Autor: meinWiesental - Redaktion

Lörrach erwartet Besuch aus der Ukraine

Lörrach. Mit der Stadt Wischgorod nördlich von Kiew pflegt Lörrach seit 1999 eine Städtefreundschaft. Vom 28. April bis 1. Mai erwartet Oberbürgermeister Jörg Lutz eine Delegation um den dortigen Bürgermeister Olexej Momot. Eine erfreuliche Nachricht für die Städtefreundschaft: nachdem einige Jahre keine gegenseitigen Besuche stattfinden konnten, sind dieses Jahr gleich zwei Treffen zwischen Lörrach und Wischgorod geplant. Eine zehnköpfige Delegation um den Wischgoroder Bürgermeister Olexej Momot, bestehend aus Kreis- und Stadträtinnen und –räten, sowie leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, wird Lörrach besuchen. Im August sind die Lörracher zu einem Gegenbesuch nach Wischgorod eingeladen. Ziel der Treffen ist das gegenseitige Kennenlernen und der fachliche Austausch zu relevanten kommunalen Themen, wie Jugendförderung, Schulentwicklung, Stadtplanung und -entwicklung, Umwelt- und Klimaschutz sowie die Versorgung durch die Stadtwerke. Die Stadt Lörrach und der Verein Lörrach International e. V. gestalten gemeinsam das Programm für die Gäste. Parallel findet am 28. und 29. April das Frühlingsfest statt, wo sich alljährlich die Partnerstädte und befreundeten Städte Chester, Edirne, Senigallia, Sens und Village Neuf präsentieren. Die Aktivitäten von Lörrach und Wischgorod werden mit …

Trimm-Dich-Pfad in Lörrach wegen Arbeiten gesperrt

Lörrach. Voraussichtlich von Montag, 09. April bis Montag, 23. April, muss der Trimm-Dich-Pfad Lörrach, bekannt als „Chnüschnäpperi-Weg“, wegen dringender Holzernte-Arbeiten gesperrt bleiben. Entlang des Trimm-Pfades gibt es mittlerweile viele Eschen, die durch das Eschentriebsterben stark geschädigt sind. Da solche Bäume ein akutes Sicherheitsproblem darstellen können, müssen sie jetzt gefällt werden. Die Sportler und sonstigen Besucher des Trimm-Pfades werden wegen der Einschränkungen um Verständnis gebeten. Dafür bietet der beliebte Pfad nach den Arbeiten mehr Sicherheit. Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Vortrag in der VHS: Mit dem Segelboot durch Feuerland und um Kap Hoorn

Am Mittwoch, den 11.04.2018 berichtet Referent Immo Schmidt ab 19:30 Uhr im Kulturcafé in der Volkshochschule von seiner Segelreise um das Kap Hoorn. Ein zweiteiliger Reisefilm lässt die Zuschauer/innen hautnah am Reisegeschehen teilhaben. Nach einer kurzen Einführung über das Zustandekommen des Films und die Anreise nach Argentinien zeigt der Film die Überfahrt mit dem Segelboot von Argentinien über den Beagle Canal nach Chile. Weiter geht die Fahrt durch die Inselwelt und die Kanäle von Feuerland. Schließlich erfolgt dann die abenteuerliche Umrundung des legendären Kap Hoorn. Eine Teilnahme am Filmvortrag ist ohne Anmeldung möglich. Informationen bei der Volkshochschule Schopfheim, Telefon 07622 – 6739-180. Eine Mitteilung der VHS-Schopheim

