- Stadt Schopfheim, Kommunale Mitteilungen, Regionales aus der Redaktion
Schreibe einen Kommentar

Aktion „alles LeuchtED“ startet zur Zeitumstellung

In der Nacht zum Sonntag 29. Oktober wird wieder die Uhr auf Winterzeit umgestellt. Den Beginn der dunkleren Jahreszeit nimmt die Stadt Schopfheim zum Anlass, in den nächsten drei Wochen mit der Kampagne „alles LeuchtED“ den Stromverbrauch für die Beleuchtung ins Bewusstsein zu rücken und über Einsparmöglichkeiten zu informieren.

„Besonders viel Energie und Geld lässt sich sparen, wenn man klassische „Glühbirnen“ ausmustert und durch LED ersetzt“, erklärt Christine Griebel, eea-Koordinatorin bei der Stadt. Das Öko-Institut hat berechnet, dass dies die Stromkosten pro Stück von 19 € auf 2,60 € pro Jahr reduziert (bei einer Nutzungsdauer von 3 Stunden am Tag und wenn eine 60W Glühbirne durch eine 8W LED ersetzt wird). So haben sich die etwas höheren Anschaffungskosten schnell amortisiert. Auch ökologisch ist der Austausch sinnvoll: Zwar wird für die Produktion von LEDs mehr Energie als für Glühbirnen und Kompaktleuchtstofflampen benötigt. Durch die längere Lebensdauer und den geringeren Stromverbrauch verursachen LEDs dennoch eine um 80% geringere Umweltbelastung.

Die Stadt ist bei ihren eigenen Gebäuden dabei, nach und nach auf LED umzustellen. So wurde beispielsweise bereits 2010/2011 die Beleuchtung in der Stadthalle umgerüstet.
Dadurch reduzierte sich der jährliche Stromverbrauch um mehr als 40%, und es werden Stromkosten von 6.800 € pro Jahr eingespart. In mehreren anderen Gebäuden ließ das Gebäudemanagement ebenfalls LED-Beleuchtung installieren, informiert Stefan Blum, zuständig für das Energiecontrolling und Energiemanagement bei der Stadt. Zuletzt wurde die Beleuchtung in der Sporthalle der Schule Fahrnau erneuert. Auch die Straßenbeleuchtung wird Schritt für Schritt auf LEDs umgestellt.

Die Aktion „allesLeuchtED“ von Öko-Institut und EcoTopTen hat sich zum Ziel gesetzt, private Haushalte über die Einsparungsmöglichkeiten durch LED zu informieren. Im Aktionszeitraum von 23. Oktober bis zum 19. November gibt es nicht nur fundierte und unabhängige Informationen, sondern auch eine Verlosung mit attraktiven Gewinnen.

Die Projektpartner informieren über die Einsparmöglichkeiten bei der Beleuchtung und worauf man bei der Umstellung achten sollte. Eine ausführliche Praxishilfe erklärt, wie man eine Lampe mit der passenden Helligkeit und Lichtfarbe findet. So gibt es LEDs in verschiedenen Lichtfarben, entweder mit gemütlichem warmweißem Licht für den Wohnbereich oder mit neutral- bis kaltweißem Licht für Küche oder Arbeitszimmer. Auch mit verschiedenen Schraubgewinden oder Stecksockeln sind passende Leuchtmittel erhältlich, so dass z.B. auch Halogenlampen ersetzt werden können.

Wer sich für eine Umstellung auf LED entscheidet, kann an einer attraktiven Verlosung teilnehmen. Alle Informationen zur Aktion und der Verlosung, die Praxishilfe und ein Erklärfilm sind auf www.schopfheim.de und unter www.ecotopten.de/beleuchtung/alles- leuchted erhältlich.

Und noch ein Spartipp: Wer auf LED umstellen möchte, sollte im Aktionszeitraum außerdem auf entsprechende Sonderrabatte im Schopfheimer Einzelhandel achten.

Über die Kampagne

Die bundesweite Aktion „alles LeuchtED“ unterstützt Haushalte dabei, ihre Beleuchtung auf effiziente LED-Lampen umzustellen. Dadurch sparen sie Strom und so auch CO2- Emissionen und Geld! Die Aktion wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert, vom Öko-Institut e.V. und der Verbraucherplattform www.ecotopten.de durchgeführt und von vielen Kooperationspartnern unterstützt.

Eine Mitteilung der Stadt Schopfheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.