfreuen. Sein Sortiment beinhaltet 25 verschiedene Sorten Fischfilet, 20 verschiedene selbstgemachte Fischsalate, Räucherfisch, Rollmops, Bismarkhering, Matjes, Brathering und vieles mehr, was das Herz des Fischliebhabers erfreut.

Mitteilung der Stadt Lörrach

Wiederaufnahme Konzert Zeitenwende - meinWiesental.de

Wiederaufnahme Konzert Zeitenwende

Lörrach. Nach dem großen Erfolg der Produktion „Zeitenwende“ im November 2018 mit drei ausverkauften Aufführungen erfolgt im Februar die Wiederaufnahme des Musiktheaterprojektes durch das Vokalensemble der Städtischen Musikschule Lörrach. Am 9. Februar um 20 Uhr und am 10. Februar um 11 Uhr und 18 Uhr ist die Aufführung im Saal der Städtischen Musikschule, Luisenstr. 9, zu sehen. Der Vorverkauf ist gestartet.

Wiederaufnahme Konzert Zeitenwende - meinWiesental.de
Nach dem großen Erfolg der Produktion „Zeitenwende“ im November 2018 mit drei ausverkauften Aufführungen erfolgt im Februar die Wiederaufnahme des Musiktheaterprojektes durch das Vokalensemble der Städtischen Musikschule Lörrach.

Unter Leitung von Susanne Hagen, Tim Krause und Ursula Müller-Riether erzählt das Vokalensemble mit den Mitteln der Musik und des Theaters ein Stück Lörracher Geschichte und gibt einen sehens- und hörenswerten Einblick in das politische und kulturelle Leben der Stadt in der Zeit der Weimarer Republik.

Das Publikum erlebt ausgewählte Momente, Erfahrungen und Stimmungen, dabei setzt das Regie-Trio Krause, Hagen, Müller-Riether auf Authentizität und verzichtet auf große Effekte. Im Mittelpunkt stehen Lieder, Chorwerke und Texte, die Müller-Riether bei ihren Recherchen im Stadtarchiv ausgegraben hat und die sich – in Kombination mit Schauspiel, Instrumentalmusik (Susanne Hagen, Andreas Wäldele und Grischka Brand) und historischen Kostümen – zu einem intensiven Ganzen fügen.

Die Konzerte finden am Samstag, 9. Februar, 20 Uhr und Sonntag 10. Februar 11 Uhr und 18 Uhr im Saal der Städtischen Musikschule, Luisenstr. 9, statt. Karten können für 18 Euro oder ermäßigt für 13 Euro über reservix und die bekannten reservix-VVK-Stellen erworben werden.

Eine MItteilung der Stadt Lörrach

Bildquelle: Knut Burmeister

Dienstleistung gesucht? Hausverwaltung gefunden!

Dynamisches erfahrenes Team mit einer über 20 jährigen Erfahrung auf dem Gebiet der  Verwaltung von Eigentumswohnungen mit internationalen Stammkunden Spontanität, Flexibilität, sowie Hilfestellung werden bei uns großgeschrieben.

Als Service bieten wir: Hilfe bei der Wohnungsabnahme; dem Ausfüllen von Mietverträgen und den seit 01.11.2015 erforderlichen  Mietbescheinigungen. Als Verbindungsstelle der Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus und Grund Lörrach-Bad Säckingen unterstützen wir Vereinsmitglieder in enger Zusammenarbeit mit der Vorsitzenden Rechtsanwältin Frau Henriette Rauch.

Wir arbeiten da, wo andere Urlaub machen: Im Luftkurort Schönau im Schwarzwald.

Unsere Kontaktdaten:

Kühn-Knobel Barbara
Hausverwaltung
Luisenstr. 4
79677 Schönau

Telefon: 0 76 73 / 60 29 842 & 60 29 843
E-Mail: hv.b.kuehn-knobel@email.de

Jagdschule Wiesental, Inh. Peter Meßmer

Wir führen Sie mit Erfolg zum Jagdschein. Unser Team aus engagierten Fachleuten vermittelt Ihnen alles, was Sie für die Jägerprüfung in Baden-Württemberg benötigen.