Innovatives Schraubfundament für die Anschlussunterbringung Neumatt-Brunnwasser

Lörrach. Die Bauarbeiten für die Anschlussunterbringung Neumatt-Brunnwasser schreiten voran. Auf dem Gebiet entstehen 36 Wohneinheiten für 150 geflüchtete Menschen in modularer Bauart. Aktuell werden die Schraubfundamente für die Bauwerke gesetzt: Insgesamt 480 Schrauben mit einer Länge von 2,10 Meter und einem Durchmesser von 11,43 Zentimeter werden in den Boden eingebracht. Knapp zwei Wochen nach Beginn der Bauarbeiten zur Errichtung der Anschlussunterbringung Neumatt-Brunnwasser an der Hornbergstraße, erfolgt ein außergewöhnlicher Bauabschnitt, den die gewählte Modulbauweise mit sich bringt. Seit Dienstag, 3. April, wird die Gründungsfläche bestehend aus insgesamt 480 Schrauben gesetzt. Die zwei Meter großen Schrauben sind die haupttragenden Säulen und Verankerungen der Gebäude. Diese sind wiederverwendbar und können somit nach dem Rückbau der Gebäude ohne Rückstände entfernt werden. Seit Beginn der Bauarbeiten Mitte März sind bereits einige Arbeitsschritte erfolgt: Zunächst wurde Mutterboden abgetragen und die Fläche eingeebnet. Zufahrten wurden hergestellt und die aufgeschüttete Schotterlage hilft, die Fläche trocken zu halten und die Gebäude vor dem Schlammuntergrund zu schützen. Nach dem erfolgreichen Setzen der Schrauben werden die Anschlüsse für Wasser, Abwasser, Strom und Telefon gestellt. Der letzte …

Öffentliche Versteigerung von Fundsachen

Die nächste öffentliche Versteigerung aus Beständen des Fundbüros der Stadt Schopfheim findet am Mittwoch, 11. April 2018 ab 11.00 Uhr gegenüber dem ehemaligen Bezirksamt in der Wallstraße statt. Es werden ausschließlich Fundsachen öffentlich nach Höchstgebot versteigert, deren Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Ein Garantieanspruch auf die ersteigerten Artikel ist nicht gegeben und ein ersteigerter Gegenstand ist vor Ort zu bezahlen. Versteigert werden in diesem Jahr wieder eine große Anzahl an Fahrrädern, jedoch auch andere interessante Fundsachen wie Schmuck, Kleider uvm. Kommen Sie vorbei, und vielleicht haben Sie Glück und machen ein Schnäppchen. Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Gelbe Säcke werden nicht abgeholt

Lörrach. Der Landkreis Lörrach als zuständige Abfallbehörde hat mitgeteilt, dass die Abfallentsorgung der Gelben Sack- Sammlung aufgrund der Insolvenz der Firma ELS im gesamten Landkreis Lörrach vorerst nicht erfolgt und darum gebeten, die Gelben Säcke daher nicht zur Abholung bereitzustellen. Aufgrund des geringen zeitlichen Vorlaufs ist es im Lörracher Stadtgebiet eingetreten, dass die Gelben Säcke dennoch für die geplante Abholung am heutigen Mittwoch, 4. April bereitgestellt wurden. Die Stadtverwaltung bittet die Bevölkerung nunmehr, die bereits bereitgestellten Gelben Säcke wieder aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen. Das Landratsamt hat angekündigt, über die weiteren Entwicklungen über die Homepage des Landkreises (www.loerrach-landkreis.de) und der Abfallwirtschaft (www.abfall-loerrach-landkreis.de) sowie über die Abfall-App zu informieren. Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

echt ideenleben – Die Agentur für Kommunikation.

Echt – die Agentur für Kommunikation. An den Standorten Maulburg im Südschwarzwald (D) und Fislisbach bei Baden (CH) betreuen wir Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen in Deutschland, Schweiz und Österreich. Wir entwickeln Ideen sowie komplette Kommunikationskonzepte mit allem was dazu gehört, realisieren sie von A bis Z und betreuen die damit verbundenen Prozesse. Der Rest ist Handwerk und können Sie als selbstverständlich voraussetzen. Maulburg im Südschwarzwald (D) echt ideenleben – Die Agentur für Kommunikation. Bahnhofstraße 3 DE-79689 Maulburg Telefon: +49 (0) 76 22 / 90 31 603 E-Mail: info@echt-ideenleben.de Ihre Ansprechpartner: Justus Ammann / Inhaber Telefon: +49 (0) 76 22 / 90 31 601  