Durch unsere praxisorientierte Ausbildung entwickeln Sie schnell einen engen Bezug zu heimischer Flora und Fauna. Wir vermitteln Ihnen die Jagd als ein modernes Handwerk, ohne mit sinnvollen Traditionen zu brechen. Nahe an der Schweizer Grenze gelegen, bieten wir die ideale Möglichkeit auch für Schweizer Staatsbürger, einen europaweit gültigen Jagdschein zu erwerben. Unsere Schulungsorte liegen in der Innenstadt Schopfheims, im nahe gelegenen Lehrrevier sowie auf dem Schießstand Bremgarten bei Freiburg.

Unser Leitbild:

  • Wir begleiten unsere Auszubildenden mit jagdlicher, pädagogischer und menschlicher Kompetenz bis zur Prüfung.
  • Wir vermitteln Jagd als zeitgemäßes, sich wandelndes Handwerk, ohne auf sinnvolle Traditionen zu verzichten.
  • Wir sind aktive Jäger und geben unsere Erfahrung direkt aus der Praxis weiter.

Am Rande des Naturparks Südschwarzwald liegt Schopfheim im Wiesental zwischen Südschwarzwald und Dinkelberg, der südlichsten Bergkette vor dem Rheingraben und damit der Schweizer Grenze. Der Fluss Wiese, nach dem das Wiesental benannt ist, entspringt am Feldberg, und auch die Kleine Wiese, die in einem Schopfheimer Stadtteil in die Wiese mündet, entspringt an einem der höchsten Gipfel des Südschwarzwalds, dem Belchen. Ihre geografische Lage macht auch die Besonderheit unserer Jagdschule aus, denn es gibt enge Berührungspunkte zur Jagd auf Niederwild wie Hochwild.

Während Ihrer Ausbildungszeit werden Sie die Vorzüge des Orts kennen lernen, wie ruhige Lage, schöne Landschaft, gutes Essen, freundliche Menschen und somit eine ideale Umgebung zum Lernen.

Geschäftsadresse und Kontaktdaten:

JAGDSCHULE WIESENTAL, Inh. Peter Meßmer
Wallstr. 1a
D-79650 Schopfheim

Telefon: +49 (0) 173 – 30 75 909
E-Mail: info@jagdschule-wiesental.de
Web: www.jagdschule-wiesental.de

Plätze Frei – Ski- und Snowboardkurse des Ski-Club Maulburg auf dem Feldberg

Der Ski-Club-Maulburg e.V. bietet wieder seine beliebten Ski- und Snowboardkurse an. Die Kurse finden auf dem Feldberg im Schwarzwald statt. Es werden Skikurse für Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse angeboten, Fortgeschrittene können ihr Fahrkönnen verbessern und erweitern. Kinder ab 4 Jahren werden sich im Skikindergarten spielerisch an den Schnee und Ihre Skier gewöhnen und ihre ersten Bewegungserfahrungen auf den Skiern machen. Der Ski-Club Maulburg e.V. bietet auch einen speziellen Kurs für Wiedereinsteiger an. In diesem Kurs wird die neue Technik vermittelt und Sie lernen die Vorteile der Carving-Ski bei sicherer und ruhiger Fahrweise zu nutzen.

Fast in allen Kursklassen (Ski Alpin und Snowboard) sind noch vereinzelt Plätze frei! Melden Sie sich jetzt online auf www.ski-club-maulburg.de an. Anmeldung noch möglich bis einschließlich 15.01.2019.

Direktlink Ausschreibung Skikurse [hier]
Direktlink Ausschreibung Snowboardkurse [hier]

Die Skikurse finden zusammenhängend an zwei Wochenenden statt. Kurstage sind der 19./20.01. und 26./27.01.2019. Der Snowboardkurs für Anfänger und Fortgeschrittene findet parallel zu den alpinen Kursen am 19./20.01. und 26./27.01.2019 statt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer neuen Webseite www.ski-club-maulburg.de oder durch Anfrage, bei Julian Phillipp per E-Mail an skikurs@ski-club-maulburg.de und telefonisch unter: 07622/9014020 (AB – Sie werden zurückgerufen!)

Vereinsmitteilung des Ski-Club Maulburg e. V.