Treue Gäste in der Bergwelt Todtnau für 50 Aufenthalte geehrt

Die Skilifte in Todtnauberg, die Loipen, die Winterwanderwege und die bevorzugte Lage begeistern die Familie Bunnenberg seit nunmehr 43 Jahren. Todtnau, im Februar 2018: Der Winterurlaub in Todtnauberg ist für Bärbel und Peter Bunnenberg aus Rösrath bei Köln immer wieder ein Erlebnis. Hier kennen Sie sich aus, kennen die Menschen und fühlen sich rundum gut aufgehoben. Kennengelernt hat Peter Bunnenberg das Skigebiet über einen Freund. Dies war im Jahr 1975. Ab diesem Zeitpunkt wurde jährlich der Skiurlaub mit der ganzen Familie in Todtnauberg verbracht. Beide Kinder haben in der Bergwelt Todtnau Skifahren gelernt. Peter Bunnenberg konnte beruflich bedingt seine Familie oft nur an einzelnen Tagen im Urlaub besuchen. Aber nie war ihm die Fahrtzeit von Köln zu lang, um kurz in den Schwarzwald zu kommen. Die Anfangszeit verbrachten die Bunnenbergs bei Familie Klingele im Haus Sonneck, später bis heute bei Familie Harenberg in der Pension Glöcklehof. Viele Freunde haben sie kennengelernt. Eine Freundschaft verbindet das Ehepaar auch mit den Todtnaubergern Skilehrern, Erich Klingele, Otmar Kiefer und Manfred Braunsberger. Mit weiteren Skisport- und Todtnauberg- begeisterten Gästen …

Kartenverkauf für Flohmarkt auf dem Rathaus- und Bahnhofsplatz in der Touristinformation

Lörrach. Am Samstag, 17. Februar findet von 8 bis 16 Uhr der monatliche Flohmarkt in Lörrach auf dem Rathausplatz statt. Die Berechtigungskarten gibt es am Freitag, 16. Februar im Haus Sonne in der Touristinformation. Gegen Vorlage des Ausweises kann ein Standplatz für 10 Euro pro Person erworben werden. Die Jahreskarten sind für das Jahr 2018 nicht mehr erhältlich. Die Berechtigungskarten können wie gewohnt in der Touristinformation jeweils am Freitag vor dem Flohmarkt von 8 bis 17 Uhr erworben werden. Am Samstag dürfen die Marktbeschicker ab 6 Uhr mit dem Aufbau auf dem Flohmarktgelände beginnen. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist den ganzen Tag ein Teil des Bahnhofsplatzes reserviert. Dieser Teil wird abgegrenzt und durch Hinweisschilder gekennzeichnet. Dort dürfen sie ohne Unterstützung der Eltern ihre Spielsachen verkaufen. Für Marktbeschicker und Besucher sind die Rathaustiefgarage und die Bahnhofs-Tiefgarage ab 6 Uhr geöffnet. Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Abbruch des Postareals – Baumfällung an der Palmstraße

Lörrach. Zur Vorbereitung der Abbrucharbeiten müssen die Bäume vor dem Baugelände entlang der Palmstraße und im Sarasinweg gefällt werden. Hierfür werden ab Montag, 19. Februar bis voraussichtlich 3. März die öffentlichen Parkplätze sowie der Gehweg zwischen dem Telekomgebäude und Bahnhofsplatz aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die nächsten Schwerbehindertenparkplätze mit sechs Stellplätzen befinden sich am Hebelpark. Der Sarasinweg wird kurzfristig stundenweise für die Baumfällaktion gesperrt. In den darauffolgenden Wochen werden die Abbruch- und Aushubarbeiten zunächst vom Innenhof durchgeführt. Eine weitere Sperrung der Parkplätze wird voraussichtlich erst im Mai für den Abbruch der Betonfassade notwendig. Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

Führung durch die Stadtbibliothek

Lörrach. Am Donnerstag, 15. Februar bietet die Stadtbibliothek ab 10.30 Uhr wieder ihre monatliche Führung durch das Haus an. Alle Interessierten, die das vielfältige Angebot der Stadtbibliothek näher kennen lernen möchten, sind herzlich dazu eingeladen. Die Führung dauert etwa eine Stunde und ist eintrittsfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung gibt Antworten auf Fragen rund um die Nutzung der Stadtbibliothek. Sie informiert die Teilnehmer darüber, wie sie Bücher und andere Medien zu einem bestimmten Thema suchen können, was hinter dem Begriff OPAC steckt oder wie die Ausleihmodalitäten sind. Weitere Themen sind beispielsweise die Internetnutzung innerhalb der Bibliothek und ob auch DVDs oder Konsolenspiele ausgeliehen werden können. Eine Mitteilung der Stadt Lörrach

REGIO‐Messe wird 35 und „smart“!