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Neue Energiestadt-Zeitung erschienen

Lörrach. Die aktuelle Ausgabe der Energiestadt-Zeitung informiert rund um die Themen Mobilität, Umwelt und Natur, Gebäude/Sanierung sowie Bildung. So gibt die städtische Publikation unter anderem praktische Tipps zum Füttern von Vögeln, stellt die Neuerungen im Stadtbusverkehr vor, zeigt Möglichkeiten der Dachbegrünung auf oder berichtet über eine besondere Klimaschutzaktion in der Schlossbergschule. Die Energiestadt-Zeitung ist an der Infothek im Rathaus oder in zahlreichen Einrichtungen, wie beispielsweise der Stadtbibliothek, den Ortsverwaltungen oder der Touristinformation, sowie online unter www.loerrach.de/Energiestadt-Zeitung erhältlich. Zudem kann sie über den Fachbereich Umwelt und Klimaschutz, Telefon 07621/415-222, bestellt werden.

Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Verlegung der Fernwärmeleitung in der Luisenstraße mit Vollsperrung der Fahrbahn

Lörrach. In der Zeit vom 7. Januar bis voraussichtlich 29. März 2019 wird in der Luisenstraße zwischen der Haagener Straße und dem Busbahnhof die Fernwärmeleitung für den Anschluss des Neubaus „LÖ“ verlegt. Für die Arbeiten wird die Luisenstraße in mehreren Bauabschnitten – angefangen an der Einmündung Haagener Straße – für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die Bauabschnitte sind so festgelegt, dass die Zufahrt zu den Tiefgaragen Rathaus und Finanzamt je nach Bauabschnitt aus einer oder aus beiden Fahrtrichtungen möglich ist. Der Anliegerverkehr wird jeweils umgeleitet. Um Verkehrsbehinderungen in den umliegenden Straßen, insbesondere am Elisabethenkrankenhaus zu vermeiden, empfiehlt der Fachbereich Straßen/Verkehr/Sicherheit dem Durchgangsverkehr die Luisenstraße großräumig über die Gretherstraße – Bahnhofstraße zu umfahren.

Die betroffenen Anwohner und Anlieger werden vom Auftraggeber beziehungsweise der Baufirma direkt informiert.

Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Herzfenster-Foto

Fotografie ist meine Leidenschaft.

Unter dem Motto „Umso echter – umso besser“ erwische ich immer den Moment, der die wahren Emotionen zeigt.

herzfenster-foto-foto-image-03-verena-wehrle-die-echte-fotografie-meinwiesental-firmen-in-ihrer-naehe

Wahr. Natürlich. Ungestellt.

Ich biete Portraitshooting an, ganz egal, ob allein, als Paar, Gruppe/Verein oder Familie. Auch fotografiere ich in Schulen oder Kindergärten.

Hochzeiten fotografiere ich vom getting ready bis zum Ende der Feier und biete somit die ganz besonderen Erinnerungen vom großen Tag der Brautpaare. Lachende Gesichter, die gute Stimmung, die Freude, der Spaß und die Gelassenheit – all das und noch viel mehr zeigen meine Fotografien. Für die vielen schönen Details sind Makro-Aufnahmen meine Spezialität.

herzfenster-foto-foto-image-02-verena-wehrle-die-echte-fotografie-meinwiesental-firmen-in-ihrer-naehe herzfenster-foto-foto-image-01-verena-wehrle-die-echte-fotografie-meinwiesental-firmen-in-ihrer-naehe

Für Firmen biete ich ebenfalls alles rund um Fotografie an: Kreativ setze ich Ihr Unternehmen und auch die Menschen, die dahinterstehen, in Szene, um Sie optimal in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie als Einzelperson, Ihr Team, das Firmengeschehen in einer Reportage oder auch Architektonisches kommt bei mir hinter die Linse. Auch Produktfotografie mit Motiven von der kleinsten Schokopraline bis hin zum größten Maschinenpark biete ich an.

Gerne begleite ich auch Ihre Veranstaltung mit der Kamera.

Für Events immer eine gute Unterhaltung: Die Fotobox. Diese können Sie ebenfalls über mich buchen.

KREATIV FÜR SIE: Gerne gestalte ich für Sie alle CEWE-Fotoprodukte von der Einladung über die Leinwand bis hin zum Fotobuch.

Ab Ende 2016 arbeite ich auch mit einem eigenen Fotostudio.

Bei mir gibt es in Sachen Fotografie alles aus einer Hand.

Sie benötigen aussagekräftige Bilder? Sprechen Sie mich doch einfach an.