REGIO‐Messe 17. bis 25. März 2018 Knapp 6 Wochen bleiben noch bis die REGIO‐Messe wieder Ihre Tore öffnet. In diesem Jahr findet sie vom Samstag, den 17. März bis Sonntag den 25. März statt. Es ist bereits die 35. REGIO‐Messe! Derzeit haben etwa 430 Aussteller bereits angemeldet. Erfahrungsgemäß werden in den nächsten Wochen noch die restlichen Anmeldungen eingehen, so, dass man etwa die gleiche Anzahl der Aussteller wie in den letzten Jahren erreichen wird. Die Ausstellungsfläche ist im Vergleich zu den letzten Jahren gleich geblieben und liegt bei 29.000m². Die letzte REGIO‐ Messe – war ein Erfolg. Mit den 62.000 Besuchern wurde das angepeilte Ziel erreicht. Für dieses Jahr werden auch über 60.000 Besucher erwartet. Neben den traditionellen Themen wie Bauen, Renovieren, Energietechnik, Hauswirtschaft, Wohnen, Bauernmarkt, Gourmessa, Gesundheit, Naherholung und vielem mehr wurde auch in diesem Jahr noch mehr Wert darauf gelegt, die REGIO‐Messe an Entwicklungen und neueste Trends anzupassen. So können die Besucher zwar wie gewohnt durch die REGIO‐ Messe flanieren, leckere Spezialitäten degustieren und sich über neue Produkte informieren, den Kindern beim Spielen …

Neustart des Hohe-Möhr-Cups erfolgreich

Zum ersten Mal in der neuen Zeller Stadthalle und zum insgesamt 12. Mal fand der intenationale Hohe Möhr-Cup statt. Dabei ermittelten über 150 weibliche und männliche Jugendringer im Alter zwischen sechs bis siebzehn Jahren in ihren jeweiligen Gewichtsklassen den besten Ringer des Tages. Insgesamt kamen vierzehn Vereine aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Zell und sorgten so für ein sehr hohes Niveau. Die Kämpfe begannen bereits um 10.00 Uhr am Morgen und endeten erst am Nachmittag. Damit trotz des langen Tages zwischen den Kämpfen Abwechslung herrschte, war das Sportmobil des badischen Sportbundes zu Besuch in Zell. Die Sieger ihrer jeweiligen Klasse durften sich neben einem Pokal auch über Freikarten für den Zeller Freizeitpark freuen. Letzten Endes durfte der TuS Adelhausen den begehrten Hohe-Möhr-Wanderpokal für die beste Mannschaft mit nach Hause nehmen. Nach diesem Turniertag ist sich die RG Hausen-Zell sicher, dass auch im kommenden Jahr der Hohe-Möhr-Cup wieder stattfinden soll. Eine Mitteilung der RG Hausen-Zell 1971 e.V.

Nikolaus in der KiTa am Marktplatz

Advent und Weihnachten ist für viele Menschen, ob Groß oder Klein, weltweit die schönste Zeit des Jahres. Die Adventszeit in der KiTa am Marktplatz beginnt mit dem beliebten und besonderem Ereignis für die Kinder- dem Besuch vom Nikolaus. Am 06. Dezember versammelten sich alle Kinder im Gruppenraum und warteten voller Spannung auf den Nikolaus. Plötzlich läutete es und der Nikolaus trat im Bischofsgewand mit einem großen Sack voller Köstlichkeiten in den Gruppenraum. Mit großen, leuchtenden Augen hießen die Kinder ihn mit dem Lied „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“ willkommen. Der Bischof Nikolaus erzählte den Kindern aus seinem Leben, und die Kinder haben dem Nikolaus verschiedene Lieder und Geschichten vorgetragen. Danach bekam jedes Kind ein Nikolaussäckchen höchstpersönlich überreicht. Nach einer Stunde machte sich der Nikolaus wieder auf den Weg und die Kinder hatten noch einiges zum Grübeln, Rätseln und Naschen. Das Team der KiTa und die Kinder bedanken sich bei dem Nikolaus für die langjährige Freude, die er ihnen bereitet, und beim Förderverein, der die Geschenke für die Kinder gespendet hat.