Ihre Ansprechpartnerin: herzfenster-foto-logo-verena-wehrle-die-echte-fotografie-meinwiesental-firmen-in-ihrer-naehe

Verena Wehrle

Tel. +49(0) 76 71/99 66 79
Mobil. +49(0)160/97 91 64 73

E-Mail. info@herzfenster-foto.de
Web: www.herzfenster-foto.de

Kommunale Mitteilung - meinWiesental.de

Mikrozensus 2019 befasst sich vertieft mit Fragen zur Krankenversicherung

Interviewer befragen rund 51 000 Haushalte in Baden-Württemberg

Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, informiert die Presse, dass der Mikrozensus 2019 beginnt. Über das ganze Jahr 2019 werden dazu in über 900 Gemeinden rund 51 000 Haushalte in Baden-Württemberg von Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt.

Neben dem Grundprogramm zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung werden 2019 vertieft Fragen zur Krankenversicherung erhoben. Die Ergebnisse des Mikrozensus sind für die Planung in Politik und Verwaltung von großer Bedeutung, stellt Frau Dr. Brenner fest. Sie bittet die ausgewählten Haushalte um ihre Mitwirkung.

Was ist der Mikrozensus? Der Mikrozensus ist eine amtliche Haushaltsbefragung, mit der seit 1957 wichtige Daten über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung ermittelt werden. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für politische, wirtschaftliche und soziale Entscheidungen in Bund und Ländern, stehen aber auch der Wissenschaft, der Presse und den interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Die Daten des Mikrozensus werden kontinuierlich über das gesamte Jahr verteilt von Erhebungsbeauftragten erhoben. Knapp 1 000 Haushalte werden pro Woche in Baden-Württemberg befragt.

Wer wird für die Erhebung ausgewählt? In einem mathematischen Zufallsverfahren werden zunächst Gebäude bzw. Gebäudeteile gezogen. Erhebungsbeauftragte ermitteln vor Ort, welche Haushalte in den ausgewählten Gebäuden wohnen und kündigen sich bei diesen mit einem handschriftlich ergänzten Ankündigungsschreiben mit Terminvorschlag an. Für die ausgewählten Haushalte besteht Auskunftspflicht. Sie werden innerhalb von fünf aufeinander folgenden Jahren bis zu viermal im Rahmen des Mikrozensus befragt.

Wie läuft die Befragung ab? Erhebungsbeauftragte des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg suchen die Haushalte zum vorgeschlagenen Termin auf und bitten sie um die Auskünfte. Die Erhebungsbeauftragten erfassen die Antworten mit einem Laptop. Sie weisen sich mittels eines Interviewer-Ausweises als Beauftragte des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg aus. Die Auskünfte können für alle Haushaltsmitglieder von einer volljährigen Person erteilt werden.

Die Durchführung der Befragung mit unseren Erhebungsbeauftragten ist für die Haushalte die einfachste und zeitsparendste Form der Auskunftserteilung. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Fragebogen in Papierform selbst auszufüllen. Alle erhobenen Einzelangaben unterliegen der Geheimhaltung und dem Datenschutz und werden weder an Dritte weitergegeben noch veröffentlicht. Nach Eingang und Prüfung der Daten im Statistischen Landesamt werden diese anonymisiert und zu aggregierten Landes- und Regionalergebnissen weiterverarbeitet.

Weitere Informationen zum Mikrozensus:
www.statistik-bw.de/DatenMelden/Mikrozensus

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Kurz notiert. Das Wiesental im Fokus. meinWiesental.de

Ein Kandidat für Feldberg zieht zurück

Feldberg. Marc Hendrik van Breen, Kandidat für das Bürgermeisteramt in Feldberg, hat seine Kandidatur zurückgezogen. Da dies aber erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist erfolgte wird der in Altglashütten wohnhafte Niederländer weiterhin auf dem Stimmzettel stehen. Im Falle einer Wahl, kann er diese aber immer noch ablehnen. Die Bürgermeisterwahl in Feldberg findet am 13. Januar statt.

Empfang der Sternsinger im Schopfheimer Rathaus - meinWiesental.de

Empfang der Sternsinger im Schopfheimer Rathaus

Am Mittwoch, den 2. Januar 2019 empfing Bürgermeister Dirk Harscher die Sternsinger und ihre Begleiter im Schopfheimer Rathaussaal. Weiterlesen